Magnetischer Schnappverschluss ungefährlich?

  1. digitomm

    digitomm Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    90
    Hallo zusammen,

    auch wenn das jetzt blöd klingt, aber ich habe bis gestern nicht gewusst, dass der Verschluss meines iBooks magnetisch ist. Erst als ich gestern versehentlich eine Metallklammer ein gutes Stück neben dem iBook fallen ließ und diese sofort vom Verschluss angezogen wurde (und sich nur mit größerem Kraftaufwand wieder lösen ließ), weiß ich das.

    Nun mal die Frage, wie es sich mit Magneten und technischen Geräten verhält. Bisher wird ja immer darauf hingewiesen, dass man Festplatten etc. nicht in die Nähe von Magneten bringen soll. Selbst bei der Magnethalterung von iSight weist Apple ja darauf ausdrücklich auf die Gefahren hin. Gibt es sowas beim iBook nicht? Ist nicht sogar die Festplatte da irgendwo in der Nähe im Gehäuse eingebaut? Außerdem liegt mein iPod beim aktualisieren öfters in der Nähe des Verschlusses, was ich bei einem offensichtlichen Magneten weniger machen würde.

    Keine Angst, ich breche jetzt deswegen nicht in Panik aus, aber überrascht hat es mich schon. Oder bin ich da der einzige?

    Gruß digitomm
     
    digitomm, 26.10.2005
  2. coming soon

    coming soonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    größerer Kraftaufwand? das geht doch easy...
     
    coming soon, 26.10.2005
  3. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    ne, das meinst du aber jetzt nicht wirklich, oder doch..

    Das Dingelchen ist ein Minimagnet und die Feldstärke reicht wohl kaum aus der Festplatte Schaden zuzufügen..

    Ach ja ich vergesse immer, ist ja nicht jeder Techniker..;)
     
    avalon, 26.10.2005
  4. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    Vielleicht kriegt er ja das Döschen mit den Kraftpillen nicht mehr auf... rotfl

    (Nix für ungut, aber der ist wirklich zum bröseln..)
     
    avalon, 26.10.2005
  5. digitomm

    digitomm Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    90
    verarscht mich nur :cool:
     
    digitomm, 26.10.2005
  6. Wile E.

    Wile E.MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Ich vermute mal, dass die Festplatte mit deutlich geringeren Feldstaerken vom Schreibkopf bearbeitet wird, als sie so ein Permanentmagnet "abgibt", aber vermutlich bringts hier der passende Abstand.
    Wile
     
    Wile E., 26.10.2005
  7. digitomm

    digitomm Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    90
    Davon ging ich auch als "Nicht-Techniker" aus, nur hat es mich gewundert warum bei der Magnethalterung von iSight, die auch nicht wesentlich stärker sein dürfte, auf diese Gefahren explizit hingewiesen wird, hier aber nicht...
     
    digitomm, 26.10.2005
  8. digitomm

    digitomm Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    90
    Hab das Döschen nicht mal aus dem Regal heben können... :D
     
    digitomm, 26.10.2005
  9. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    10 Punkte für Humor, das mag ich... wavey
     
    avalon, 26.10.2005
  10. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    Das kann ich dir sagen, das hat was mit dem Haftungsrecht etc. zu tun, gerade die Amis weisen auf jeden Blödsinn hin, der geschehen könnte.
    (Pudel > Microwelle)

    Und man sollte natürlich nicht mit einer iSight (und auch mit keinem Magneten) direkt über eine Festplatte streichen..
     
    avalon, 26.10.2005