macuser lebenshilfe - ich bräucht euch mal... heizung!

R

rhabarbara

hallo zusammen,

haben in unsrer wg im gang einen heizkörper, bei dem im vorbeigehen (eigentlich fallen...) der drehregler (also das plastikding) abgebrochen ist...

kann ich sowas selbst tauschen oder brauch ich da einen handwerker? und was kostet denn der spaß in etwa?

danke vielmals :)
 

curry

Mitglied
Mitglied seit
27.04.2005
Beiträge
340
Zuletzt bearbeitet:

Oppa

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
18
...und beim montieren sollte das Thermostat ganz offen sein, z.B. auf 5 stehen;)
 
R

rhabarbara

danke, klingt ja schon machbar für mich :)
gibts da viele verschiedene griffe /muss ich auf etwas bestimmtes achten beim kaufen oder kann man da eh nicht viel falsch machen? €?
 

Birke

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
3.858
Nimm doch den alten mit in den Baumarkt. ;)
 

stonefred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
7.458
bei einem der Discounter gab es neulich programmierbare Thermostate, die z.B. nach Uhrzeit die Heizung auf- und zudrehen können. Waren sogar sehr günstig...
 
R

rhabarbara

@birke: würd ich ja sofort, wenn meine mitbewohnerin ihn nicht entsorgt hätte... aber ich glaub, ich hol mir den von einem andren heizkörper...

danke für die tips - bin gleich unterwegs :)
 

curry

Mitglied
Mitglied seit
27.04.2005
Beiträge
340
Die Anschlüsse sind genormt, von daher dürfte das keine Probleme geben.
 

dsawn

Mitglied
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
858
mitnehmen. es gibt, je nach hersteller, verschiedene groessen. damit der neue auch passt, lieber auf nummer sicher gehen...

mein neuer hat 21 euro gekostet.
 

animalchin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2003
Beiträge
5.005
Die Anschlüsse sind genormt, von daher dürfte das keine Probleme geben.
Gelächter! Vaillant, Danfoss, Heimeier... jeder anders befestigt. :rolleyes:
 

rechnerteam

MU Scout
Mitglied seit
11.12.2006
Beiträge
9.169
Gelächter! Vaillant, Danfoss, Heimeier... jeder anders befestigt. :rolleyes:
Aber das "Endstück", also das Gewinde und der Außendurchmesser des Heizkörperventils sind genormt. Unterschiedlich ist die Art der Steckverbindung und Befestigung des Reglers, der das Ventil bedient.

Sonst könnte ja nicht jeder Mieter einfach mal so einen neuen Thermostaten aus dem Discount anbringen, na gut fast jeder :cool:
 

Bricolage

Mitglied
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
325
Was ist denn heute los... fühlt sich niemand verpflichtet den genaueren Hergang des "Vorbeifallens" zu untersuchen? :D

Viel Glück beim Schrauben ;)
 

Maverick79

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
869
@birke: würd ich ja sofort, wenn meine mitbewohnerin ihn nicht entsorgt hätte... aber ich glaub, ich hol mir den von einem andren heizkörper...

danke für die tips - bin gleich unterwegs :)
Und wie siehts aus, was gefunden?
 
R

rhabarbara

hurra, ich habs geschafft.... war ein bisschen im stress und kam deshalb nciht so schnell zum baumarkt...
hab aber inzwischen ein andres problem - an einem andren heizkörper ist der pin steckengeblieben - ich trau mich aber nicht ganz mit der zange dran - hat jemand ienen tip?
lg
 

Fotostudio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.07.2007
Beiträge
2.048
hurra, ich habs geschafft.... war ein bisschen im stress und kam deshalb nciht so schnell zum baumarkt...
hab aber inzwischen ein andres problem - an einem andren heizkörper ist der pin steckengeblieben - ich trau mich aber nicht ganz mit der zange dran - hat jemand ienen tip?
lg
Tropfen Öl drauf und mit der Zange hin und herziehen, hilft.
 

Mac-Mau

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
1.044
Dieser Ventil-Stift (Pin) geht gerne mal über den Sommer fest. Abhilfe: mit dem Zangenkopf ein paar Mal leicht draufklopfen, sollte er dann immer noch nicht vorspringen, kannst Du den mit der Zange (beherzt) herausziehen.
Sei darauf gefasst, daß Du das Ding auch - je nach Alter und System - plötzlich ganz herausgezogen hast und Dir ein paar Tröpfen Wasser entgegenkommen.
Macht nix, jetzt den Stift wieder reinstecken und ein paar Mal auf Gängigkeit prüfen.

Jetzt sollte das Ventil wieder funktionieren und Du kannst den Thermostat wieder aufstecken und festziehen.
Nur Mut.
 

Jein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.01.2004
Beiträge
1.681
tja, der stift ist echt sone sache… bei uns im haus gibts mittlerweile einen heizkörper, wo wir ihn garnicht mehr rauskriegen. bei allen anderen klappt es aber irgendwie immer mit viel geklopfe, einer zange und geduld. du kannst den stift zwar mit der zange ganz rausziehen und wieder reinstecken, aber die mechanik im ventil selbst klemmt immer noch. sonst wäre das ganze deutlich einfacher :hum:
 
Oben