• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MacPro Kauf wird zum Albtraum

Mac666

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2016
Beiträge
117
Hier wird von Apple geredet, nicht von irgendeiner Hinterhoffirma. bei Tesla muss man auch das Geld vorab überweisen und da sind die Beträge noch etwas höher.
 

Deine Mudda

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
656
Ich weiß auch nicht was ML ist (der kleine Bruder von SM?) trotzdem lese ich das und bin fasziniert.
ML steht in der IT für "Maschinelles Lernen". Dabei trainiert man i.d.R. ein "Modell" anhand von klassifizierten Daten und wendet dieses dann auf unbekannte Daten an, um die Klassenzugehörigkeit zu bestimmen.

Apple hat dort einige interessante Lösungen auf den (Entwickler-)Markt geworfen, z.B. CreateML (um recht einfach solche Modell anhand von Trainingsdaten zu erzeugen) und CoreML (um diese Modelle mit Hardwareunterstützung) zu verwenden.

Ein einfaches Beispiel ist die Erkennung bestimmter Bewegungen in den diversen Trainings-Apps ("Schritte" oder "Treppen steigen").

Die Anwendung solcher Modelle ist recht einfach - das Erstellen meistens mit viel Rechenaufwand verbunden. Und hier kommt der Teil wo Apple nur die Rücklichter sieht: NVIDIA hat mit CUDA eine Schnittstelle, um diese Berechnungen von GPUs ("Graphikkarten") durchführen zu lassen - und das ist momentan einfach der Standard. Die meisten Tools verwenden die NVIDIA-API und profitieren nicht von den AMD-Graphikkarten, die in Macs verbaut sind (nicht, weil die leistungstechnisch soviel schlechter sind, sondern weil die API fehlt).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Orush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
482
Super Erklärung. Falls Interesse besteht poste ich auch etwas über die wenigen positiven Aspekte von Apple :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

iNyx

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
831
Hier wird von Apple geredet, nicht von irgendeiner Hinterhoffirma. bei Tesla muss man auch das Geld vorab überweisen und da sind die Beträge noch etwas höher.
Hieß es früher nicht, erst die Ware, dann das Geld? Alle Autos die ich bisher gekauft habe wurden erst bezahlt nachdem ich das Fahrzeug hatte.
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
461
Hallo,

deswegen verstehe ich das umso weniger. Wir kaufen Hardware bei HP und Cisco ein und da gehen solche Dinge problemlos. Ich finde es halt umso erschreckender wieso es hier bei Apple derartige Probleme gibt. In Sachen Apple Store habe ich eine Meinung und die ist auch nicht sehr gut. Es gab mal eine Zeit lange bevor das iPhone kam etc., wo man bei Apple guten Support bekam, ja ist echt wahr. Aber diese Zeiten sind lange vorbei.
Apple ist sehr schnell sehr groß geworden mit Consumerprodukten (iPod, iPhone...) und Diensten (iTunes, Apple TV...). Dabei ist ihr Marktanteil in der PC-Sparte über die Jahre gleich gering geblieben.

Bei all der Marktmacht und dem großen Namen. Apple konnte nie und wird nie einen mit den „Großen“ in dieser Branche vergleichbaren Enterprise-Service bieten. Apples Stärken liegen woanders. Beim Freelancer oder der kleinen Firma mag das noch gehen, aber das große Unternehmensfeld müssen sie einfach anderen lassen...
 

Orush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
482
Also Apple ist seit Ende der 90er sehr gut im Geschäft. Jedem der das nicht weis empfehle ich google oder das Buch Pirates of Silicon Valley. Für die jungen Leute, schlechte Nachrichten, es gibt es nicht als Hörbuch, ihr müsst es also wirklich lesen.

Ich habe vor kurzem bei Möbel Martin, man verzeihe mir den Namen eine Couch Garnitur für unser Wohnzimmer gekauft im selben Preis Segment wie der Mac Pro von Apple und das Ganze funktionierte per Überweisung ohne Probleme.

Ich denke wir können uns auf folgendes einigen: Apple zahlt wohl nicht gut, deswegen bekommen Sie selbst im Support und Kundenbetreuung im First Level den Keller der Nahrungskette und deswegen müssen wir alle damit Leben. Es geht also um den Willen zu investieren, nicht um das Wachstum der Firma
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
461
Also Apple ist seit Ende der 90er sehr gut im Geschäft. Jedem der das nicht weis empfehle ich google oder das Buch Pirates of Silicon Valley. Für die jungen Leute, schlechte Nachrichten, es gibt es nicht als Hörbuch, ihr müsst es also wirklich lesen.
Alles gelesen. Ich gehöre wohl ebenfalls nicht mehr zu den „ganz Jungen“, und begleite Apple seit Jahrzehnten, angefangen in der PowerPC-Ära. Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, auch damals war der Service gelinde gesagt „verschroben“... man hat es nur als Think-different-Hippygeist eher akzeptiert, dass alles etwas improvisierter schien als bei der Konkurrenz. Oder lag es an der eigenen studentischen Leichtigkeit? 😂
 

picollo

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2020
Beiträge
127
... Apple zahlt wohl nicht gut, deswegen bekommen Sie selbst im Support und Kundenbetreuung im First Level den Keller der Nahrungskette und deswegen müssen wir alle damit Leben. ...
Bei den vielen Beiträgen hier im Forum mit negativer Kritik zu Apples Business Entwicklung der letzten Jahre aus Sicht der Kunden weiß ich nicht, ob das der richtige Rat ist. Im Gegenteil, langsam denke ich, mich von dieser Firma langsam aber sicher wieder zu trennen. Aktuell schwenke ich wieder zurück zu Linux und die Stempeluhr zeigt mir immer, das ich von Tag zu Tag immer mehr Zeit am Linux System statt am macOS System arbeite.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bowman und BalthasarBux

Orush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
482
Kann ich nur zustimmen. Damals war aber die Stimmung sehr viel mehr positiv. Heute steht Apple für Premium und First Class. Geht alles in Ordnung für mich aber dann auch bitte Premium Support, was nicht bedeutet. dass Leute keine Fehler machen dürfen, aber mehr als den nicht motivierten Personaldienstleister aus Berlin darf es schon sein
 

Orush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
482
Bei den vielen Beiträgen hier im Forum mit negativer Kritik zu Apples Business Entwicklung der letzten Jahre aus Sicht der Kunden weiß ich nicht, ob das der richtige Rat ist. Im Gegenteil, langsam denke ich, mich von dieser Firma langsam aber sicher wieder zu trennen. Aktuell schwenke ich wieder zurück zu Linux und die Stempeluhr zeigt mir immer, das ich von Tag zu Tag immer mehr Zeit am Linux System statt am macOS System arbeite.
Alle unsere Lösungen basieren auf Apple Technologie, weil unsere Kunden danach fragen. Deswegen haben wir leider als Dienstleister und Entwickler keine Wahl
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.613
Danke für deinen Post, das ganze wurde per Sofort Überweisung getätigt. Natürlich kann ich arbeiten, das ist nicht das Problem, ich fühle mich nur ein wenig stehengelassen, wenn man bedenkt dass ich knapp einen Kleinwagen bezahlt habe und keinerlei Bestätigung erhalten habe, darum geht es mir. Meine Frage war lediglich, gibt es bessere Wege das zu kommunizieren, als Geschäftskunde als diese Hotline oder Mail.

Danke
Nach meiner Erfahrung ist die Qualität der Stores keineswegs überall gleich. Erwischt du einen guten Filialleiter, kann der schon einiges bewegen. Allerdings ist es hier mir nett allein leider nicht getan. Du musst schon Druck ausüben und deine Erwartungshaltung klar kommunizieren.
Ich würde aber mit weiteren Schritten bis zum kommunizierten Liefertermin warten.

By the way: Deinen Unmut kann ich vollkommen verstehen. Wenn eine Zahlungsmethode grundsätzlich angeboten wird, muss sie auch professionell abgewickelt werden. Und welche der Zahlungsmethoden du wählst, ist schlicht deine Sache, bei der dir keiner reinreden sollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Orush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
482
Wie ich bereits geschrieben habe alles ist okay. Ich bin Mitglied in der Geschäftsführung einer Firma, ich verstehe schon zu kommunizieren, ich bin lediglich über die Qualität des Supports von Apple nunmehr sehr erstaunt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.613
Wie ich bereits geschrieben habe alles ist okay. Ich bin Mitglied in der Geschäftsführung einer Firma, ich verstehe schon zu kommunizieren, ich bin lediglich über die Qualität des Supports von Apple nunmehr sehr erstaunt.
Das wollte ich dir auch gar nicht absprechen:) Ich hätte - bei so einer umprofessionellen Abwicklung - allerdings nicht so viel Geduld gehabt wie du.
Wünsche dir jedenfalls, das alles noch wie von Apple versprochen klappt. Längere Lieferzeiten bei HighEnd-Modellen sind ja leider eher die Regel als die Ausnahme.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.595
Wie ich bereits geschrieben habe alles ist okay. Ich bin Mitglied in der Geschäftsführung einer Firma, ich verstehe schon zu kommunizieren, ich bin lediglich über die Qualität des Supports von Apple nunmehr sehr erstaunt.
Apple ist halt ein riesen Unternehmen, kein Vergleich mit Möbel Martin.

Ich würde nicht wegen eines Rechners mit Irland telefonieren. Ein Geschäft mit femden Leuten übers Telefon
ist ein Risiko. Die tippen irgendwas falsch ein und schon geht nichts mehr weiter.

Eine Internet-Bestellung halte ich für besser. Du bekommst sofort eine Bestätigung und musst dich nicht
auf fremde Leute verlassen. Besondere Deals am Telefon machen die bei Apple auch nicht, nehme ich an.

Aber freut mich, dass es jetzt doch noch geklappt hat, trotz Zeit, Mühe und Ärger, den du hattest.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Orush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
482
Es hätte so schön sein können. Eben erreichte mich diese Mail
Nach einem Anruf sagte man mir: "Unser Lieferzeiten und Geschäftsprozesse sind sehr agil, da kann sich die Lieferung deines Macs auch leider verschieben. Eigentlich interessant, nachdem man mir vor 24 Stunden mündlich eine Lieferung für nächste Woche zugesagt hatte.

"Unser Lieferzeiten und Geschäftsprozesse sind sehr agil", der Spruch kommt auf meine nächste Kaffee Tasse.





Mac Pro
Lieferung: 7 Jul - 9 Jul
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.860
:rotfl: Agil ist sowieso mein Unwort des Jahres, ich würd mir so ne Tasse bestellen :hehehe:
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.120
Also ich lerne darauf niemals per Überweisung zu kaufen. Das habe ich zuletzt meine ich beim iBook G4 gemacht. Aus Gründen.
 

Orush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
482
:rotfl: Agil ist sowieso mein Unwort des Jahres, ich würd mir so ne Tasse bestellen :hehehe:
Ich arbeite ja im IT Sektor seit knapp 20 Jahren und verbal musste man da ja schon viel aushalten, aber digital Transformation und agile Prozesse ist mit Abstand das schlimmste. Ein Freund von mir arbeitet in der Altenpflege und hat mir kürzlich erzählt das agil in deren Umfeld verwendet wird um den Zustand von Patienten darzustellen.

Man unterscheidet zwischen: mobil, agil etc... :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

Mac666

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2016
Beiträge
117
Hieß es früher nicht, erst die Ware, dann das Geld? Alle Autos die ich bisher gekauft habe wurden erst bezahlt nachdem ich das Fahrzeug hatte.
die Fahrzeuge die ich die letzten Jahre gekauft habe mussten alle vorher bezahlt werden.