MacPro 5.1 Mojave stürzt ab - Hitzeproblem?

Tzunami

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.10.2003
Beiträge
6.290
Punkte Reaktionen
1.030
Ich habe definitiv die beiliegenden Wärmeleitpads verwendet. Ich schau mir das mal an.

Das Slotblech der Karte abschrauben, dann kannst du von der Seite reingucken. Dann siehst du ob eine Spalte zwischen Blade und Kühler ist. Zwischen Platine und Blade wirst du ca. 3mm Platz haben.
 

benmuetsch

Mitglied
Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
23
Erstmal Danke an alle für die Hilfe... hier eine kurze Wasserstandsmeldung: Der Rechner läuft jetzt seit 12 Stunden konstant stress- und absturzfrei - das war die letzten Tage nicht möglich. Das einzige, was ich geändert habe, ist, den PCI Lüfter auf 1100 U/min konstant zu stellen - alles andere ist nach wie vor auf "automatisch"( also nicht sensorbasiert). Die Steigerung der Drehzahl empfinde ich lautstärkemäßig nicht so dramatisch. Die PCIE Ambient Temperatur ist auf max. 42 Grad. Heute ist es allerdings nicht so heiß gewesen. Bin gespannt auf einen der nächsten warmen ´Tage.

Northbridge Diode auf 75 und Heatsink auf 64. Das war den ganzen Tag über so. Werde erstmal so weitermachen und berichten.

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass diese Northbridge Temperaturen um 75 Grad eigentlich normal sind oder sollte ich da noch was ändern?


Also ich finde 75°C NB Temp viel für nen Single CPU Mac Pro..
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.676
Punkte Reaktionen
5.789
Viel, aber nicht dramatisch viel bei den Außentemperaturen und bei voll belegten PCI Slots
 

Indio

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2004
Beiträge
2.383
Punkte Reaktionen
961
das sind meine temps und drehzahlen im vollen main bei 30 grad zimmertemperatur
ja, die lüfter haben was zu tun +g*

Screenshot 2021-06-22 at 22.11.44.jpg
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
3.938
Punkte Reaktionen
1.787
nein, ich habe die lüfter manuell höher laufen,
und damit geben sie auch bei dann last relativ a ruhe
Sagen wir eher so: Du hast in 98% der Zeit ein unnötiges Getöse! 😏

Ich hab dein Szenario gerade mal „nachgebaut“. Da verstehst du ja dein eigenes Wort ned.

Screen Shot 2021-06-24 at 22.10.26.png

...wobei meine Kiste dann insgesamt deutlich kühler läuft. Vor allem die Northbridge fast 10 Grad! OK, Außentemperatur war „nur“ 29,2.
 

Indio

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2004
Beiträge
2.383
Punkte Reaktionen
961
der lüfter der meine raumluft umwälzt is um vieles lauter,
also hör ich die käsereibe quasi nicht +g*
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.676
Punkte Reaktionen
5.789
mein Eigener bei leichter Last, CPU Board Revision ist bestimmt 3 Jahre her, gereinigt gehört der bestimmt auch mal wieder. Board Umgebung 30 Grad.

Einfache GPU, USB 3, NVMe mit Kühler, 48GB Ram alle 4 Slots bestückt, 3.2 GHz 6 Kerner, 1066 Speichertakt

Screenshot 2021-06-24 at 23.04.49.png
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
3.938
Punkte Reaktionen
1.787
mein Eigener bei leichter Last, CPU Board Revision ist bestimmt 3 Jahre her, gereinigt gehört der bestimmt auch mal wieder. Board Umgebung 30 Grad.

Einfache GPU, USB 3, NVMe mit Kühler, 48GB Ram alle 4 Slots bestückt, 3.2 GHz 6 Kerner, 1066 Speichertakt

Anhang anzeigen 335537
Ah, endlich mal einer, der an dem zweiten PSU-Sensor noch wärmer ist als Meiner! Dann scheinen meine um die 55 Grad da ja doch nicht allzu bedenklich zu sein.
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.10.2003
Beiträge
6.290
Punkte Reaktionen
1.030
Ähmmm, ich habe gerade festgestellt, wenn ich den PCI Lüfter auf 3000 stelle, erhöht sich die Temperatur der Northbridge Diode um ca. 5 Grad.

Hat dazu jemand eine Erklärung?
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
3.938
Punkte Reaktionen
1.787
Ähmmm, ich habe gerade festgestellt, wenn ich den PCI Lüfter auf 3000 stelle, erhöht sich die Temperatur der Northbridge Diode um ca. 5 Grad.

Hat dazu jemand eine Erklärung?
Erklärung nicht. Kann ich aber auch nicht verifizieren. Temperatur bleibt bei mir in dem Fall nahezu unverändert bzw. wird, vermutlich durch die verstärkte Frischluftzufuhr im Gehäuse insgesamt, mit der Zeit sogar leicht kühler.

Kann es nicht sein, dass du in dem Moment gleichzeitig irgend etwas anderes „schlimmes“ gemacht hast, was die Northbridge erzürnt haben könnte?
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
3.938
Punkte Reaktionen
1.787
Komische Sache...
In der Tat!

Allerdings habe ich die Booster mit deutlich höherer Drehzahl (2.000) laufen, da sich das nach meiner Erfahrung sowohl auf die CPU- als auch die Northbridge-Temperaturen sehr positiv auswirkt ohne akkustisch allzusehr ins Gewicht zu fallen.

Außerdem kann ich - als meiner Ansicht nach bessere Alternative zu Macs Fan Control - absolut das Kontrollfeld „Fan Control“ empfehlen.

Screen Shot 2021-06-25 at 15.13.36.png

Der gravierende Unterschied zu Macs Fan Control ist, dass man sich hier nicht zwischen einer manuellen Regelung bzw. der Eingabe eines fixen Wertes für die Lüfterdrehzahl oder die Regelung über den Sensor entscheiden muss. Man gibt einfach Werte für die Minimaldrehzahlen an und die last-/temperaturabhängige Regelung darüber hinaus bleibt voll erhalten. So lassen sich speziell für Intake und Exhaust auch Werte unterhalb des von Apple vorgesehenen Minimums einstellen, was - bei entsprechen höherer Booster-Drehzahl - temperatutmäßig völlig unbedenklich möglich ist (siehe Screenshot). Und, noch wichtiger: Es lassen sich hier unterschiedliche Minimalwerte für die beiden Hauptlüfter einstellen. Nur so lässt sich das bekannte „Resonanz-Brummen“ vermeiden, das wohl eines der nervtötendsten Laufgeräusche des cMP überhaupt ist. Außerdem startet die neue Regelung bei jedem Neustart automatisch ohne dass man dies in den LogIn-Items anlegen muss.
 
Oben Unten