MacPro 5.1 bootet nicht, Firmware defekt?

Diskutiere das Thema MacPro 5.1 bootet nicht, Firmware defekt? im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

Schlagworte:
  1. RaRaye

    RaRaye Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2019
    Liebe Community,

    ich habe mir einen MacPro 5.1 gebracht gekauft. Vom Vorbesttzer wurde die Firmware aktualisiert, Mojave installiert und eine Radeon RX 560 verbaut. Der Rechner lief sehr gut.
    Leider hat Mojave ein wichtiges Programm nicht untertützt und vor allem hatte ich kein Boot Menü, was Katastrophe für mich ist und ich somit zu HighSierra zurück wollte.
    Habe mir die NVIDIA GForce GT120 gekauft (welche ja ursprünglich rein soll), High Sierra vom Stick installiert und alles klappte super; der MacPro lief. Nach 2-3 Tagen machte ich ein Update für HighSierra und der Mac fuhr währenddessen runter aber nicht mehr hoch. Seit dem geht der MacPro nicht mehr: Ich drücke den Startknopf, Festplatte und Graka laufen an. Er bootet aber nicht. Drücke ich den Aus-Schalter geht er sofort wieder aus. Also: beim Betrieb blinkt die kleine Lampe am StartKnopf. regelmäßig 1x. Keinerlei Töne. Im Mac leuchtet keine Lampe rot. Die Hardware läuft.

    Zur Fehlerbehebung habe ich probiert:
    - alte Konfiguraton (Festplatte mit Mojave und der Radeon RC560)
    - neue Konfiguration (Festplatte mit HighSierra GForce GT120)
    - Die Betriebssysteme auf den Festplatten neu installiert
    - RAMs gewechselt
    - diese kleine Batterie getauscht
    - PRAM Reset gemacht
    - Verbindungen gecheckt
    -Firmware Restauration CD (wird aber nicht erkannt)
    - ... hoffe ich hab nichts vergessen

    Ich weiß nun nicht mehr was ich tun soll...
    Es scheint mir so als würde was mit der Firmware nicht stimmen, als würde sich Mojave und HighSierra irgendiwe beissen (kann das sein?) und dachte daher daran das Mainboard zu tauschen. Wusste nicht ob die Firmware auf dem Processorboard oder der Backplane sitzt und wollte ursprünglich hier danach fragen, habe aber jetzt herausgefunden das die wohl auf beiden sitzt, bzw auf beiden identisch sein muss (steht in dem MacPro 5.1 Technician Guide und hoffe ich hab das richtig verstanden). Da diese beiden Teile aber zusammen ca. 450€ gebraucht kosten, lohnt sich das nicht.

    Nun meine Frage:
    hat irgendjemand eine Idee was ich noch tun kann?
    Wie kann ich die Firmware resetten ohne diese CD (weil die nicht gebootet wird)? Irgendwer schrieb mir in einem Laienforum was von einem Ubuntu-Stick... davon hab ich keine Ahnung: wäre das eine Option?

    Achso:
    ich weiß leider nicht welche Xeon Version ich habe und welche Mojave Beta Firmware (das wurde ich bereits in meiner anderen Frage hier von Anfang des Jahres mal gefragt)

    Vielen Dank!

    PS: ich bin Laie! Habe vor über 10 Jahren viel an Windows-Rechner geschraubt aber seitdem nicht mehr, und mit Apple habe ich sowieso kaum Bastererfahrung...
     
  2. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.434
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.028
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Die efi Firmware sitzt auf dem Mainboard (backplane) und ist nur ein mal auf einem spi flash chip vorhanden

    Die smc Controller (einer auf dem Backplane, einer auf dem CPU Board) müssen die gleiche Firmware haben 1.39f11 (afair). Die ist aber nicht veränderbar. Smc ist fürs Thermo und Energiemanagement zuständig. 4.1 und 5.1 boards sind kombinierbar aber dann gehen alle Lüfter auf Vollgas.

    Ich glaube nicht an ein Firmware Hau, der kommt eher wenn man Windows im Uefi Mode installiert.

    Mal alles rausziehen was man ziehen kann, ein Ram, keine Platten, keine GPU etc etc.

    Wenn er dann posted (gongt) dann spricht das für ein Netzteildefekt.
     
  3. RaRaye

    RaRaye Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2019
    Danke für Deine Antwort! :)

    Das habe ich geahnt; also bringt es echt nichts nur ein Teil des Mainboards zu ersetzen... -.-
    Wenn es nicht die Firmware ist dann wäre das ja aber schonmal toll... aber dann gibt es ja nicht mehr wirklich was XD

    Ich hatte mal Festplatte, alle RAMs, die kleine Batterie und die Graka gezogen und das änderte nichts (es gab auch kein Gong). War das korrekt, oder kann ich nochwas rausziehen? (Ich wüsste jetzt nicht was die GPU für ein Bauteil ist; in der Anleitung find ichs nicht XD)

    Kann das Netzteil echt defekt sein, obwohl das System läuft? Also kann das so kaputt sein, dass es zwar Strom abgibt, aber nicht genug um das System zum laufen zu bringen? Denn beim anschalten geht alles (Lüfter, GraKa, Festplatte) an, nur das System bootet nicht...
     
  4. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.374
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    Durch das Alter dieser Rechner, schwächeln gerne die Elkos=Elelktrolyt Kondensatoren in den Netzteilen diese trocknen aus, dann gibts Spannungs Einbrüche, beim Einschalten und im Betrieb.

    Franz
     
  5. RaRaye

    RaRaye Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2019
    Danke für deine Antwort :)

    Das ist interessant.... aber dann wäre es ja ein sehr komischer Zufall wenn das genau während des Updates passiert?!
     
  6. RaRaye

    RaRaye Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2019
    Mir fällt gerade eine Änderung zu meinen Tests von vor einem Jahr auf: Wenn ich den Mac anschalte blinkt die kleine LED vorne nicht, sie ist einfach an. Egal ob die Fesplatte drin ist, oder nicht.
     
  7. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.374
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    das mit dem Update sollte man nicht Überbewerten, bei diesem Alter der MacPros ist das ganz Normal dass da etwas Schwächelt, da hilft nur Try and Error, ein Netzteil ausleihen und Testen usw.

    Franz
     
  8. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    148
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    mit dem letzten securityupdatea von sierra und highsierra ist auch ein neues bootROM mitgekommen

    und daher würde ich mal den flashprozess auslösen probieren:
    also startknopf solange gedrückt halten bis die led blinkt und ein pfeifton ertönt

    sollte das wirklich sein müsste er neustarten und das optische laufwerk ausfahren
    nachdem es wieder eingefahren wird erfiolgt ein neustart und der rechner fährt hoch
     
  9. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.434
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.028
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Ein einzelnes Ram sollte drin sein. Wenn vorher der Gong kam (Lautstärke nicht auf null) sollte anhand des Tons festzustellen sein dass der Mac seinen Selbsttest besteht.

    GPU ist die Grafikkarte.
     
  10. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.434
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.028
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Muss ich gleich mal in den Installer schauen. Kommt da 144.0.0.0 ? und Aaaaber, ohne aktives unlocking der Firmware (langes Einschalter drücken) kann der doch beim cMP keine Firmware schreiben.

    @RaRaye: Wurdest Du aufgefordert den Einschalter lange zu drücken ?
     
  11. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    148
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    ja, sollte die aufforderung kommen

    bei dem 2019-003 und 2019-004 securityupdate ist der bootROM flash auf 144.0.0.0.0 dabei
     
  12. RaRaye

    RaRaye Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2019
    Ich kann drücken bis es blinkt, aber es kommt dann kein Ton (generell nicht mehr seitdem er nicht mehr funktioniert) und passieren tut danach auch nichts :(
     
  13. RaRaye

    RaRaye Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2019
    Du meinst bei dem Update, oder wo? Nein.
     
  14. RaRaye

    RaRaye Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2019
    Das würde ich wirklich gerne probieren, aber leihen geht nicht, nur kaufen... für 130€ aus den USA.
     
  15. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.374
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    es gibt auch User hier, von denen du solch ein Netzteil Ausleihen kannst, @Macschrauber oder @rembremerdinger fragen.

    Franz
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...