MacPro (2009) 4,1 (flash -> 5,1) startet nur noch nach längerer Ruhezeit ohne Strom

EverythingMac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2017
Beiträge
21
Hallo Mac User Community,

Mein Mac Pro 4.1 (auf 5.1 geflasht) macht komische Sachen und treibt mich zum Wahnsinn.
So hat schon mal ein anderer Thread gestartet der mich motiviert hat hier einmal nachzufragen ob jemand vielleicht schon ein ähnliche Phänomen hatte.

Kurz zur Geschichte des MacPro :
Ich habe ihn recht günstig gekauft mit dem Hinweis, dass das Netzteil defekt ist
Natürlich mit dem Gedanken das Netzteil zu tauschen und dann einen günstigen 4,1 zu haben den ich dann aufrüsten kann.

Als der Mac bei mir ankam habe ich einfach mal versucht zu starten .... und siehe da, er ist sofort ohne zu klagen hochgefahren.
Also bin ich erst mal davon ausgegangen, dass es nicht am Netzteil liegt und habe mir die Teile für meinen geplanten Upgrade (X5675) besorgt, geflasht, die Prozessoren eingebaut und alles war wunderbar.

Als ihn dann wirklich auch produktiv einsetzen wollte hat das Drücken des Start-Buttons keinerlei Reaktion erzeugt.
Nun denn - dann eben doch ein neues Netzteil - konnte ich günstig bekommen - also los.

Das Tauschen des Netzteils war weit weniger komplex als ich mir vorgestellt hatte.
Aber : gleiches Symptom. keinerlei Reaktion auf das Drücken des Start-Buttons.

Ich bin dann alle Schritte des Service-Handbuchs durchgegangen (Minimum Configuration Testing) - leider mit wenig Erfolg außer dass die 5V STBY LED immer geleuchtet hat wenn ich den DIAG-Switch gedrückt habe.

Dann war ich anderweitig beschäftigt und hatte den Mac nicht mehr am Strom hängen.
Interessanterweise habe ich dann beim Einschalten zwei Klicks aus dem Netzteil gehört und nach weiteren ca. 5 Sek fingen die Lüfter an zu laufen und er hat gebootet und Arbeiten war damit problemlos möglich .... bis zum nächsten shutdown.
Dann ging das Ganze wieder von vorne los.
Strom dran : kurzes Aufblinken der beiden OVTMP LEDs und kurzes Aufblinken einer roten LED neben der rechten CPU (ist wohl auch so gewollt).
Und das wars dann .... keinerlei weitere Reaktion.

Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es ca. 50 Min (Mac weg von der Stromquelle) dauert bis sich irgend etwas 'zurückgesetzt' hat und der Mac dann wieder startet.
Nachdem das mit beiden Netzteilen passiert mag ich irgendwie nicht glauben, dass die beiden Netzteile der Grund dafür sind - ausschließen will ich es aber auch nicht.
Aber jetzt noch ein Netzteil auf 'gut Glück' zu kaufen kann doch auch nicht die Lösung sein.

Nun meine Frage
Hatte jemand von euch schon mal dieses Problem und war evtl. in der Lage den Grund dafür zu finden ?
Könnte es tatsächlich sein, dass es an den Netzteilen liegt ?
Falls ja - sollte es nicht anhand der Symptome möglich sein herauszufinden, welches Teil im Netzteil da kaputt gegangen ein könnte.
Nachdem das Problem schon vor meiner Aufrüstaktion auftrat (gekauft als : Netzteil defekt) denke ich mal, dass es daran nicht liegen kann zumal ich doch schon einige Erfahrung mit auf- und Umrüsten von macs habe.

Wie gesagt, wenn er mal gestartet ist, läuft er prima - nun ja, gerade hat er sich nach ca. 1 Std Laufzeit ausgeschaltet - also nicht Sleep-mode sondern keinerlei Aktivität an der Button-LED.
Also scheint vermutlich doch irgend etwas zu überhitzen und der Mac dann eine Art 'Sicherheitsabschaltung' zumachen.

Wäre super, wenn es hier jemand gäbe der noch den einen oder anderen Tipp für mich hat.

Danke schon mal im Voraus
 

EverythingMac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2017
Beiträge
21
Mess mal die RTC (Real Time Clock) Batterie, wenn unter 3 Volt, dann auswechseln.
Danke für den Tipp : 3,08V - ist allerdings eine CR2032 (ich glaube das Original soll eine BRnn32 sein meine ich gelesen zu haben).
Muss mal schauen, was ich noch im Haus habe. Wäre auch ZU schön gewesen
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.878
Verfügbar ab 1.7. ;)
Warum gibt es die denn nicht fur schmales Geld bei Ikea wie das 6 pack CR2032? ;)

Aber ich seh gerade ich bräuchte eh andere spezielle CR2032 mit Lötfahne für meine Synthies.
 
Zuletzt bearbeitet:

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
ah sorry, hatte nie probleme immer gleich welche zu bekommen beim reichelt
 

EverythingMac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2017
Beiträge
21
Da ich 3 Möglichkeiten hatte woran es liegen konnte, habe ich mir kurzerhand einen funktionierenden MacPro 4,1 (sogar relativ günstig) besorgt.

- Das Netzteil war es nicht
- Die Prozessorplatine auch nicht (also beim Upgrade auf 2x 3,06 GHz 6-Kern Prozessoren alles richtig gemacht).
- Der Fehler liegt in der Backplane

Mittlerweile gibt das Gerät keinen Mucks mehr von sich, auch nicht nach längerer Ruhezeit.
Ich habe leider keine Erklärung dafür, warum es ein schleichender Prozess war und nicht gleich ein vollständiger Ausfall.
Wenn hier jemand Ideen hat - immer her damit.

Eine Backplane kostet zwischen ca. 150.- (4,1) und 250.- (5,1) und der neu gekaufte war nur single CPU
Mal schauen, wie ich weiter vorgehe.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.518
Backplane muß zum CPU Board passen, nicht 4.1/5.1 mischen. Höchstens zum Test, alle Lüfter fahren auf 100%.

Firmware scheint vom Ersatzrechner schon geflasht zu sein, sonst könnte die 4.1 Firmware mit den neueren Xeons nicht fertig starten.

Wenn das Backplane das Netzteil nicht startet kann man noch die Power On Pads kurz brücken. Ich hab mir in mein Testboard nen Taster gelötet. Geht auch ohne Front Board. Auch im Front Board könnte ein Fehler liegen.

Wer kann könnte das Flash IC wechseln, muss programmiert sein. Hab ich liegen. Das bringt aber nur was wenn die Diagnose LEDs irgendwie leben zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

EverythingMac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2017
Beiträge
21
Danke für den Input.
Bevor ich das Dual-Prozessor Board getestet habe, war natürlich für den 4,1 ein Firmware Update notwendig.
Ich wollte meine Backplane einfach erst mal mit Komponenten durchtesten von denen ich weiß, dass sie funktionieren (Netzteil, Prozessorboard etc.).

Ich bin ja vorher schon die komplette Prozedur für das Minimum Configuration Testing durchgegangen.
Nach wie vor leuchtet die 5V STBY LED wenn ich den DIAG switch drücke.
Ein Abkoppeln des Frontpanels und die Überbrückung des Einschalters hat nichts gebracht - obwohl er gestern so noch mal gestartet ist *kopfkratz*.
Aber leider auch nur 1 oder 2 mal, dann war wieder Feierabend. Heute morgen (nachdem er stromlos durchgepennt hat) leider auch nix mehr.

Aufgefallen ist mir noch, dass die Pads zum Überbrücken des Power-On switches (und auch die daneben) einen 'braunen Belag' hatten.
Wobei dieser von den Power-Pads in richtung DIAG-switch weniger wurde.
Die habe ich dann vorsichtig gereinigt um sicher zu stellen, dass der Kontakt auch gebrückt wird.
Interessanterweise war dieser braune Belag wieder da, nachdem ich das Board eine Weile haben laufen lassen. Wenn ich mich recht entsinne war das, nachdem ich geschrieben hatte, dass er nach 1 Std Laufen plötzlich runterfährt.

Nun bin ich zu wenig Elektroniker um daraus brauchbare Schlüsse zu ziehen.
Trotzdem werde ich den Verdacht nicht los, dass das evtl. etwas mit Hitze zu tun haben könnte.
Möglicherweise nur eines dieser mikroskopisch kleinen SMD-Bauteile irgendwo empfindlich.

Und so sehr es mich auch reizen würde den Grund für dieses Verhalten zu finden - alleine kann ich das zum einen sowieso nicht und jeder wissende Elektroniker den ich darauf ansprechen würde, möchte sicher einen Schaltplan haben.
Soweit mir bekannt gibt's die ja tatsächlich irgendwo im Netz, aber ..... neee, ich glaube, ich will da nicht mehr so viel von meiner Zeit reinstecken um nachher feststellen zu müssen, dass doch ein neues Logicboard fällig wäre, wenn ich den Rechner weiter verwenden will ;-).
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
das mit dem schaltplan kannst du dir abschminken
nicht einmal als offizieller apple service provider haben wir jemals welche bekommen.
diese hatte apple für die cMPs nie rausgerückt.
falls jemand einen hätte, würde er die nicht public machen,
oder irgend jemand erzählen das er sie hat.

ich habe 3 stück 5,1er backplanes hier liegen und bin quasi planlos,
obwohl 2 davon schon mal zwichendurch gelaufen sind (aber auch nicht lange).

du wirst um eine andere nicht herumkommen und 4,1er sind ja auch günstiger als 5,1er
 

EverythingMac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2017
Beiträge
21
Danke für die Info.
Noch eine Frage zur Klärung ob ich evtl. auch direkt eine 5,1er einbauen kann :
Wenn ich das recht verstanden habe gibt die Kombination 5,1er backplane und 4,1 Prozessorboard Probleme (Lüfter) wegen unterschiedlichem SMC Chip.
Ist das korrekt so ?
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
ja, mischen ist keine gute idee - ausser du willst ständig den fön haben ; -)
auch ja, eine 4.1er auf 5.1er geflashte backplane ändert daran nichts
und wird immer eine 4.1er bleiben wegen der unterschiedlichen SMC versionen.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.518
Der braune Belag ist normal.

Wenn er doch zwischendurch gestartet ist dann gibts eine etwas größere Chance auf das Flash IC.

Hatte mal einen Satz Boards bekommen da wars tatsächlich einmal der Flash bei ählichem Verhalten.

Wenn den nicht selber wechseln möchtest dann kannst mir auch das tote Board schicken.

Wenn der nochmal starten sollte unbedingt das Rom sichern. Entweder mit RomTool oder meiner Variante.

https://www.macuser.de/threads/mac-pro-5-1-rom-firmware-backup-beschreibung-und-technischer-hintergrund.844183/
 

EverythingMac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2017
Beiträge
21

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
ja, für die books und imacs ist es kein problem - auch kostenlos ;- )

für die G5 und macpros wurden wegen technologietransfer(verbot)
nie welche ausgegeben von apple.
deswegen wurden die geräte auch in cork (irland) aus einzelteilen zusammengebaut,
da es sonst nicht möglich gewesen wäre diese typen in europa zum verkauf anzubieten.
 
Oben Unten