macOS Server (10.12.6 und 5.3.1) macht seine TimeMachine-Backups nicht

Old_Mc_Donalds

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.08.2017
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich habe auf einem frisch gekauften und frisch eingerichteten macOS Server (ein MacMini) das Phänomen, dass ich zwar zwei USB3-Festplatten angeschlossen habe, die im Wechsel zum TimeMachine-Backup verwendet werden sollen, aber wenn ich dann mal auf den Server schaue, ist seit dem letzten Backup, das ich von Hand angestoßen habe, kein (wie ich hoffte: stündliches) Backup erfolgt. Ich muss auch weiterhin alle Backups von Hand anstoßen.

Es geht hier (noch) nicht darum, von Netzwerkrechnern auf diesen Server TM-Backups zu machen, es geht derzeit nur darum, die Daten des Servers zu sichern.
Es ist sonst relativ wenig installiert auf diesem Server, es laufen noch zwei Cloud-Backups, einmal Crahsplan (der noch immer den initialen Upload macht) und Backblaze (der schon längst damit fertig ist). Das hatten sie auf dem Vorgängergerät ebenfalls schon getan und das hat die TMs nie davon abgehalten, normal zu laufen.

Gibt es vielleicht jemanden hier, der so etwas schon mal erlebt hat und bestenfalls eine Idee für eine Lösung hat – oder mir zumindest helfen kann, das Problem so einzukreisen, dass es sich beheben lässt?

Herzlichen Dank für euren Input schon mal im Voraus
Thomas
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.484
Punkte Reaktionen
2.665
Ich würde zuerst in die System Logs schauen was dort steht bzw. was den Start des Backups verhindert.
Grundsätzlich sollte das schon auf jedem beliebigen System, so auch einem Server, laufen.
 
Oben Unten