macOS Catalina - Probleme mit Mail - Benutzerordner voll?

helalwi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
65
Jetzt habe ich wegen meiner laufenden Catalina Probleme meinen Mac in den Service gebracht nachdem der Mac Store mir sagte, dass sie nun wissen, was das Problem sei: Zur Erinnerung: Ich habe ja 4TB SSD Speicher der auch Fusion heisst, wobei ich damit 4TB plus ein ganz kleines Stückchen mehr Speicher habe, eben den Fusion (ich kann das leider nicht besser sagen). Nun sei es so, dass Catalina und Fusion Drive eine Inkompatibilität hätten. Es wurde folgendes gemacht (ich habe den Mac und den TimeMachine Drive zu Apple gebracht):
- Backup kontrollieren
- Platte platt gemacht
- Fusion Drive auseinander nehmen (softwaremässig ohne den Mac zu öffnen)
- System Catalina neu aufsetzen
- Datenmigration von bestehendem Backup
- Funktionskontrolle

======>>>>>>> Und siehe daaaaaaaaa: ALLES LÄUFT SCHNELL UND PERFEKT

Nach 2 Stunden wieder zu hause hatte ich keinerlei Absturz, die Machine ist schnell, Adobe Lightroom läuft perfekt, Mail läuft perfekt. bis jetzt nicht eine einzige Fehlermeldung. Ich bin glücklich. Dies nach rund 2 1/2 Monaten.
 

houseofmac

Registriert
Mitglied seit
09.02.2020
Beiträge
1
Also, die Problematik scheint sich auf APFS bzw. FusionDrive zu beziehen. Ich stelle dieses und div. andere Probleme in Zusammenhang mit Macs mit FusionDrive fest. Auch Parallels Desktop 15 hat bei Catalina auf FusionDrives Probleme.

Diesbezüglich sei auch zu erwähnen, dass ein FusionDrive aus zwei SSDs nicht stabil zu laufen scheint. Der Grund dafür ist mir noch nicht letztlich klar und bedauerlich ist es auch.

Ebenfalls heißt es, dass APFS für SSDs optimiert ist und mit herkömmlichen SATA Festplatten deutlich langsamer läuft. Demnach ist Catalina auf einem FusionDrive aus SSD & HDD ohnehin keine gute Idee.

Bleibt also nur das Auftrennen des FusionDrive und das Ersetzen der HDD durch eine SSD.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Bausen

Registriert
Mitglied seit
12.12.2019
Beiträge
3
Also, die Problematik scheint sich auf APFS bzw. FusionDrive zu beziehen. Ich stelle dieses und div. andere Probleme in Zusammenhang mit Macs mit FusionDrive fest. Auch Parallels Desktop 15 hat bei Catalina auf FusionDrives Probleme.

Diesbezüglich sei auch zu erwähnen, dass ein FusionDrive aus zwei SSDs nicht stabil zu laufen scheint. Der Grund dafür ist mir noch nicht letztlich klar und bedauerlich ist es auch.

Ebenfalls heißt es, dass APFS für SSDs optimiert ist und mit herkömmlichen SATA Festplatten deutlich langsamer läuft. Demnach ist Catalina auf einem FusionDrive aus SSD & HDD ohnehin keine gute Idee.

Bleibt also nur das Auftrennen des FusionDrive und das Ersetzen der HDD durch eine SSD.
Dem kann ich nur zustimmen. Da man im Internet sonst recht wenig über die Thematik erfährt, sehe ich den »Übeltäter« auch bei der FusionDrive. Ich persönlich habe auch einen älteren iMac mit 2 x 256 SSD Fusiondrive. Will FusionDrive aber jetzt ungern auflösen, da ich ja sonst zwei Festplatten habe. Hast du noch einen Tipp? Könnte eine saubere Installation hier Abhilfe schaffen? Also alles löschen und komplett neu installieren?
 

Borschti87

Mitglied
Mitglied seit
23.02.2020
Beiträge
23
Guten Tag ihr lieben. Das kann doch jetzt unmöglich war sein dass man den Mac neu aufspielen muss oder habe ich da etwas verwechselt. Mein Mac läuft eigentlich perfekt und plötzlich wie aus dem nichts kann ich Mail nicht mehr öffnen :eek::confused: Über 2 1/2 tausend Euro ausgegeben und nach einem Jahr muss ich jetzt das System neu aufspielen weil Mail nicht mehr geöffnet werden kann? Das kann doch nicht die Lösung sein. Ich bin sprachlos.
 

Anhänge

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.396
Willkommen bei macuser.de.

Und hast du es denn mal mit dem empfohlenen 'Platz schaffen' probiert?

Hilft das nicht?

Was hast du sonst noch gemacht?

Und viel wichtiger als der Hinweis auf die 2,5k € und deine Sprachlosigkeit: Mehr Infos zu deinem System. ;)

Und eine Neuinstallation ist auch nicht wirklich ein 'Riesenaufwand'. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Borschti87

Mitglied
Mitglied seit
23.02.2020
Beiträge
23
Hey ekki,
na ja ich habe über 500 GB platz auf meinen Festplatten, auch vorher hatte ich keine Probleme gehabt. Nachdem ich mein iMac 3x an und ausgeschaltet habe läuft er wieder! Was ist das nur für ein quatsch. Ich habe wirklich nichts gemacht. Auf einmal schnurrt er wieder wie ein Kätzchen.
 

ruegge

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
194
Hallo zusammen,
Ich nutze 10.15.5 und bei mir taucht die Meldung seit kurzem auch regelmäßig auf. Habe zwar mit 74 GB nicht mehr üppig freien Platz auf der Platte, aber es müsste eigentlich reichen. Ich hatte schon die Vermutung, dass vielleicht die Datensicherungen von Pages und Numbers, die automatisch angelegt werden, wenn eine Datei geöffnet ist, den Fehler verursachen...
Da der Thread schon etwas älter ist: Hat jemand mittlerweile eine Lösung zu dem Problem?
 

kris3112

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2010
Beiträge
93
Hallo zusammen,
Ich nutze 10.15.5 und bei mir taucht die Meldung seit kurzem auch regelmäßig auf. Habe zwar mit 74 GB nicht mehr üppig freien Platz auf der Platte, aber es müsste eigentlich reichen. Ich hatte schon die Vermutung, dass vielleicht die Datensicherungen von Pages und Numbers, die automatisch angelegt werden, wenn eine Datei geöffnet ist, den Fehler verursachen...
Da der Thread schon etwas älter ist: Hat jemand mittlerweile eine Lösung zu dem Problem?
Bei mir lag es an APFS und FusionDrive. Nachdem dieses aufgelöst wurde, kam die Fehlermeldung nicht mehr und es funktioniert wie es soll.
 

kris3112

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2010
Beiträge
93
Google bitte mal nach "Fusion Drive auflösen" - du wirst aber nicht um eine Neuinstallation herumkommen fürchte ich (es sei denn, jemand weiß da mehr als ich).
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.496
Hi,
es geht auch über einen Clone, vor der Auflösung des FusionDrives einen Clone erstellen, nach der Auflösung den Clone booten und dann diesen zurück spielen, zb kannst du CCC einen Monat lang kostenlos Testen, für eine einmalige Aktion ist das ok.
Franz