macOS Big Sur macOS Big Sur ist da!

tamuli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
2.119
Seit dem Update auf macOS Big Sur liegt auf meinem Schreibtisch eine Verknüpfung zu einem Ordner im Geteilt-Ordner "Neu zugewiesene Objekte".

Dazu diese Erklärung:
Neue Speicherorte erfordernde Dateien
Einige deiner Dateien befanden sich an einem Speicherort, der nicht mehr mit den macOS- Sicherheitseinstellungen kompatibel ist. Die betreffenden Dateien wurden in den Ordner „Sicherheit“ verschoben, damit du sie überprüfen kannst.
Wenn du in dem Ordner befindliche Dateien beibehalten möchtest, kannst du sie an einen neuen Speicherort verschieben, bei dem es sich aber nicht um den Speicherort handeln darf, an dem sich die Dateien bis zum Upgrade bzw. bis zur Migration befanden.
Kann mal bitte jemand drüber schauen, ob ich diese Dateien behalten möchte und wenn ja, wohin ich sie verschieben soll oder ob ich sie alle löschen kann?

Vielen Dank für Hilfe!

Bildschirmfoto 2020-11-22 um 13.57.42.png
 

Sterni52

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2019
Beiträge
8
Servus, wie schaut's eigentlich aus mit Big Sur und nem MacBook Air 2017? Beim letzten Versuch kam direkt nach dem Download eine Fehlermeldung.
Grüße
 

Schlenk

Mitglied
Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
273
Was mir auffällt: Time Machine ist unter Big Sur wieder deutlich schneller als unter Catalina. Super!
Leider bei mir nicht in allen Fällen. Wenn die Sicherung nur alle paar Tage durchgeführt wird, dauert es bei mir deutlich länger als bei Catalina.
 

mattmiksys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.961
Gerade habe ich es zum dritten fünften Mal seit dem Upgrade gehabt, dass sich der MacMini so verhält, als ob die linke Maustaste/Trackpad dauerhaft gedrückt ist. Jedes Mal klebt irgendwas am Cursor, was man hin und her schiebt, aber nicht wieder los wird. Auch eine weitere angemeldete Maus hilft nicht, erst ein Neustart über das Apfelmenü mit rechter Taste löst das Problem ... schon lästig!

EDIT: ich habe nun Safari abschießen können, nach einigen Minuten war die linke Taste wieder frei...
 
Zuletzt bearbeitet:

scampooo

Mitglied
Mitglied seit
30.09.2015
Beiträge
706
Leider bei mir nicht in allen Fällen. Wenn die Sicherung nur alle paar Tage durchgeführt wird, dauert es bei mir deutlich länger als bei Catalina.
Ja leider war die Freude verfrüht. 50% des Backups liefen schnell durch. Seitdem hängt es mehr oder weniger.
 

mattmiksys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.961
TM-Sicherung läuft bei mir ständig (also stündlich) auf ein NAS. Eben schaue ich, da ist TM dabei, 1,4GB zu sichern, die ich mir nicht erklären kann.
Und 3 Stunden sind dafür veranschlagt im GBit-Netzwerk, passt auch nicht so recht.

EDIT: Kaum gemeckert, sind die 1,4GB gesichert, nach endlosem Stottern nach einigen 100MB
 

Rellat

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2012
Beiträge
589
Habe inzwischen rausbekommen warum es manchmal nicht angezeigt wird. Must einfach neu starten und den P+R-Ram 3x resetten (also 3x gongen lassen), danach ist der Übersetzer plötzlich zu sehen und nutzbar.
Habe da auch lange dran rum gemacht. ;)
Mannomann, da wäre ich nie darauf gekommen aber tatsächlich nun geht es auch auf dem MacBook.
Danke
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.169
Seit dem Update auf macOS Big Sur liegt auf meinem Schreibtisch eine Verknüpfung zu einem Ordner im Geteilt-Ordner "Neu zugewiesene Objekte".

Dazu diese Erklärung:


Kann mal bitte jemand drüber schauen, ob ich diese Dateien behalten möchte und wenn ja, wohin ich sie verschieben soll oder ob ich sie alle löschen kann?

Vielen Dank für Hilfe!

Anhang anzeigen 309153
Nachdem Apples Sicherheitsmechanismus zugeschlagen hat, kannst du den Ordner da lassen wo er ist oder irgendwohin in deinem Benutzer verfrachten, ist m.W.n. egal. Eine große Datenmenge ist es zudem nicht.
Das Alias kannst ja eh auflösen. Nur auf Systemebene haben die Daten halt nichts mehr zu suchen - das ist ja eigentlich seit Catalina so.
Vermutlich hat mal eine deiner Apps da aber was abgelegt und macOS hat es jetzt korrigiert.
Vielleicht findest du es ja heraus wenn du eine der enthaltenen .plist öffnest und nach Infos schaust.
 

tamuli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
2.119
Nachdem Apples Sicherheitsmechanismus zugeschlagen hat, kannst du den Ordner da lassen wo er ist oder irgendwohin in deinem Benutzer verfrachten, ist m.W.n. egal. Eine große Datenmenge ist es zudem nicht.
Das Alias kannst ja eh auflösen. Nur auf Systemebene haben die Daten halt nichts mehr zu suchen - das ist ja eigentlich seit Catalina so.
Vermutlich hat mal eine deiner Apps da aber was abgelegt und macOS hat es jetzt korrigiert.
Vielleicht findest du es ja heraus wenn du eine der enthaltenen .plist öffnest und nach Infos schaust.
Mir sagt das alles nichts und ich glaube ich lösche alles. Es ist nichts dabei, was ich bewusst gespeichert habe.

Habe inzwischen gelesen, dass dieser Ordner bei Catalina (was ich ausgelassen habe) auch schon aufgetreten ist und dass man den wohl löschen kann.
https://www.mactechnews.de/news/article/macOS-10-15-Catalina-Was-sind-Neu-zugewiesene-Objekte-173561.html
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
13.335
Also ich habe über den Appstore nochmals die aktuelle Build geladen und installiert. Es dauert ein wenig dann hat es sich aufgehängt. Nach einem Hard Shutdown startet es komplett durch alles paletti neue Build 11.0.1 (20B50) ist drauf läuft.
Warum das es sich aufgehängt hat?????
 
Zuletzt bearbeitet:

Faraway

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
796
Whatsapp hat unter BS eine lustige Macke.
Die drei farbigen Punkte oben links (schliessen, verkleinern, Vollbild) sind zu hoch und somit zu 50% abgeschnitten. Der Rest reicht aber so gerade aus um noch angeklickt werden zu können.

Frage mich wie eine App in den Bereich eingreifen kann. Ist sicher nicht so geplant.
Eben kam ein Update zu Whatsapp und nun sind alle drei Punkte wieder da wo sie hin gehören. Drollige Sache
 

Snyder

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2004
Beiträge
904
Könnt mich grad echt aufregen: Hin und wieder ersteigere ich was bei ebay und verwende dafür auch mal den Auction Sniper. Dafür habe ich bisher unter "Energie sparen" den Ruhezustand auf "Nie" gestellt, das Macbook ist bis zur Auktion (am Netzteil) durchgelaufen und ich hab das gewünschte Teil ersteigert oder auch nicht, falls ich zu geizig war. Big Sur hat zu diesem Thema einen eigenen Willen, erlaubt mir unter"Batterie", wie das jetzt heißt, lediglich die Ausschaltzeit des Monitors zu regeln usw. - Ergebnis: der Apparat läuft nicht durch, das Programm wurde vom BS (amerikanisch für Bullshit) beendet und hat natürlich nicht mitgeboten. Wollte das mal loswerden, weil ich gleich 200 Puls hab mit der Sch... Die Frage, ob es ethisch ist, auf ebay mit Sniper zu bieten, darf natürlich gerne zuvorderst erörtert werden.
 

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
925
Könnt mich grad echt aufregen: Hin und wieder ersteigere ich was bei ebay und verwende dafür auch mal den Auction Sniper. Dafür habe ich bisher unter "Energie sparen" den Ruhezustand auf "Nie" gestellt, das Macbook ist bis zur Auktion (am Netzteil) durchgelaufen und ich hab das gewünschte Teil ersteigert oder auch nicht, falls ich zu geizig war. Big Sur hat zu diesem Thema einen eigenen Willen, erlaubt mir unter"Batterie", wie das jetzt heißt, lediglich die Ausschaltzeit des Monitors zu regeln usw. - Ergebnis: der Apparat läuft nicht durch, das Programm wurde vom BS (amerikanisch für Bullshit) beendet und hat natürlich nicht mitgeboten. Wollte das mal loswerden, weil ich gleich 200 Puls hab mit der Sch... Die Frage, ob es ethisch ist, auf ebay mit Sniper zu bieten, darf natürlich gerne zuvorderst erörtert werden.
ok, blöd, aber nicht das Schlimmste wie ich finde. Gibt auch SW, die den Ruhezustand verhindert, z.B. "Caffeine"
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.670
Wie ist eure Erfahrung hinsichtlich der Performance im Vergleich von Catalina und Big Sur? Auf meinem 8 Monate alten MBP 16 mit 2,3GHZ i9, 1TB SSD und 4GB 5500M konnte ich unter Big Sur einen Leistungsabfall zwischen 8-15% feststellen (bei Cinebench R20, Geekbench 5, Blender und GFXBench).
Alle diese Benchmark-Programme sollten unter Big Sur mit einem Intel-Mac eigentlich sehr ähnliche Ergebnisse mit einer Toleranz von 1-2% liefern.

Der Effekt trat sowohl bei einem Upgrade auf Big Sur auf als auch nach einem Clean Install. Auch habe ich mit den Benchmarks natürlich gewartet, bis alle Synchronisationen etc. nach der Installation abgeschlossen waren. Auch nutze ich auf der aktuellen Umgebung noch keinerlei 3rd Party Apps/Programme, damit sichergestellt ist, das es nichts hiermit zu tun hat.

Meine Vermutung ist, das dieser Performanceverlust generell aus dem Umstand resultiert, das man ein OS für 2 komplett unterschiedliche Architekturen bereitstellen musste.

Der beste Weg scheint nun zu sein, wieder zu Catalina zurückzukehren und zu hoffen, das diese Probleme noch beseitigt werden, zumal ich aktuell auch nicht wirklich irgendeinen anderen Vorteil sehe, den mir die Nutzung von Big Sur einbringt.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.814
Bisher hatte ich keinen Freeze und das ganze System wirkt wesentlich flüssiger als unter Catalina. Benchmarking habe ich keins betrieben - aber selbst wenn würd ich lieber beim rendern etc. länger warten als zu der Katastrophe Catalina zurückzukehren.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
Bisher hatte ich keinen Freeze und das ganze System wirkt wesentlich flüssiger als unter Catalina. Benchmarking habe ich keins betrieben - aber selbst wenn würd ich lieber beim rendern etc. länger warten als zu der Katastrophe Catalina zurückzukehren.
dem kann ich mich anschließen, hier läuft Big Sur auch runder als Catalina. Messungen habe ich auch nicht durchgeführt, aber das System nervt deutlich weniger als "Catastropha", insofern bleibt es in jedem Fall drauf.
 

Rellat

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2012
Beiträge
589
Wie ist eure Erfahrung hinsichtlich der Performance im Vergleich von Catalina und Big Sur? Auf meinem 8 Monate alten MBP 16 mit 2,3GHZ i9, 1TB SSD und 4GB 5500M konnte ich unter Big Sur einen Leistungsabfall zwischen 8-15% feststellen (bei Cinebench R20, Geekbench 5, Blender und GFXBench).
Alle diese Benchmark-Programme sollten unter Big Sur mit einem Intel-Mac eigentlich sehr ähnliche Ergebnisse mit einer Toleranz von 1-2% liefern.

Der Effekt trat sowohl bei einem Upgrade auf Big Sur auf als auch nach einem Clean Install. Auch habe ich mit den Benchmarks natürlich gewartet, bis alle Synchronisationen etc. nach der Installation abgeschlossen waren. Auch nutze ich auf der aktuellen Umgebung noch keinerlei 3rd Party Apps/Programme, damit sichergestellt ist, das es nichts hiermit zu tun hat.

Meine Vermutung ist, das dieser Performanceverlust generell aus dem Umstand resultiert, das man ein OS für 2 komplett unterschiedliche Architekturen bereitstellen musste.

Der beste Weg scheint nun zu sein, wieder zu Catalina zurückzukehren und zu hoffen, das diese Probleme noch beseitigt werden, zumal ich aktuell auch nicht wirklich irgendeinen anderen Vorteil sehe, den mir die Nutzung von Big Sur einbringt.
Was benutzt du den für Programme, die bei Leistungsverlust von 8-15% dazu führen, dass du das OS nicht benutzen kannst??
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben