macOS Big Sur macOS Big Sur ist da!

Pinky69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
3.185
Muss man nicht vom Beta-Profil auf das normale Profil wechseln? Kenn das aber nur von iOS-Beta-Programmen. Auf dem Mac hab ich bisher noch nie an einem Beta-Programm teilgenommen.
Ja eben das habe ich ja gemacht bevor ich das finale Big Sur installiert habe und bekomme eben trotzdem diese Beta.
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
663
Übrigens, soeben bemerkt: "Geräte" (iPads, iPhones etc.) werden jetzt wieder in "Musik" verwaltet, bzw. angezeigt, nicht mehr im Finder, wie noch unter Catalina. Vielleicht habe ich die Info darüber einfach verpasst/überlesen... oder eine Checkbox nicht gesetzt... ;)
Das ist bei mir nur eine Verlinkung in den Finder....
 

moonchild

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
10
Auf meinem MacBook Pro mit aktuellem Big Sur finde ich in Safari 14.0.1 unter dem Menupunkt "Tabübersicht anzeigen" nicht mehr die ICloud-Tabs (es werden nur die geöffneten Tabs des MacBooks angezeigt). Geändert wurde auf den anderen Geräten (Iphone/Ipad) nichts und überall ist noch ICloud aktiviert. Muss noch irgendwo eine weitere Einstellung aktiviert werden, damit dies wieder funktioniert?
 

Schlenk

Mitglied
Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
218
Was ich neben der kürzeren Akkulaufzeit auf meinem MBA bei BigSur bemängele ist, dass die TM Backups, die ich nur alle paar Tage durchführe, nun sehr langsam geworden sind. Der Prozess "Backup-Vorbereiten" dauert auf dem MBA regelmäßig wesentlich länger als zuvor. Auch die eigentliche Datenübertragung nach Backup-Vorbereiten dauert viel länger. Für etwa 2GB braucht er eine 3/4 Stunde. Das ging zuvor erheblich schneller. Das gleiche beobachte ich auf dem iMac.

Das TM Backup am iMac, das fortlaufend gemacht wird, ist hingegen schneller geworden.
 

tamuli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
2.000
Auf meinem MacBook Pro mit aktuellem Big Sur finde ich in Safari 14.0.1 unter dem Menupunkt "Tabübersicht anzeigen" nicht mehr die ICloud-Tabs (es werden nur die geöffneten Tabs des MacBooks angezeigt). Geändert wurde auf den anderen Geräten (Iphone/Ipad) nichts und überall ist noch ICloud aktiviert. Muss noch irgendwo eine weitere Einstellung aktiviert werden, damit dies wieder funktioniert?
Keine Ahnung, ob und wo man dafür etwas aktivieren kann. Hier werden die geöffneten Tabs der anderen Geräte an 2 MacBooks, am iPhone und an einem iPad angezeigt und an einem iPad leider nicht, trotz identischen Einstellungen mit dem anderen iPad. Keine Neustarts und Resets des iPads haben bis jetzt etwas bewirkt.
macOS Big Sur 11.0.1, iOS 14.2, iPadOS 14.2

Edit:
Die geöffneten Tabs des iPads ohne iCloud-Tabs werden an den anderen Geräten angezeigt.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.978
Ich habe die Tage jetzt auch auf meinen 2018er Mini Big Sur getestet und finde es ganz OK. Ein wenig stören mich nur die Mitteilungen/Erinnerungen dass die jetzt mit dem Kreuz oben links geschlossen werden und nicht mehr den Button oben rechts aber das ist nur ne Gewöhnungssache.
 

Torrelleum

Mitglied
Mitglied seit
05.07.2004
Beiträge
432
Übrigens, soeben bemerkt: "Geräte" (iPads, iPhones etc.) werden jetzt wieder in "Musik" verwaltet, bzw. angezeigt, nicht mehr im Finder, wie noch unter Catalina.
Bei mir erscheint mein iPhone weiterhin in den Finderfenstern. In Musik allerdings ebenfalls.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
Airdrop vom iPad pro (iOS 14.2) zum Mac Mini (2018) mit Big Sur 11.0.1 (20B29) Funktioniert bei mir nicht.
macOS Gerät wird gefunden, aber am iPad steht nach dem antippen nur "Warten". Am Rechner passiert exakt nichts.

iPad zum iPhone funktioniert.

Kann das jemand nachstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

tamuli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
2.000
Airdrop vom iPad pro (iOS 14.2) zum Mac Mini (2018) mit Big Sur 11.0.1 (20B29) Funktioniert bei mir nicht.
macOS Gerät wird gefunden, aber am iPad steht nach dem antippen nur "Warten". Am Rechner passiert exakt nichts.
Ich schicke sehr oft AirDrop vom iPhone zum iPad und da passiert genau das seit iOS 14.x manchmal und es hilft nur ein Neustart oder Reset des iPhone (oder iPad, bin nicht ganz sicher).

Edit:
AirDrop von iPad mit iPadOS 14.2 zu MacBook mit macOS Big Sur 11.0.1 (20B29) funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

toveri

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.02.2020
Beiträge
14
Ist bei mir genau so. Airdrop zwischen IOS-Geräten kein Problem, IOS zu MAC-OS (Macbook Air) geht nicht.
 

Rellat

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2012
Beiträge
398
Hatte in der Beta unter Safari den "Übersetzung-Button" den ich in der finalen Version von Big Sur jetzt vermisse. Gibt es den nicht oder ist er nur versteckt ?
Hallo
Ich wollte das Thema noch mal aufnehmen weil ich nicht schlau werde was Apple da wieder für Unterschiede macht unter den verschiedenen Geräten.
Wenn ich z.B diese Webseite https://www.dpreview.com/news/9692377092/angelina-jolie-to-direct-don-mccullin-biopic-starring-tom-hardy
mit dem Safari Browser von meinem iMac 27" 2020 aufmache habe ich auf der rechten Seite bei der Adresseingabe diese Buchstaben die eine Übersetzung ins Deutsche erlauben.
Funktioniert bestens.
Mache ich die gleiche Seite auf meinem 16" MacBook auf sind die Übersetzungskennzeichen verschwunden. Keine Übersetzung möglich.

Ist das bei Euch auch so oder habe ich was bei den Einstellungen übersehen???
Beide Geräte haben die gleiche Software Big Sur 11.0.1 drauf und den neuesten Safari Browser.
 

Schlenk

Mitglied
Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
218
Airdrop vom iPad pro (iOS 14.2) zum Mac Mini (2018) mit Big Sur 11.0.1 (20B29) Funktioniert bei mir nicht.
macOS Gerät wird gefunden, aber am iPad steht nach dem antippen nur "Warten". Am Rechner passiert exakt nichts.

iPad zum iPhone funktioniert.

Kann das jemand nachstellen?
Airdrop von iPhone 12 mit iOS 14.2.1 auf iMAC bzw. MBA mit BigSur funktioniert ohne Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tocotronaut

Discovery

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.293
Habt ihr gelesen, wie extrem Big Sur(veillance) die Nutzer ausspäht?

Das entspricht doch eigentlich nicht der im Moment bekannten Apple Policy.
 

Fidefux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
6.017
Ja, jeder Programmstart wird von Apple registriert… das war in den letzten vorherigen macOS-Versionen auch schon so – und leidhaft zu erfahren, wenn die Internetverbindung mal hängt.
 

Discovery

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.293
Zitat unter anderem Spiegel:


Wie viel Kontrolle haben Mac-Nutzer noch über ihren Computer?
Das Betriebssystem macOS Big Sur fragt bei Apple nach, welches Programm ein Nutzer starten darf und welches nicht. Das Unternehmen spricht von Sicherheit für die Kundschaft, Kritiker von Überwachung.

Dein Computer gehört dir nicht«, schreibt der in Berlin lebende Hacker Jeffrey Paul in einem Blogpost, der in den vergangenen Tagen für Furore gesorgt hat. Seine Warnung richtet sich an alle Nutzerinnen und Nutzer von Apple-Computern mit dem neuen Betriebssystem macOS Big Sur. Paul schreibt, Big Sur verrate Apple, »wann du zu Hause bist und wann bei der Arbeit. Welche Programme du öffnest und wie oft«. Und nicht nur Apple – das Unternehmen, das seit Jahren mit seinem Fokus auf Privatsphäre wirbt – könne das sehen, sondern auch der Internetanbieter und natürlich Geheimdienste wie der BND und die NSA.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tamashii und Schlenk

Fidefux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
6.017
Man kann auch die Internetverbindung kappen… darum geht's aber nicht.
 
Oben