macOS Big Sur macOS Big Sur ist da!

Tooobbbbi

Neues Mitglied
Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
20
@Tooobbbbi
Kommt drauf an, wie wichtig und zeitkritisch das ist, was Du auf Deinem Rechner machst. Ich habe mein Produktivsystem jetzt schon umgestellt, kann aber meine Arbeit auch notfalls auf meinem alten Rechner unter El Capitan erledigen. Bislang (seit vorgestern) sind bei mir unter Big Sur aber noch keine Schwierigkeiten aufgetreten. Im Zweifelsfall würde ich an Deiner Stelle noch bis zur nächsten Aktualisierung warten. Du bist ja vermutlich nicht auf das neue System angewiesen.
Ok Danke :)
Bin zwar nicht auf Big Sur angewiesen aber trotzdem neugierig auf die neuen Funktionen ;)
Aber dann warte ich noch bis 11.1 kommt :)
 

Macs Pain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.516
Ich hab zum Testen einfach einen zweiten APFS-Contaier angelegt, Big Sur installiert und dann alles migriert. Wenn es Probleme gegeben hätte, dann hätte ich jederzeit wieder mit Catalina hochfahren können. :)
 

MacMic11

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2012
Beiträge
214
@SimpleText: Gute Idee, was passiert wenn Du den Pons unter das MB legst? Und funktioniert das bei MBA und MBP? ;)

Gruß Mic
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
Gibt es eine Tastenkombination, um Catalina aus der Recovery zu installieren?

Nach Upgrade auf Big Sur bleibt der Rechner schwarz...

CMD+R würde wieder Big Sur installieren.
CMD+ALT+R würde das aktuell installierte System (ein defektes Big Sur) erneut installieren.
CMD+ALT+Shift+R würde das älteste mögliche System (El Capitan?) installieren - kein Option - vor allem, da die Festplatte schon APFS ist.


Oh man Apple... Das ist jetzt aber eine echt dämliche Sackgasse.
 
Zuletzt bearbeitet:

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
Bei meinem fall wohl schon.
CMD+R -> Big Sur Erneut installieren.

Was dann blöderweise immer wieder zu einem schwarzen Bildschirm führt...
Jetzt versuchen wir gerade den abgesicherten Start... Fortschrittsbalken steht ca in der mitte und hat sich 2 mm in 30 minuten bewegt... wir warten nochmal ab...

iMac 2015 / Samsung SATA SSD Intern
 

Kibitz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.11.2007
Beiträge
1.022
Diffundieren ist das falsche Verb. Bsp.: Wenn du ein rohes Ei in eine Salzlake legst, diffundiert Salz durch winzigste Poren im Kalkmantel des Eies in das Ei. Die Salzlake wird dadurch weniger salzig, die Diffusion erfolgt solange, bis sich der Salzgehalt in Lake und Ei ausgeglichen haben.
 

scampooo

Mitglied
Mitglied seit
30.09.2015
Beiträge
680
Nach ein paar Tagen Big Sur muss ich sagen das meine Erwartungen übertroffen wurden. Es ist imo die beste .0 Version die Apple seit Jahren released hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum, QTiger und MarcNRW

SimpleText

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
234
Diffundieren ist das falsche Verb. Bsp.: Wenn du ein rohes Ei in eine Salzlake legst, diffundiert Salz durch winzigste Poren im Kalkmantel des Eies in das Ei. Die Salzlake wird dadurch weniger salzig, die Diffusion erfolgt solange, bis sich der Salzgehalt in Lake und Ei ausgeglichen haben.
Ja, stimmt. Die englischen Verben diffundieren dann aus dem Wörterbuch in Safari, bis das Programm und das Wörterbuch gleich viele Vokabeln enthalten. Das wäre für mich in Ordnung. Ich hoffe nur, es sind die richtigen.
 

apfelbub

Neues Mitglied
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
30
Nach ein paar Tagen Big Sur muss ich sagen das meine Erwartungen übertroffen wurden. Es ist imo die beste .0 Version die Apple seit Jahren released hat.
Schließe ich mich an. Zugegebenermaßen hatte ich bei der Vorstellung vor Monaten doch so meine Zweifel, ob mir die Optik wirklich zusagt und ob das recht umfangreiche Umkrempeln tatsächlich ohne größere Probleme abläuft, stieg dann mit der RC2 ins Rennen ein und bin bisher echt angetan. Dagegen wirkte Catalina, als wenn man dauerhaft mit angezogener Handbremse fahren würde. Mir macht lediglich etwas Kopfschmerzen, dass ich immer mal ein leichtes Flackern bemerken muss und da wir hier über ein MBP late13 reden, mir natürlich die Berichte der Systemausfälle dieser Modellreihe bekannt sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: scampooo

marcozingel

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
495
Ist immer wieder (für mich) verwunderlich wie schnell man sich (optisch) umgewöhnt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kay_ro und scampooo

SimpleText

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
234
dass ich immer mal ein leichtes Flackern bemerken muss und da wir hier über ein MBP late13 reden, mir natürlich die Berichte der Systemausfälle dieser Modellreihe bekannt sind.
Das kurze Flackern habe ich auch ab und zu. Das gab es doch schon einmal bei einem der Betriebssysteme. War das nicht Mojave? Hier flackert ein mid 2020 MBP 13".
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.997
CMD+ALT+Shift+R würde das älteste mögliche System (El Capitan?) installieren - kein Option - vor allem, da die Festplatte schon APFS ist.
Ist das relevant? Du wirst ja nicht über ein bestehendes System ein älteres drüberspielen ohne Formatierung? Dann kannst du auch die Platte mit HFS+ formatieren und mit El Capitan dann einen Installationsstick anlegen.

Oder versuch einfach einen Clean Install von Big Sur, wenn die Internetrecovery dir Big Sur lädt. Dann kannst du die interne Platte samt interner Recovery ja formatieren.

Ich hab zum Testen einfach einen zweiten APFS-Contaier angelegt, Big Sur installiert und dann alles migriert.
Ich glaube, damit machst du die MacOS-Updatefunktion kaputt. War zumindest bei früheren MacOS-Versionen die Einschränkung. Nur wenn du im gleichen Container ein weiteres Volume dafür genommen hast, aber ich denke das hast du gemeint. Einen zweiten Container auf der gleichen Platte kann man ja nicht anlegen bzw. nicht mehr, wenn schon Daten abgespeichert wurden. Daher gehe ich davon aus, du kannst dein Big Sur überhaupt nicht mehr updaten.
 

apfelbub

Neues Mitglied
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
30
Das kurze Flackern habe ich auch ab und zu. Das gab es doch schon einmal bei einem der Betriebssysteme. War das nicht Mojave? Hier flackert ein mid 2020 MBP 13".
Bei Vorgängersystemen hatte ich das nie. Die Installation der RC2 brauchte eine Weile, hatte mehrere Neustarts nach sich gezogen, die mich aber nicht beunruhigten. Passen im Nachhinein betrachtet aber in das Schema all der Probleme, die man aktuell so liest. Das nächste Update werde ich definitiv ein paar Tage aufschieben, bevor ich die Kiste bricke, weil wieder irgendwas nicht paßt. Seit 20 Jahren keine Hardware Probleme, das ist jetzt das erste Mal, dass mir das bewusst auffällt.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
Also ich habe jetzt auch erstmal ein weiteres APFS-Volume im bestehenden Container angelegt und die Installation von Big Sur aus der Internet Recovery gestartet.
Morgen werde ich mal nachschauen, ob Big Sur von diesem Volume Startet.

Ob die Update-Funktion kaputt geht ist mir in sofern "vorerst" egal.
Wenn Big Sur Läuft wird das Backup aktualisiert und ggf. das ganze System nochmal neu aufgesetzt.
Bislang startet es bloß nichtmal richtig. Hoffentlich wird das was mit der Vanilla installation.

Wenn es in Problem mit der Firmware oder dem Firmware Update ist könnte das aber durchaus klappen, die installation mal ohne ballast anzugehen.
 

paramac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
1.140
....Noch so nebenbei, alle Apple Apps im Programm Ordner geben als Erstellungsdatum den 01. Januar. 2020 an, - ob das wohl stimmt?
 
Oben