macOS Big Sur (Beta-Sammelthread)

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.667
Hmmm... Anfänglich?
Ja Anfänglich, wenn mich der Reifegrat der Beta Version überzeugt, dann kann es sein dass ich es auf ein Produktivgerät einspiele.
Oder wenn es mir der Weiterentwicklung einer Software hin zur Version x.4 oder x.5 sinnvoll erscheint die Betaversion
schon zu nutzen, um z.B. eine Lücke zu stopfen.
Es gab trotzdem schon Fälle, bei denen ich zur Vollversion zurückgekehrt bin.

Ansonsten bin ich jetzt raus.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.196
Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus, beim Atavar von… kann man sich denken was da los ist ;)
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
3.185
Kindergarten !
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Yiruma, BalthasarBux, Killerkaninchen und 2 andere

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
386
Der Vollständigkeit halber: Ich tauche in der Liste auch auf, setze aber keine Betas auf Produktivsystemen ein und wende auch keine Patcher an.
Ob ich das erste Release direkt installiere, weiß ich noch nicht, es geht ja nicht nur um das System an sich, sondern auch um Drittanbieter, die „nachziehen“ müssen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi und Killerkaninchen

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Der Vollständigkeit halber: Ich tauche in der Liste auch auf, setze aber keine Betas auf Produktivsystemen ein und wende auch keine Patcher an.
Oh, ganz bestimmt wollte ich Dich nicht solchen - hier anscheinend ehrenrührigen - Verdächtigungen aussetzen.

Der Vollständigkeit halber: wie ich bereits dargelegt hatte, setze ich auch keine Betas auf Produktivsystemen ein und habe - zumindest bisher - auch keine Patcher angewendet... 😇
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
Patcher machen am meisten Sinn auf ausgepatchten Systemen.
Du installierst mit dem Catalina Patcher sinnvollerweise gleich 10.15.7
Oder 10.14.6 mit dem Mojave Patcher.
Oder 10.13.6 mit dem High Sierra Patcher.

Beim Big Sur patcher wartest du besser bis 10.16.3/4/5 (oder neu 11.0.3/4/5?)

Dann kommt von Apple nicht mehr viel, denn bei gepatchten Systemen kann jedes offizielle Update das letzte sein.
Man sollte also vor jedem Update erstmal die Patcher-webseite aufrufen und schauen, ob es ein Update gibt oder Probleme berichtet werden.

Ich habe das Gefühl, das das wiederspricht deinem Forscherdrang zutiefst... :hehehe:
Deshalb mein vermutlich sinnloser Apell, abzuwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.694
Der Vollständigkeit halber: Ich tauche in der Liste auch auf, setze aber keine Betas auf Produktivsystemen ein und wende auch keine Patcher an.
Mach dir nichts draus. Der Kübler braucht das, sonst wird's ihm langweilig. Einfach mal was raus hauen.

Ein guter Platz für ihn ist im killfile. Da kannst du dann nur ab und an bewusst mal nachsehen, was für Ergüsse er gerade so bringt, dich darüber amüsieren und dann wieder ignorieren.

Bin schon gespannt auf seine Reaktion jetzt ... ;)
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: BrooksDunn, mero, Killerkaninchen und eine weitere Person

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.398
ist auch meine erste beta erfahrung nach 33 jahren mit apple systemen
aber nach dem catalina desaster wollt ich einfach wissen wohin die reise geht ; -)
und ohne OC hätt ichs auch nicht gemacht, da ich kein system patche
 

apfelcash

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2015
Beiträge
657
aber nach dem catalina desaster wollt ich einfach wissen wohin die reise geht ; -)
Man liest tatsächlich häufig von unzufriedenen Catalina Nutzer/Innen. Ich nutze Catalina seit dem ersten Tag und es kam bis heute zu keinerlei Problemen. Wer kann mir sagen, was ich nur falsch mache :p ? Nein, Spaß beiseite. Bis heute ist bei mir Catalina kein einziges Mal eingefroren oder abgestürzt. Ebenso laufen sämtliche von mir genutzten Programme einwandfrei und stabil. Den Macbook nutze ich täglich etwa 4-5 Stunden und habe jede Menge Anwendungen im Einsatz. Alles läuft bestens! Wobei ich dazusagen muss, dass ich neue macOS Versionen grundsätzlich Clean Install aufspiele.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BrooksDunn und lulesi

Yiruma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
1.647
Catalina lief hier auch bestens.
Man darf aber nicht vergessen, dass jeder ein anderes Nutzungsverhalten hat. Ich habe Catalina und auch jetzt BugSur nie wirklich gefordert.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.325
Wer kann mir sagen, was ich nur falsch mache
vermutlich nutzt du kein NAS. Catalina trennt selbst mit 10.15.7 immer noch regelmäßig die Verbindung und das kann einen zum Wahnsinn treiben.
Das die Mail.app beim ersten Start das Mail Fenster nicht anzeigt ist da eher ein kosmetisches Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: FrankWL

GPTom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
1.146
vermutlich nutzt du kein NAS. Catalina trennt selbst mit 10.15.7 immer noch regelmäßig die Verbindung und das kann einen zum Wahnsinn treiben.
Das die Mail.app beim ersten Start das Mail Fenster nicht anzeigt ist da eher ein kosmetisches Problem.
das mit SMB stimmt... komischerweise passiert es bei mir nie! Ich habe es schon oft bei Kunden und Kollegen gesehen, mir selbst ist es noch nie passiert. Verbindungen mit Synology NAS und Windows Fileserver waren nie ein Problem und sind täglich im Einsatz. Was ich aber sagen kann, habe gestern auf Big Sur aktualisiert.... SMB ist VIEL schneller!
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.325
habe gestern auf Big Sur aktualisiert.... SMB ist VIEL schneller!
das klingt schon mal gut.
Catalina war mein 14tes (?) macOS (bin mir nicht sicher, ob ich bei 10.1 oder 10.2 eingestiegen bin), aber es war das mit Abstand nervigste.
Das lag an den Bugs und auch am Security Konzept, jedes Mal Berechtigungen neu setzen zu müssen. Gerade bei den Adobe Produkten habe ich nach jedem Update für jedes Produkt die Rechte neu setzen müssen. Das geht dann irgendwann auf den Zeiger.
Big Sur kann nur besser werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacNormalo

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Für mich in diesem Stadium (Beta 10) unerwartet: Bei der von mir oft benutzten Vorschau-Funktion "Exportieren..." tut's der Schieber "Qualität" zur Reduktion der Bilddateigrösse nicht. Es wird egal wie immer nur die Original-Grösse exportiert. Hab's an Apple gemeldet.
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
839
Bei der von mir oft benutzten Vorschau-Funktion "Exportieren..." tut's der Schieber "Qualität" zur Reduktion der Bilddateigrösse nicht
Habe es gerade mit einem JPEG getestet. Lediglich die voraussichtliche Anzeige der Größe unter dem Schieberegler funktioniert nicht. Der Schieberegler selbst funktioniert jedoch und die Dateien haben je nach Reglerstellung andere Dateigrößen.
 
Oben