macOS Big Sur (Beta-Sammelthread)

FrankWL

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.10.2013
Beiträge
1.097
Hat zufällig jemand von denen, die dies hier lesen, einen etwas älteren und eigentlich nicht mehr unterstützten Mac für das Upgrade auf Big-Sur-Beta freigeschaltet und Big Sur installiert? Und wie waren dann die Eindrücke bei einem solchen nicht allzu alten Mac?

Mein iMac Late 2013 ist knapp nicht mehr unterstützt (geht ohne Freischaltung nur bis herunter auf iMac 2014), aber es gibt ein big-sur-micropatcher-Tool (auf der sehr wortreichen Seite die zunächst etwas abschreckenden "Instructions for Use" lesen und befolgen), und deshalb überlege ich, alle unsere Macs in der Familie auf Big Sur umzustellen.
Das interessiert mich auch sehr. Leider ist mein Englisch nicht soooo ausreichend den umfangreichen Text zu interpretieren.
Gerne würde ich meinen iMac late2013 und/oder mein MBA mid2012 auf Big Sur patchen.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
386
"Installationsstick", falls ich das richtig verstanden hatte, erscheint mir persönlich als Normalo doch ziemlich kompliziert. Ich habe ein bisschen experimentiert und (m)einen ganz guten Weg gefunden, eine vollständige und frei verwendbare Installationsdatei (auch für Clean-Install) zu bekommen.
Der Installationsstick hat den Vorteil, ihn auch auf „nackten“ Systemen anwenden zu können. „Nur“ die Installationsdatei zu verwenden, ist halt nicht so flexibel. Aber wenn es Dir reicht, ist natürlich alles gut.
Aber zwei andere Bemerkungen wundern mich etwas:
1. Du bezeichnest Dich als „normalo“, dem die Stickerstellung zu kompliziert ist.
Wenn ich das richtig verstanden habe, setzt Du aber Big Sur auf Deinem mehr oder weniger produktivem System ein? Ist das nicht ein Widerspruch? Was machst Du, wenn es zu großen Problemen kommt (wie bei Catalina mit der iCloud), oder sich Software derzeit nicht einsetzen lässt (mangels Kompatiblität)?
2. Wenn es mit der Stickerstellung nicht hinhaut, willst Du Dich dann tatsächlich an das Thema „gepatchte“ Installation heranwagen?
Da ich nicht davon ausgehe, dass Deine Familie nur aus Testern besteht, finde ich das mutig, besonders in Zeiten von Home-Office und Home-Schooling, wo ja laufende Systeme noch mal eine ganz andere Bedeutung haben (können).

Ich kann davon nur abraten, besonders, wenn ja das Release demnächst kommen dürfte, will Dich aber natürlich auch nicht belehren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacNormalo

herberthuber

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
714
Anderes Thema zu Big Sur:
Konnte schon jemand Erfahrung mit dem iMovie bei Big Sur machen?
Ist es die gleiche Version wie auf Catalina / Mojave oder eine neuere Version?

Hintergrund der Frage:
Die neue iPhone 12 können Videos mit Dolby Vision HDR aufnehmen und sind auf dem iPhone 12 selbst mit iMovie ohne Qualitätsverlust bearbeitbar.
Die Frage ist, ob dies auch auf dem Mac mit iMovie so funktioniert? Möglicherweise hat Apple bei Big Sur schon eine neue Version von iMovie erstellt.

iMovie iPhone12.png
 

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Aber zwei andere Bemerkungen wundern mich etwas:
Hallo MacKaz, auf Deine nachvollziehbaren ernsthaften Fragen will ich gerne mal grundsätzlich antworten, zumal Du mir geduldig geholfen hattest, als die bekannte Kindergarten-Rasselbande mich nur von vorne und hinten anpinkeln zu müssen meinte... Und zwar gerne ausführlich (ist ja keiner zu lesen gezwungen) und auch etwas launig...

Wie mein Avatar vermuten lässt, bin ich nicht der Jüngste, und mit 55 habe ich mich komplett aus jeglichem Erwerbsleben zurückgezogen (weil ich bis dahin doppelt gearbeitet hatte) und bin seitdem, nein nicht Hartzer, sondern Rentner. Mein einziger Sport ist Rentner-Rodeo. Wer das nicht kennt: auf dem Sofa sitzen und mit allen Kräften dafür sorgen, dass man nicht abgeworfen wird... ;-)
Da ich nicht davon ausgehe, dass Deine Familie nur aus Testern besteht, finde ich das mutig,...
Im engeren Sinne "produktive" Systeme habe ich nicht, und insofern ist mein Apple-Universum in einem gewissen Sinne gleichzeitig nützliches Spielzeug. Damit mir nicht plötzlich alles um die Ohren fliegt und ich/wir plötzlich garnichts mehr machen können, habe ich ein sorgfältig gepflegtes hierarchisches System von CCC-Backups. Ich könnte jederzeit wieder zu Mojave zurückgehen, würde das aber nur im wirklichen Notfall wollen.
1. Du bezeichnest Dich als „normalo“, dem die Stickerstellung zu kompliziert ist.
In früher Berufszeit hatte ich privat/hobbymässig sogar mal in Assembler ein Mini-Betriebssystem für einen frühen "ernsthaften" Mikroprozessor (Motorola 68'000) geschrieben. Das mir später half, der mittlerweile ausgestorbenen Musikgruppe Kraftwerk - auch in Assembler - eine Anwendung zu machen, mit der sie neuartige Vocoder-Stücke produzieren konnten (auf einer Platte bin ich sogar mit Danksagung erwähnt).
Aber wir wissen seit langem: Tempora mutantur et nos mutamur in illis...
Heute habe ich nicht mehr die Lust und in der Folge auch nicht mehr die Fähigkeit (oder umgekehrt ;-), so etwas zu machen. Ausserdem finde ich manches subjektiv nicht nur kompliziert, sondern auch unangenehm, und dann mache ich es halt nur, wenn mir ein subjektiv ausreichend grosser Vorteil dafür winkt.
2. Wenn es mit der Stickerstellung nicht hinhaut, willst Du Dich dann tatsächlich an das Thema „gepatchte“ Installation heranwagen?
Dafür würde ich ja sogar auch eine einigermassen komplizierte Stickerstellung brauchen, und das hat in der Tat auch meine Lust gedämpft, so wie ja auch oben dem Kollegen FrankWL. Ich mache es davon abhängig, ob jemand gute Erfahrung mit Big Sur auf einem älteren Mac hat (die eben genannte subjektiv ausreichende Motivation).
Ich kann davon nur abraten, besonders, wenn ja das Release demnächst kommen dürfte
In den hier angerissenen Fragen macht das praktisch keinen Unterschied. Zum Beispiel wäre ein Patchen ja auch mit Big Sur final nicht anders.

Hat das zur Einordnung ein wenig geholfen? :cake:

Nachbemerkung: vermutlich alle hier machen sich Mühe mit Big Sur Beta, und vermutlich keiner kann sagen, dass er das machen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BalthasarBux und MacKaz

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Leider ist mein Englisch nicht soooo ausreichend den umfangreichen Text zu interpretieren.
Der Text ist aber auch ein ziemlicher Hammer. Nach dem ersten Lesen wollte ich das Thema schon einklappen, aber beim zweiten Lesen hatte ich dann den Eindruck, dass es auch für einen Normalo wie mich machbar wäre. Aber nur, wenn ich zu der nicht kleinen Mühe ausreichend motiviert wäre...
 

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.398
ich habe bug shure auf einem cMP 5.1 aus 2010 laufen (mein halber = ohne gehäuse).
die clean installation gstern wurde mit hilfe von opencore 0.62 und auf eine leere SSD gemacht.
allerdings nicht von einem stick (dauert mir zu lange), sondern einer
zweiten SSD mit mojave und die leere SSD für die installation ausgewählt.

der installer startet immer das medium auf die installation ausgeführt wird,
obwohl die mojave SSD als startplatte ausgewählt war.

installation dadurch einfach problemlos

in opencore habe ich 3 verschiedene configs:
1) für clean install (hier wird dem installer ein imacpro vorgegaukelt)
2) für updates (cMP 5.1)
3)für normalen betrieb (cMP 5.1)


basis:
cMP 5.1 (2010)
single oder dual CPU (je nachdem welchen CPU tray ich stecke)
48GB (single) 96GB (dual)
500GB samsung pro SSD
derzeit AMD radeon RX vega 56 8GB
1GB SSDBUX (apple SSD auf einem 6.1er) auf PCIe karte
USB 3.1 4 - fach PCIe karte
USB 3.1 2 - fach PCIe karte
BCM943602CDP wlan/BT 4.2 karte
23" cinema display
apple alu USB keyboard
apple magicmouse1(BT)


kann aber diese SSD in einen meiner anderen cMPs stecken und läuft genau so.
inkl. HWaccel der AMD GPUs, PCIe speicher werden als intern angezeigt, thunderbolt3 PCIe
oder auch blackmagic video I/O.


bild zeigt nicht die letzte DP10!
IMG_5979.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Grobi112

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
, aber es gibt ein big-sur-micropatcher-Tool (auf der sehr wortreichen Seite die zunächst etwas abschreckenden "Instructions for Use" lesen und befolgen), und deshalb überlege ich, alle unsere Macs in der Familie auf Big Sur umzustellen.
Mein Rat: Füße stillhalten. Warten bis Big Sur etwas ausgereift ist. (11.0.3 oder sowas)
Bei den Patchern hast du ggf das Problem dass das system nach jedem Update neu aufgesetzt werden muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Indio

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.298
Mein Rat: Füße stillhalten. Warten bis Big Sur etwas ausgereift ist. (11.0.3 oder sowas)
Bei den Patchern hast du ggf das Problem dass das system nach jedem Update neu aufgesetzt werden muss.
Deinen Rat kannst du behalten. Beta-Kübler wird sicherlich nicht auf irgendwelche stabilen Versionen warten. ;)
 
  • Haha
Reaktionen: Indio

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Beta-Kübler wird sicherlich nicht auf irgendwelche stabilen Versionen warten. ;)
Ganz genau!

So wie z.B. Beta-walfreiheit, Beta-tocotronaut, Beta-Indio, Beta-MacKaz, Beta-Pinky69, Beta-asim72, Beta-hutzi20, Beta-apfelcash, Beta-lisanet, Beta-kenduo, Beta-mero, Beta-bernie313, Beta-lulesi, Beta-ElKapitän, Beta-Yiruma, Beta-redfootthefence, Beta-Ugeen, Beta-buddylotion, Beta-sunrise16v, Beta-Grobi112, Beta-BrooksDunn, Beta-maba_de, Beta-w4tchd0g, Beta-msztec, Beta-Tom20, Beta-kermitd, usw.etc.pp…

Bitte um Nachsicht, dass ich hier nur ein paar vereinzelte aufführen konnte.
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: hutzi20 und Yiruma

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Mein Rat: Füße stillhalten. Warten bis Big Sur etwas ausgereift ist. (11.0.3 oder sowas). Bei den Patchern hast du ggf das Problem dass das system nach jedem Update neu aufgesetzt werden muss.
Seit dem 9.10. scheinst Du aber deutlich vorsichtiger geworden zu sein:
Jetzt sollte alle meine wichtige Software auch unter Big Sur laufen.
Viellicht wage ich doch bald den Umstieg mit meinem nicht unterstützten MBP 2012...
Sicher ein Zeichen von Reifung :cake: . Aber wenn Du in nur zwei Wochen schon soviel gereift bis, was dürfen wir denn dann wohl in 2 Jahren erwarten?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.298
Oh, mea culpa, mea maxima culpa... Das heisst Du kannst Deine vielen Tipps hier im Beta-Thread sogar ganz ohne eigene Erfahrung geben... Respekt, wirklich Respekt...
Dass iTunes Seit Catalina Geschichte ist konnte ich auch ohne eigene Big Sur-Erfahrungen wissen. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.667
So wie z.B. Beta-walfreiheit, Beta-tocotronaut, Beta-Indio, Beta-MacKaz, Beta-Pinky69, Beta-asim72, Beta-hutzi20, Beta-apfelcash, Beta-lisanet, Beta-kenduo, Beta-mero, Beta-bernie313, Beta-lulesi, Beta-ElKapitän, Beta-Yiruma, Beta-redfootthefence, Beta-Ugeen, Beta-buddylotion, Beta-sunrise16v, Beta-Grobi112, Beta-BrooksDunn, Beta-maba_de, Beta-w4tchd0g, Beta-msztec, Beta-Tom20, Beta-kermitd, usw.etc.pp…
Beta-Lulesi startet aber nicht zu jeder Beta-Version einen eigenen "Hilfe ich habe ein Problem und weiss nicht was ich mache" Thread und prüft vorher ob das geplante Gerät überhaupt für diese Beta Version geeeignet ist.
Beta-Lulesi nutzt anfänglich keine Produktivgeräte und macht vorher eine doppelte Datensicherung um bei Bedarf wieder zurückzukehren.
Deshalb nutzt Beta-Lulesi auch keine Apple-Watch Betas.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hutzi20, TSMusik, Pinky69 und eine weitere Person

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.618
Oh, das liebe Beta-Killerkaninchen! Ich hatte Dich ganz bestimmt nicht kränken wollen, indem ich Dich nicht in der Liste aufgeführt hatte. Reiner Zufall, wie ich sagte: "nur ein paar vereinzelte".
Ich muss mich korrigieren. Was du hier an den Tag legst, ist weit, weit jenseits von überheblich.

Sag mir, MacNormalo, was ist dein Problem, dass du immer zu Rundumschlägen ausholen willst?
Ich benutze Computer seit Mitte der Neunziger und habe, egal unter welchem Betriebssystem, noch nie irgendeine Beta benutzt.
Aber das ist nicht als Rechtfertigung gedacht, sondern damit alle sehen, wessen Geistes Kind du bist; denn eine Person, die sich so unmöglich benimmt wie du hier, hat ein Eingehen auf diese arroganten verbalen Ausstülpungen gar nicht verdient.

Und jetzt geh mir aus der Sonne.
 

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Beta-Lulesi startet aber nicht zu jeder Beta-Version einen eigenen "Hilfe ich habe ein Problem und weiss nicht was ich mache"
Tja, lieber Beta-lulesi, es kann halt - leider - nicht jeder über Deinen Reifegrad verfügen. Aber wir arbeiten dran...
prüft vorher ob das geplante Gerät überhaupt für diese Beta Version geeeignet ist.
Hmmm... Ich dachte, dass ich das auch getan hätte...
Beta-Lulesi nutzt anfänglich keine Produktivgeräte
Hmmm... Anfänglich?
und macht vorher eine doppelte Datensicherung um bei Bedarf wieder zurückzukehren.
Ich mache sogar eine dreifache! Das liegt wohl an meinem selbstrealisierten geringeren Reifegrad...
Deshalb nutzt Beta-Lulesi auch keine Apple-Watch Betas.
Ich übrigens auch nicht! Zur Sicherheit sogar überhaupt keine Apple-Watch!
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
Ist es die gleiche Version wie auf Catalina / Mojave oder eine neuere Version?
iMovie ist nicht an das Betriebssystem gebunden und wird separat veröffentlicht.
Aktuell ist bei mir in der Big Sur Beta die (drei Wochen alte) 10.1.16

@MacNormalo
Ich selbst werde den Umstieg schon irgendwie schaffen.
Ich weiß aber auch wie ich mir im Falle eines Falles selbst helfen kann.

Und mein Macbook Pro 2012 wird sicherlich auch nicht zu beta-zeiten auf big sur gepatcht.

Eine wichtige Voraussetzung für solche aktionen ist in meinen Augen auch, technisches Englisch zu verstehen - weil man mit den Patchern und Betas eben Neuland betritt und da diverseste Ungereimtheiten passieren können. Angefangen vom nicht funktionierenden WLAN bis hin zu Grafikkartenproblemen.
 

MacNormalo

unregistriert
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
  • Gefällt mir
Reaktionen: hpoehrli
Oben