macOS Big Sur macOS Big Sur 11.2.2 erschienen

ralfinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2004
Beiträge
4.038
Bei mir waren es knappe 4GB und in 20 Minuten war der Bums durch. Bisher alles schick. Ich hab plötzlich meinen Screensaver als Log-In-Bildschirm, das find ich bissi schräg, aber sonst ... :D
 
Zuletzt bearbeitet:

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
526
Und um den zeitlichen Aufwand, incl. dem Download, mal aufzuzeigen, hier mein "Ergebnis".
Seit dem letzten Posting vor knapp 50 Minuten habe ich zwei iMacs, ein MacBook Pro und ein M1 MacBook Air dem Update unterzogen.
Unter einer Stunde für 4 Rechner ist nun nicht wirklich der unglaubliche zeitliche Aufwand.
Ok, zugegeben, ich habe eine ordentliche 5G-Verbindung. Denn per Kabel wohne ich in der 16Mbit "Wüste", da würde es ein wenig länger dauern. Aber dank einer 5G Flatrate hält sich mein Kummer in Grenzen.
Aber ich schweife ab.
Also die Updates liefen alle problemlos durch, wobei das M1 MacBook den iMac "überholt" hat.
Ich habe die Downloads auf den Rechnern hintereinander gestartet. Sobald der erste in "Vorbereiten" ging, wurde der Download auf dem nächsten gestartet. Erst die iMacs, dann das M1 MacBook, dann das Intel-Pro. Das M1 war dann trotzdem als zweites Gerät fertig.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
238
aus der "Internet-Provinz" bleiben da aussen vor
Du redest von Deutschland? :unsure:
Wenn die hier mal in die pushen kommen würden und überall das schöne Glasfaser verlegen würden wäre das ja kein problem, ich will nicht wissen welche Länder uns schon alles im Ausbau überholt haben.
Da kann ich verstehen das Apple auf Deutschland keine Rücksicht nimmt wenn das im 18 Jahrhundert stecken geblieben ist.

Das muss aber nicht daher nicht richtiger sein
Ja aber ohne das wären sie eher nicht an dem Platz an dem sie heute sind.

Genauer, es nutzt absolut überhaupt nichts wenn der Fehler ab Werk schon mit drin ist oder eben zusätzlich irgend was versaut wurde
Aber dann wäre auch ein anderes Updateverfahren fehlerhaft...
 

mohmac

Mitglied
Registriert
04.09.2011
Beiträge
769
Du redest von Deutschland? :unsure:
;) ...nicht von Deutschland im Speziellen, aber wenn ich, als "breitbandverwöhnter" Ausländer, hier die Diskussionen um die deutsche "Internetversorgung/-abdeckung" etwas verfolge, so gebe ich zu, dass mir Deutschland zumindest in den Sinn kam.:)
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.434
Freut euch doch, die letzte Meile Kupferkabel Telekom hat inzwischen auch erkannt, dass es Glasfaser sein sollte.
Dann müssen die nur das gerade in Erprobung befindliche Verlegungssystem überall anwenden und dann nur noch Jahre auf Genehmigung warten. ;)
Ob wir dann schon bei 7G oder 10G sind? ;)
 

jMACPRO

Mitglied
Registriert
29.09.2017
Beiträge
267
Macbook Air 11" 2015 keine Probleme. 2,13GB war das Update glaube ich groß. Aber mein Produktivsystem bleibt dennoch lieber bei Catalina :)
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
372
was jetzt? Wird nun gepacht und nur ein paar Bytes ausgetauscht oder wird das gesamte System neu eingespielt? Du widersprichst dir irgendwie.
Seit Big Sur werden nicht mehr Deltas ausgeliefert, sondern immer volle Pakete. Die Diskussion gab es zu Anfang von Big Sur schon, dass durch die neue Sicherheitsstruktur die alten Delta-Updates wegfallen und nur noch quasi Combo-Updater ausgeliefert werden. Passt zwar nicht zum "Umweltimage" einer Apple, weil es unnütz gigantische Strommengen verschlingt, ist aber leider so (ohne Latzhose).
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
526
@jMACPRO Warum?

Big Sur ist mittlerweile einige Wochen alt.
Wenn jemand nicht Upgradet weil es der Rechner nicht mehr mitmacht, ok.
Und wenn jemand garnicht erst zu Catalina geht, weil er noch 32bit Software im Einsatz hat, auch das ist für mich logisch.
Aber warum bleibt man bei Catalina?
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
372
Aber warum bleibt man bei Catalina?
Entweder weil man einen der Macs aus 2012 oder 2013 hat für den Catalina das maximale Betriebssystem ist, oder reiner Masochismus ;-).
Für mich war die zu erwartende mangelnde Reife von Big Sur aus einem einzigen Grund kein Thema: Hauptsache weg von Cata(stroph)lina.
 

MOM2006

Mitglied
Registriert
21.09.2011
Beiträge
944
lustig

gemäß changelog:
macOS Big Sur 11.2.2
macOS Big Sur 11.2.2 prevents MacBook Pro (2019 or later) and MacBook Air (2020 or later) models from incurring damage when they are connected to certain third-party, non-compliant powered USB-C hubs and docks.

und wozu dann auf einem late 2013er mbp anbieten? man könnt auch reinschreiben was wirklich alles gefixed wurde.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.119
Wenn die hier mal in die pushen kommen würden und überall das schöne Glasfaser verlegen würden wäre das ja kein problem, ich will nicht wissen welche Länder uns schon alles im Ausbau überholt haben.
Tja so ist es bei uns eben. Hatte vor einiger Zeit in Spanien ein Ferienhaus für 2 Monate gemietet. Leider gab es dort kein Internet. Habe dann einfach mal für 2 Monate Glasfaser Internet gebucht. (Ohne Mindestlaufzeit) Nach 3 Tagen kamen schon die Monteure und haben mir Glasfaser direkt ins Haus gelegt; ging draußen an anderen Häusern entlang und dann an Oberleitungen. Der ganze Spaß hat mich inkl Einrichtung 60€ gekostet. Bei uns unmöglich
 

marcozingel

Mitglied
Registriert
27.01.2006
Beiträge
706
Da CCC noch immer nicht so wie früher funktioniert, muß man bei einer startfähigen Sicherungskopie des Systems im Moment zweimal manuell installieren.
Auf dem Mac und eben auf dem Clone.
 

alterjager

Mitglied
Registriert
06.12.2012
Beiträge
848
Du installierst das nicht auf deiner Sicherheitkopie, sondern du erstellst nur einen neuen Clone von deinem System. (Der alte wird ja gelöscht)

So wie ich das bei Bombich gelesen habe, wird sich das auch nicht mehr ändern. Inkrementell geht wegen der Signierung von Apple nicht mehr.
 

Brummsack

Neues Mitglied
Registriert
11.11.2016
Beiträge
21
Hi Zusammen.
Da ich von dem ganzen Kram nicht genug verstehe, habe ich mich entschieden, nach einhohlen von Infos, bei Catalina 10.15.7 Supplemental Update 10.15.7 zu bleiben.
Habe es gelanden und keine Veränderung festgestellt. Kann mit meinem iMac sowieso nicht höher gehen. Also, warten auf einen neuen PC.
 

Brummsack

Neues Mitglied
Registriert
11.11.2016
Beiträge
21
Ich finde, daß Apple sowieso immer primitiver wird. Das iOS sieht inzwischen wie ein Kindergartenspiel aus. Gefällt mir nicht mehr wirklich. Ist jedenfalls nicht mehr das, weshalb ich mal mich "damals" für apple / iPhone entschieden habe.
:iconfused:
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Registriert
02.08.2016
Beiträge
1.920
Ich finde, daß Apple sowieso immer primitiver wird. Das iOS sieht inzwischen wie ein Kindergartenspiel aus. Gefällt mir nicht mehr wirklich. Ist jedenfalls nicht mehr das, weshalb ich mal mich "damals" für apple / iPhone entschieden habe.
:iconfused:

Natürlich, nicht jeder kann mit der Fisher-Price-Optik von Windows XP mithalten ...

Zeiten ändern sich nun einmal und damit auch die Mode.
Am Anfang war ein recht primitives Macintosh System (bis 7.5.1), von dem sich Windows eine Scheibe abschnitt.
Dann kam die Metall-Optik (Mac OS 8 und 9).
Als ca. 2000/01 Mac OS X erschien, war Microsoft „doomed“ und brauchte bis 2007, um mit „Aero“ ein halbwegs adäquates Gegenstück zu „Aqua“ zu präsentieren.

Natürlich ist das schillernde, lollipopphafte Feeling von Mac OS X und iOS 6 passé. Aber schau dir Windows 10 an. Langweiliger geht‘s doch kaum noch.
 
Oben