macOS 11.5 ist raus

redfootthefence

Aktives Mitglied
Registriert
25.04.2016
Beiträge
1.083
Ja, sehe ich auch so, Apple fragt ab ob Intel oder M1 und dann kommt nur das auf die Platte, was für das entsprechende System notwendig ist und installiert das. Ist das nicht mal bei iOS/iPadOS bei den App Updates so eingeführt worden, dass da nur für das notwendige Gerät die Daten (Grafiken, nur iOS/iPadOS relevante Daten etc.) geladen wurden? Ich habe das noch so im Hinterkopf, aber mich so daran gewohnt, dass ich es nicht beachte. Gerade wenn man einen Mac mit 128 GB SSD hat, wäre das doch super und manche User wären nicht so frustriert, wenn die Updates auf Big Sur nicht funktionieren... :crack:
 

Woomer

Mitglied
Registriert
01.05.2006
Beiträge
998
Ist bei euch auch der Startgong weg? Mein iMac macht keinen Gong mehr, trotzdem er in der Systemsteuerung angeklickt ist.
 

cyberfeller

Mitglied
Registriert
10.09.2019
Beiträge
791
Die Grösse solcher Updates wird sich wohl erst "normalisieren", wenn sich Apple (in einigen Jahren) entscheidet, Intel-Macs nicht mehr zu unterstützen. Solange in einem Update sowohl Intel- als auch M1-Architektur bedient werden, wird es immer so gross ausfallen.
Apple hätte sich auch dafür entscheiden können, getrennte Updates für Intel- und M1-Maschinen herauszugeben. Man hat sich anders entschieden...
Also 11.5.1 wird nur minimale fixes für ne Sicherheitslücke mitbringen, Sachen, die man mit wenigen Bytes in nem Patchfile fixen kann.
Selbst wenn man die Binaries und Libs neu mit ausliefert kommt man da nicht auf 100MB pro Architektur. Dass da jetzt 2.2 GB drin stecken, liegt daran, wie schei...limm die Softwarequalität bei Apple ist
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
867
Die Grösse solcher Updates wird sich wohl erst "normalisieren", wenn sich Apple (in einigen Jahren) entscheidet, Intel-Macs nicht mehr zu unterstützen. Solange in einem Update sowohl Intel- als auch M1-Architektur bedient werden, wird es immer so gross ausfallen.
Apple hätte sich auch dafür entscheiden können, getrennte Updates für Intel- und M1-Maschinen herauszugeben. Man hat sich anders entschieden...
Wenn man sich das Package anschaut, dann würde ich mal sagen - Nein. Die Größe entsteht primär durch die Sicherheitspaketierung und nicht durch die Unterstützung verschiedener Plattformen, der Anteil ist bei ca. 10% Overhead.

Nur mal als kleine Anekdote am Rande, zeitgleich mit dem 11.5.1 Update von Bugs for Sure habe ich meinen Windows10 Zweitrechner das aktuelle Microsoft Update ziehen lassen - um dies tun zu können musste ich zeitweise 25 (!) normalerweise zum Spam- und Tracking- Schutz geblockte Domains in den UTM und UDM Firewalls freigeben. Für das macOS Update musste ich keine Einstellung an der Routerkonfiguration anfassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

akumetsu

Aktives Mitglied
Registriert
19.08.2011
Beiträge
2.337
Die Grösse solcher Updates wird sich wohl erst "normalisieren", wenn sich Apple (in einigen Jahren) entscheidet, Intel-Macs nicht mehr zu unterstützen.
Die Updates waren auch schon lange vor Erscheinen der M1-Macs übertrieben groß.

Apple und schlanke Updates - das wird nichts mehr...
 

marcozingel

Mitglied
Registriert
27.01.2006
Beiträge
836
Wieder eine Stunde Installation zur Ergänzung der Installation der letzten Woche...
 

Nutzloser

Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
317
An alle die jammern hab ich einen Tipp! Mac ausschalten, zu klappen & zum Fenster gehen, Fenster aufmachen Mac rauswerfen ,Fenster schließen! Oh so wo ist hier das Problem? Apple macht es ja nicht um euch zu ärgern, das wird schon seine Gründe haben warum das so ist ,da kann man jetzt auch 100 mal drüber diskutieren es wird sich aber daran in Zukunft auch nichts ändern, mir doch egal wenn die Updates 800 GB groß sind, dann hab ich eben dafür zu sorgen dass auch der richtige Anschluss dafür bereitgestellt ist, Gut das Update dauert trotzdem locker 30 Minuten aber das interessiert mich nicht, in den 30 Minuten kann ich entweder den Mann der Nachbarin zusammenschlagen oder mir die Zehennägel schneiden, oder Toilette putzen, oder im Kühlschrank schauen ob es noch was zu fressen gibt. :music:
 

Pixelschuber

Mitglied
Registriert
11.08.2017
Beiträge
110
Ui...alle Rennen wieder einem Update nach. Gute Bürger sind folgsame Bürger. Grossartig!
 

florian86m

Mitglied
Registriert
21.03.2009
Beiträge
64
In Cupertino gibt es eben schnelles Internet, genau wie in ganz vielen anderen Ländern, da ist Größe relativ… . Apple kann schließlich nix dafür das Deutschland extrem hinterher hängt und wir ne Kanzlerin haben die vor noch nichtmal so langer Zeit das Internet als Neuland beschrieb.
 

mohmac

Mitglied
Registriert
04.09.2011
Beiträge
861
Um wieder auf den Kern dieses Threads zurückzukommen: Es geht ja eigentlich darum, wieso das Update bei einigen von uns in einem "Rutsch" installiert wird, während bei anderen ständig irgendwelche Bestätigungsfenster aufpoppen, die es unmöglich machen, sich (längere Zeit) vom Rechner zu entfernen, ohne dass man Angst haben muss, das Update ist wegen so eines Sch...fensters nicht durchgelaufen.
 

coolboys

Aktives Mitglied
Registriert
31.12.2010
Beiträge
2.559
Ist bei euch auch der Startgong weg? Mein iMac macht keinen Gong mehr, trotzdem er in der Systemsteuerung angeklickt ist.


Seit macOS 11.4 war der Gong beim Start des Mac immer da. Seit dem Update auf 11.5 bzw. 11.5.1 ist kein Startgong mehr zu hören.

Anfangs dachte ich, das der Lautsprecher des Mac kaputt wäre (aber dann würden keine Systemsounds abgespielt). Der Lautsprecher meines Mac ist also nicht defekt. Kann also nur ein Bug sein, der sich beim Update von 11.4 auf 11.5 eingeschlichen hat.

Gruß coolboys
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-07-27 um 07.39.53.png
    Bildschirmfoto 2021-07-27 um 07.39.53.png
    133,1 KB · Aufrufe: 16

Macs Pain

Aktives Mitglied
Registriert
26.06.2003
Beiträge
6.749
In Cupertino gibt es eben schnelles Internet, genau wie in ganz vielen anderen Ländern, da ist Größe relativ… . Apple kann schließlich nix dafür das Deutschland extrem hinterher hängt und wir ne Kanzlerin haben die vor noch nichtmal so langer Zeit das Internet als Neuland beschrieb.
Der Download ist ja nicht das, was so lange dauert.
Die Installation wird in Cupertino auch nicht schneller laufen. ;)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.955
Irgendwo hab ich einen bericht gelesen, dass mit 11.5.1 auch ein problem mit der time machine behoben wurde…

kann aber auch zufall sein.
 

Woomer

Mitglied
Registriert
01.05.2006
Beiträge
998
Seit macOS 11.4 war der Gong beim Start des Mac immer da. Seit dem Update auf 11.5 bzw. 11.5.1 ist kein Startgong mehr zu hören.

Anfangs dachte ich, das der Lautsprecher des Mac kaputt wäre (aber dann würden keine Systemsounds abgespielt). Der Lautsprecher meines Mac ist also nicht defekt. Kann also nur ein Bug sein, der sich beim Update von 11.4 auf 11.5 eingeschlichen hat.

Gruß coolboys

Ja, so geht es mir auch.
Wen ich den iMac ausschalte und direkt beim Einschalten Option + Command + P+ R drücke, dannn kommt einmal der Startsound. Eben wenn er den PRAM resettet. mehr passiert nicht. Früher war das nicht so verbugt ....
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.356
Ja, sehe ich auch so, Apple fragt ab ob Intel oder M1 und dann kommt nur das auf die Platte, was für das entsprechende System notwendig ist und installiert das.

würde man das machen, dann liefen alle Programme nicht mehr, die noch Intel-Code haben. Es werden nämlich auch die Intel-Frameworks benötigt umd mit Rosetta das Teil zu übersetzen
 

redfootthefence

Aktives Mitglied
Registriert
25.04.2016
Beiträge
1.083
Achja, ich vergesse immer, das es ja zur Zeit noch beides geben muss, wegen Rosetta. Da war ich in der Zeit etwas voraus :crack:
 

coolboys

Aktives Mitglied
Registriert
31.12.2010
Beiträge
2.559
Ja, so geht es mir auch.
Wen ich den iMac ausschalte und direkt beim Einschalten Option + Command + P+ R drücke, dannn kommt einmal der Startsound. Eben wenn er den PRAM resettet. mehr passiert nicht. Früher war das nicht so verbugt ....

Hatte den Mac mini heute morgen kurz nach dem Posting hier herunterfahren. Nach dem einschalten ist der Start-Ton wieder da. Vorher war der Start-Ton wie schon bemerkt nur nach einem PRAM-Reset zu hören.

Ob das wirklich dauerhaft so bleibt..? Ob es ein Bug oder Absicht ist... ;)

Gruß coolboys
 
Oben Unten