macOS 11.3.1 ist raus

Benjac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.07.2012
Beiträge
16
11.3.1 ist raus.

Auf dem MacMini 2020 ca. 2.5 GB.

Download und Installation: ... nach ca. 30 Minuten war der Spuk (ohne Probleme) vorbei und mein MacMini war wieder so wie vor dem Restart.
Viel Erfolg Community!
 

thorstenhirsch

Mitglied
Registriert
17.03.2015
Beiträge
891
Sicherheitsupdates... die Lücken werden angeblich schon ausgenutzt. Das dürfte auch der Grund für dieses plötzliche Update sein.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
16.497
ich finde es gut, wenn Sicherheitslücken sofort geschlossen werden.
Warum da allerdings 2.4 GB große Updates notwendig sind, die dann je nach Gerät 10-20 Minuten installieren erschließt sich mir nicht, hier sollte Apple dringend nachbessern.
Vor allem vermisse ich da die Combo Updates sehr, da ich zur Zeit private und dienstliche Macs aktualisieren muss.
 

zerlett

Mitglied
Registriert
29.10.2005
Beiträge
388
Ich habe ebenfalls nix gegen zeitnahe updates einzuwenden.
Allerdings ist mir der Download jetzt bereits dreimal in Folge abgeschmiert - die informationsfreie Meldung lt screenshot wird bei mir angezeigt.
Hat jemand ähnliche Probleme?

Da wünscht man sich schon irgendwie das gute alte Combo-update zurück... ^^

Kann man den temporären Download irgendwie entfernen...???
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-05-04 um 20.10.10.png
    Bildschirmfoto 2021-05-04 um 20.10.10.png
    126,5 KB · Aufrufe: 24
Registriert
06.02.2021
Beiträge
66
Ich habe ebenfalls nix gegen zeitnahe updates einzuwenden.
Allerdings ist mir der Download jetzt bereits dreimal in Folge abgeschmiert - die informationsfreie Meldung lt screenshot wird bei mir angezeigt.
Hat jemand ähnliche Probleme?

Da wünscht man sich schon irgendwie das gute alte Combo-update zurück... ^^

Kann man den temporären Download irgendwie entfernen...???
Die wurde mir auch angezeigt. Habe es noch einmal probiert und da ging es dann.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2011
Beiträge
9.107
Habe soeben an einem der Rechner auf Big Sur 11.3.1 (von 11.2 her) aktualisiert.
Nach dem Update hatte ich einen Ordner namens "Neu zugewiesene Objekte.nosync" auf dem Desktop, der folgende Struktur aufweist:

Bildschirmfoto 2021-05-04 um 20.31.43.png


... aus dem 1.4MB grossen PDF-Erklärungsversuch, den Apple mir gleich mit in den Ordner gelegt hat, werde ich nicht ganz schlau.
Was soll ich konkret mit "Konfiguration/private/etc/group.system_default" machen?
Verschieben?
Löschen?
(Ignorieren und auf dem Desktop belassen will ich eigentlich gar nicht, das stört den innern Monk zu sehr. ;-))
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.554
Ich habe diesen Alias auf dem Desktop jedesmal einfach gelöscht. Nicht das Original, nur den Alias. Bei 1.4 MB müssen schon einige Updates kommen, dass das zum Speicherfresser wird.
Vogelschiss auf Fussballfeld.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.756
Was soll ich konkret mit "Konfiguration/private/etc/group.system_default" machen?
Verschieben?
Löschen?
Die Sache ist ganz einfach:

Hast du die Dateien darin irgendwann mal geändert oder angelegt?

- Falls ja, pflege die Änderungen wieder in die am Originalort befindliche Datei / Dateien ein, wenn du die Änderung noch benötigst.
- Falls nein, lösche die Datei / Dateien. macOS benötigt sie nicht.
- Falls du keine Ahnung hast, was das alles soll: lösche die Datei / Dateien. macOS benötigt sie nicht.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.103
Warum da allerdings 2.4 GB große Updates notwendig sind, die dann je nach Gerät 10-20 Minuten installieren erschließt sich mir nicht, hier sollte Apple dringend nachbessern.
3,3 GB hier ... und das nach dem großen Update-Tag kürzlich.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.103
Den Artikel muss man jetzt grundsätzlich nicht gelesen haben ... die macOS Update sind groß, weil große Dateien enthalten sind. Wer hätte es gedacht :crack:
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.706
Was soll ich konkret mit "Konfiguration/private/etc/group.system_default" machen?
Verschieben?
Löschen?
(Ignorieren und auf dem Desktop belassen will ich eigentlich gar nicht, das stört den innern Monk zu sehr. ;-))
Das sind Dateien, die vorher im System waren und jetzt auf die neue Schreibgeschützten Systempartition nicht mehr draufgehören.

Apple hat die mit dem Schreibtisch verlinkt, damit du schauen kannst, ob du noch was davon brauchst.
Manchmal sind da Treiber oder eigene Modifikationen drin ggf. auch eine Passwort.txt, die man mal irgendwann im System versteckt hatte.
Meist aber nur dieses komische gezeugse von Apple selbst.

-> Durchschauen, Wundern, Dateien Löschen, Verknüpfung vom Desktop löschen.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.554
Den Artikel muss man jetzt grundsätzlich nicht gelesen haben ... die macOS Update sind groß, weil große Dateien enthalten sind. Wer hätte es gedacht :crack:
Der Link war ja auch nicht für dich gedacht. Du zitiertest jedoch einen Post, der die Frage aufwarf.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
16.497
Der Link war ja auch nicht für dich gedacht. Du zitiertest jedoch einen Post, der die Frage aufwarf.
Das war eine rethorische Frage.
Wir reden hier von einem Security Fix (!) und nicht einem System Update - da könnte ich die Größe ja noch irgendwie nachvollziehen.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.103
Der Link war ja auch nicht für dich gedacht.
:noplan: Allgemeine Foren-Regeln ... Im Gesprächsfluss direkt unter mir fühl ich mich schon angesprochen - ansonsten gäbs dafür die Zitier-Funktion wenn du dich auf jemand anders beziehst. Aber auch egal, wir werden die Update-Größe damit eh nicht beeinflussen :hehehe: Das Versprechen für die kleineren Updates bleibt halt dennoch stehen, und für so nen "Sicherheitspatch" ist 3,3GB schon ne Ansage.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2011
Beiträge
9.107
Das sind Dateien, die vorher im System waren und jetzt auf die neue Schreibgeschützten Systempartition nicht mehr draufgehören.
Danke. Genau so hatte ich das auch verstanden, nur: Das System war ein Clena-Install (macOS 11.2) und da jetzt nach dem Update auf 11.3.1 der Ordner angelegt wurde stellt sich die Frage: Widerspricht sich Apple selbst bzw. wissen die Programmierer bei Apple selbst nicht, was sie eigentlich wollen?! Ich meine: Wenn, dann hat macOS selbst an der 'gesperrten' Partition herum modifiziert? Denn ich könnte es ja gar nicht gewesen sein, nicht mal mit "sudo", wenn ich gewollt hätte. :suspect:
 

marcozingel

Mitglied
Registriert
27.01.2006
Beiträge
750
Im Kontrollfeld Startvolume wird jetzt (mal schauen für wie lange) andere Startlaufwerke wieder angeboten !
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-05-04 um 23.47.14.png
    Bildschirmfoto 2021-05-04 um 23.47.14.png
    77,5 KB · Aufrufe: 20

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.706
Danke. Genau so hatte ich das auch verstanden, nur: Das System war ein Clena-Install (macOS 11.2) und da jetzt nach dem Update auf 11.3.1 der Ordner angelegt wurde stellt sich die Frage: Widerspricht sich Apple selbst bzw. wissen die Programmierer bei Apple selbst nicht, was sie eigentlich wollen?! Ich meine: Wenn, dann hat macOS selbst an der 'gesperrten' Partition herum modifiziert? Denn ich könnte es ja gar nicht gewesen sein, nicht mal mit "sudo", wenn ich gewollt hätte. :suspect:
Vielleicht wurden dateien obsolet oder erneuert, die ggf auch persönliche Informationen enthalten können.
Dann werden diese nicht gelöscht, sondern als "brauche ich nicht" angezeigt.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.756
Danke. Genau so hatte ich das auch verstanden, nur: Das System war ein Clena-Install (macOS 11.2) und da jetzt nach dem Update auf 11.3.1 der Ordner angelegt wurde stellt sich die Frage: Widerspricht sich Apple selbst bzw. wissen die Programmierer bei Apple selbst nicht, was sie eigentlich wollen?! Ich meine: Wenn, dann hat macOS selbst an der 'gesperrten' Partition herum modifiziert? Denn ich könnte es ja gar nicht gewesen sein, nicht mal mit "sudo", wenn ich gewollt hätte. :suspect:
Es wird nur geprüft, ob die neue Version der Datei / Dateien anders ist, als die bisherige. Es wird nicht geprüft, wer die Änderung gemacht hat, es wird nicht Biuch geführt, über alle von Apple vormals installierten Versionen einer Datei / von Dateien.
 
Oben