MacMini mach Probleme beim Booten, wenn FileVault aktiviert ist

uib

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.02.2009
Beiträge
177
Hi zusammen,

habe bisher meinen Mac mini (Bj. 2018, i5, 256GB SSD, 16GB Ram) immer ohne FileVault betrieben. Nachdem ich das Gerät nun kürzlich neu aufgesetzt habe, habe ich auch gleich die Verschlüsselung aktiviert. Da ging dann der Spuk los..

Unter Mojave hatte ich öfter das Problem, dass der Anmeldebildschirm nur sehr verzögerte Eingaben zuließ (oder die Tastatur gar nicht funktionierte) und ich im Anschluss durchgehend die Meldung bekommen habe, dass "Der Computer wurde aufgrund eines Problems neu gestartet wurde". Und das ohne, dass er merklich neu startete. Wenn ich die FileVault deaktivierte, war aber alles wieder normal.

Ich hab dann noch Folgendes probiert:

1. Mojave neuinstalliert und "blank" gelassen > Selber Fehler bei aktiviertem FV
2. Update auf Catalina und ebenfalls nichts weiter installiert > der Rechner startete zum Teil gar nicht mehr mit FV und zudem habe ich zweimal einen rosanen Bildschirm mit seltsamen Streifen erhalten
3. Diagnose durchgeführt (Beim Starten "D" gedrückt) > keine Fehler gefunden
4. PRAM und SMC zurückgesetzt > keine Besserung

Jetzt ist es so, dass das Gerät mit aktiviertem FV Catalina gar nicht mehr hochfährt, ich den Fehler aber scheinbar mit vorherigem PRAM-Reset überspringen kann und der Rechner dann hochfährt.

Sorry für den langen Text, aber jetzt bin ich echt mit meinem Latein am Ende und es nervt einfach nur noch. Habt ihr vielleicht noch eine Idee? Der Fehler lässt sich 100% reproduzieren und nur mit PRAM-Reset "umgehen" - was auch immer dabei passiert. Garantie läuft auch in drei Wochen aus.

Ich danke euch schon einmal für eure Hilfe und das Lesen des Textes!

Viele Grüße!