Macintosh Performa 450 startet nach fehlgeschlagener Software Installation nicht mehr von der Festplatte

Maxl123

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.03.2021
Beiträge
17
Hallo!
Ich nun bei meinem Macintosh Performa 450 das interessante Problem, dass er nicht mehr von der Festplatte starten will. Zuvor habe ich versucht, die Software für den Style Writer II zu installieren, diese musste ich abbrechen, weil ich nicht alle Disketten hatte. Ich habe also den Macintosh abgewürgt und dabei vermutlich die Festplatte geschossen (Wie, ist mir ein Rätsel). Wenn er nun starten will, sieht man den grauen Bildschirm und der "Happy Mac" erscheint. Dann flackert kurz das Bild und es ist wieder die Diskette mit dem"?" zu sehen. Mein erster Gedanke war, dass bei der Installation wohl die das Betriebssystem geschossen hatte, daher habe ich nach einer Software im Internet gesucht, um die Festplatte zu reparieren. Leider habe ich keine geeignete Software gefunden.

Nun zu meiner eigentlichen Frage gibt es so eine Software, bzw. ist die Festplatte Hardware technisch noch zu retten (sie läuft und man hört den Lese-/Schreibarm bewegen) ?

Mit freundlichen Grüßen
Max
 

capmilk

unregistriert
Registriert
03.10.2020
Beiträge
354
Hast du mal versucht, mit gedrückter Shift-Taste zu starten, um auszuschließen, dass er sich an einer halb installierten Systemerweiterung verschluckt?
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
373
Wenn du die Installation eines SW2 mittendrin abbrichst, dann ist die Gefahr groß die Verwaltung der Systemerweiterungen zu zerschiessen. Früher(TM) war es die goldene Regel solche Installationen nur zu machen, wenn man einen Diskettensatz zur Installation der Systemsoftware zur Hand hatte - ich hoffe du hast die zur Hand, bzw die HWT2 Diskette mit dem Reparaturset, denn so etwas zu reparieren ohne Neuinstallation kann auf diesen Maschinen extrem kniffelig sein.
 

Maxl123

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.03.2021
Beiträge
17
Hallo!
Danke für Ihre schnelle Antwort capmilk. Das habe ich bereits probiert und hat leider keinen Effekt. Man hört eben ganz kurz, wie die Festplatte versucht etwas zu lesen, aber dann flackert auch schon der Bildschirm und die Diskette ist wieder da.

Mit freundlichen Grüßen
Max
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Starte eine Install CD und lass von dort Erste Hilfe laufen.
 

Maxl123

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.03.2021
Beiträge
17
Hallo!
MiketheBird, das habe ich mir bereits gedacht, ich hätte eine originale Dienstprogramme Diskette zur hand, könnte diese nützlich sein ?

Mit freundlichen Grüßen
Max
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
373
Starte eine Install CD und lass von dort Erste Hilfe laufen.
Auf der Pizzaschachtel ??? Selbst wenn noch in irgendwelchen Katakomben SCSI CD Laufwerke rumfliegen sollten - wieviele von denen gehen noch? Und wenn mich die Erinnerung nicht trügt kann man von denen auf der Pizza nicht starten.
 

Maxl123

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.03.2021
Beiträge
17
Hallo!
oneOeight, der Performa hat leider nur ein 1.44Mb Diskettenlaufwerk, aber gibt es so eine Software vielleicht im Internet, ich könnte mit meinem USB Floppylaufwerk eine Diskette anfertigen.

Mit freundlichen Grüßen
Max
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
373
Hallo!
MiketheBird, das habe ich mir bereits gedacht, ich hätte eine originale Dienstprogramme Diskette zur hand, könnte diese nützlich sein ?

Mit freundlichen Grüßen
Max
Die Dienstprogramme Diskette wird nicht viel helfen. Welches System war auf der Kiste, 7.5?
 

Maxl123

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.03.2021
Beiträge
17
Hallo!
Ich habe aus reinem Interesse die Dienstprogramme Diskette eingelegt. Jetzt ist er fertig gestartet und die Festplatte wird erkannt (HW Fehler könnte ich jetzt ausschließen). Dann wird wohl die "Bootpartition" zerschossen sein. Gibt es jetzt vielleicht eine Möglichkeit, die Festplatte zu überprüfen, so wie bei den heutigen Macs?

Mit freundlichen Grüßen
Max
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
373
Hallo!
Ich habe aus reinem Interesse die Dienstprogramme Diskette eingelegt. Jetzt ist er fertig gestartet und die Festplatte wird erkannt (HW Fehler könnte ich jetzt ausschließen). Dann wird wohl die "Bootpartition" zerschossen sein. Gibt es jetzt vielleicht eine Möglichkeit, die Festplatte zu überprüfen, so wie bei den heutigen Macs?

Mit freundlichen Grüßen
Max
Dafür brauchst du die HWT2 Diskette, da sind die Testprogramme für die Platten drauf. Allerdings brauchst du die vom Original System 7.1P, weil der Performa einen eigenen System Enabler hat. Irgendwo fliegt bei mir noch eine vom 7.1.2P herum, aber ich kann nicht abschätzen ob die vom P630 bei deinem P450 hilft. Im Zweifelsfall frag mal beim Götz Hoffart (knubbelmac.de) nach, der hat einen großen Fundus altes Krams.
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Auf der Pizzaschachtel ??? Selbst wenn noch in irgendwelchen Katakomben SCSI CD Laufwerke rumfliegen sollten - wieviele von denen gehen noch? Und wenn mich die Erinnerung nicht trügt kann man von denen auf der Pizza nicht starten.
Wenn man mit solcher Hardware spielt sollte man so was im Fundus haben. ;)
Meine 68k hatten aber alle eins eingebaut.

Den Shortcut für die SCSI ID sollte man auch kennen.
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
373
Wenn man mit solcher Hardware spielt sollte man so was im Fundus haben. ;)
Meine 68k hatten aber alle eins eingebaut.

Den Shortcut für die SCSI ID sollte man auch kennen.
Dir ist aber bewusst über welche Maschine wir bei P450 reden? Da ist ziemlich viel weggelassen worden.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Dir ist aber bewusst über welche Maschine wir bei P450 reden? Da ist ziemlich viel weggelassen worden.
Ja, musste ich erst noch nachschlagen, hatte einen Performa 600.
Aber der 450 hat auch den 25. Pol SCSI Anschluss, da geht das extern mit Platte oder CD.
 

capmilk

unregistriert
Registriert
03.10.2020
Beiträge
354
Jetzt ist er fertig gestartet und die Festplatte wird erkannt. [...] Gibt es jetzt vielleicht eine Möglichkeit, die Festplatte zu überprüfen, so wie bei den heutigen Macs?
Auf der Festplatte ist ja vermutlich das Programm Erste Hilfe. Kopiere das auf die Bootdiskette und lass es von da laufen und die Platte reparieren.
Anschließend kannst du den Systemordner neu segnen, indem du einmal die Dateien System und Finder herausziehst und anschließend wieder reinschiebst.
Von den guten alten Norton Utilities abgesehen ist das alles, was mir einfallen würde, um einen LCIII wieder flott zu kriegen.
 
Oben