MacGNUPG oder GNUPG via Macports?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Ghettomaster, 26.03.2007.

  1. Ghettomaster

    Ghettomaster Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Ich möchte nach einiger Zeit mal wieder GNUPG installieren und stehe nun vor der Qual der Wahl. Grundsätzlich tendiere ich natürlich zu MacPG, aber einige der User hier sind ja der Meinung das selbst kompilieren via MacPorts viiel besser wäre....

    Was meint ihr?

    CU
    Ghettomaster
     
  2. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Ich benutze GnuPG aus den MacPorts, weil via MacPorts automatisch für Updates gesorgt wird. Sonstige Vorteile/Nachteile wären mir nicht bekannt, außer dass man für GPGMail einen Link anlegen muss..
     
  3. Ghettomaster

    Ghettomaster Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Hmm, sonst niemand hier der GNUPG aufem mac nutzt? Ich glaub dann bleib ich doch besser bei meinem Thawte Zertifikat. ;)

    CU
    Ghettomaster
     
  4. kasei

    kasei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.01.2007
    Ich verwende mittlerweile die Mac-Version von PGP. GnuPG auf dem Mac ist mir viel zu wenig benutzerfreundlich.

    Kasei
     
  5. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Die MacPorts-Version ist für gewöhnlich aktueller, allerdings haben die MacPort’ler wohl GPG 1.4.7 verschlafen, denn da steckt noch immer 1.4.6 drin. Vielleicht ist denen aber auch GPG 1.x inzwischen egal, denn anscheinend konentriert man sich mittlerweile auf GPG 2.x. GPG 2.0.3 steht aktuell in den MacPorts.
     
  6. nggalai

    nggalai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    121
    Mitglied seit:
    23.11.2006
    GPG 1.4.7 ist mittlerweile in den MacPorts drin. Ich verwende auch MacPorts dafür, ebenfalls, weil es so quasi-automatisch upgedated wird. GPGMail tut nach einem ln /opt/local/bin/gpg /usr/local/bin/gpg auch sauber (wie übrigens auch GPGPrefs Pane GPG Keychain Access). Damit ist es eigentlich ganz komfortabel zu bedienen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen