Macbooks via WLAN verwundbar + Chips in Pässen klonbar

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von scareglow, 04.08.2006.

  1. scareglow

    scareglow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.03.2005
    feine Doppelschlagzeile. ich weiß nicht ob das hier schon besprochen wurde, aber ich bin grad über folgendes thema gestolpert:
    "Reisepasschips wurden geklont"

    ..und eben die selbe "Firma" die das auf einer Messe verkündet hat hat auch folgendes gemacht:

    Angriffe auf MacBooks...
    Am Mittwoch wurden auf den Blackhat Briefings auch erfolgreiche Angriffe auf Notebooks via Wireless-LAN demonstriert, genauer gesagt, man griff ausgerechnet ein MacBook an. Der Angriff erfolgte allerdings nicht auf Sicherheitslücken des Apple-Betriebssystems, sondern auf die Treiber des eingebauten WLAN-Moduls des Intel-Rechners.

    ... wegen der Werbung
    Für Windows oder Linux gelte dasselbe. Man habe vor allem deshalb ein MacBook ausgewählt, sagten die vorführenden Sicherheitsspezialisten, weil in der laufenden Werbekampagne Apples in den USA lauthals dessen Sicherheitsvorteile gegenüber Windows gepriesen werden.


    Quelle: orf.at

    ich glaub ich habe schon mehrmals erwähnt was ich - aus eigener Erfahrung - von Intel halte. Wenn sich Apple da mal nichts selber geschadet hat...
     
  2. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.168
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    und das Forum ist durchsuchbar ;)
     
  3. scareglow

    scareglow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.03.2005
    warum hab ich bloss mit sowas gerechnet..nun gut. ich hab nix gefunden...
     
  4. kahler

    kahler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2005
    Laut heise wurde nicht der Treiber des integrierten WLAN Chipsatz angegriffen sondern der eines USB WLAN Sticks.
    Ob der Treiber mit OSX geliefert wurde oder nachinstalliert ist wurde ebensowenig beantwortet wie die Frage, ob der Treiber des integrierten Chips auch angreifbar ist...


    ...btw. im MacBook kommt, soweit ich weiß, gar kein WLAN Chipsatz von Intel zum Einsatz.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen