MacBookPro (early 2011): sporadische Systemabstürze

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Hallo!

Ich hab ein MacBookPro (early 2011) i7 2.2 und seit ein paar Tagen Systemhänger, welche scheinbar nicht mit der Software zusammenhängen und auch nicht geloggt (kein Kernel Panic) werden.

Genauere Beschreibung: Bild bleibt dargestellt, jedoch reagiert das MacBook überhaupt nicht mehr. Einzige Lösung: Abschalten.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

BoeserDrache

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2010
Beiträge
5.094
Ist das System aktuell?
Ist etwas in den Logs (Konsole) zu finden?
Schon das übliche probiert? (Volume und Rechte reparieren, eventuell mal Applejack oder ähnliches drüberjagen)
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Ist das System aktuell?
Ist etwas in den Logs (Konsole) zu finden?
Schon das übliche probiert? (Volume und Rechte reparieren, eventuell mal Applejack oder ähnliches drüberjagen)
Ja.
Nein, es wird nichts geloggt.
Volume überprüfen zeigt keine Fehler
Zugriffsrechte reparieren zeigt immer dieselben Fehler (abweichende Zugriffsrechte für Java)

Ich lass' jetzt mal Applejack drüberlaufen.
 

shk

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2009
Beiträge
1.248
applejack, ein muß für jeden, wollte ich gerade vorschlagen; lass a laufen, also auto ..

2. möglichkeit: diskwarrior 4.3
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Auch Applejack liefert die abweichenden Zugriffsrechte bei Java. Wenn ich es nochmal drüberlaufen lasse, sind diesselben Fehler da. :-(

Folgende Fehlermeldung die mich etwas stutzig macht bekomme ich ganz zum Schluss: Warning: SUID file "System/Library/CoreServices/RemoteManagement/ARDAgent.app/Contents/MacOS/ARDAgent" has been modified and will not be repaired.
 

shk

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2009
Beiträge
1.248
SUID .. ist "normal", keine sorge, auch die immer wieder fehlerhafte zugriffsrechte rep. von java.
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Okay, also werde ich das in Zukunft ignorieren. Danke für die Info.
 

shk

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2009
Beiträge
1.248
p.s. die ganze zugriffsrechtereparatur ist (eigentlich) für den "hugo" ... (bringt nix)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Hallo!

Hatte gerade wieder so einen Ausfall. Im System-Log konnte ich nichts dazu finden. Letzter Eintrag war:
Code:
Mar 15 11:26:59 n131130103217 com.apple.usbmuxd[38]: HandleUSBMuxDictionary client 0x102407600-iTunes/com.apple.iTunes using library usbmuxd-211.2 built on Feb  6 2011 at 20:00:57, running usbmuxd-211.2 built on Feb 10 2011 at 21:12:45
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.197
was heisst denn reagiert nicht mehr?
du kannst die maus nicht mehr bewegen?
oder hat sich einfach nur der finder aufgehängt?

alt+cmd+esc funktioniert noch?
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
was heisst denn reagiert nicht mehr?
du kannst die maus nicht mehr bewegen?
oder hat sich einfach nur der finder aufgehängt?

alt+cmd+esc funktioniert noch?
Gar nichts geht mehr. Bildschirm zeigt letztes Bild und wird nicht aktualisiert. Maus/Trackpad/Tastatur sind tot. Einzige Möglichkeit bleibt den Einschalter länger zu drücken.
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Ach ja: einzige Änderung am MacBook ist, daß ich den Speicher aufgerüstet habe: 2x4GB Transcend JetRam DDR3 1333MHz

Ich lasse gerade memtest drüberlaufen. Bis jetzt ohne Fehler...
 

shk

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2009
Beiträge
1.248
bau wieder den/das originale(n) ram ein und teste damit ..

p.s. ram (eigentlich) nur von samsung/hynix verwenden.
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Ich hab' jetzt memtest 3x ohne Fehler durchlaufen lassen.

Heute abend werde ich noch den Apple Hardware Test rüberlaufen lassen und dann den Speicher wieder umbauen. Mal sehen ob es das war...
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
Also nach dem Einbau des Original-Speichers habe ich keine Abstürze mehr. Es lag/liegt also sehr wahrscheinlich an diesem. Ich werde in demnächst aber wieder einbauen. Evtl. war er nicht wirklich 100% eingerastet. Wenn er dann wieder abstürzt, werde ich mich wohl um einen anderen Speicher umsehen müssen...
 

Wodnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
38
So hier nochmal ein Bericht:

Ich habe wieder den Transcend eingebaut und hatte danach noch einen Absturz (wobei ich diesen Absturz dem Graphikkarten-Switch-Bug zuordne). Dann kam das Update und seither läuft es auch mit dem Transcend fehlerfrei (mittlerweile 2 Tage durch). Also hat sich das Problem wohl in Wohlgefallen aufgelöst (hoffentlich).
 
Oben