MacBook wirft CD-ROMs aus!

bypass

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.04.2006
Beiträge
228
Hi @ all!

Zu dieser späten Stunde benötige ich noch eure Hilfe: Mein MacBook wirft die meisten CD-ROMs nach einigen Versuchen sie zu lesen (hörbar!) wieder aus!

Angefangen hat es, als ich MS Office v.X installieren wollte, dachte aber das läge an der PPC-Version. Habe es gerade noch einmal mit anderen CD-ROMs versucht, einer MacLife Heft-CD und eine Macworld-CD. Letztere hat funktioniert, die ML-CD jedoch wurde nach einigen Ladeversuchen wieder ausgeworfen.

Woran kann das nur liegen? Ist mein Laufwerk defekt (Problem bestand schon am ersten Tag) oder hat das etwas mit dem Intel-Prozessor zu tun? Oder liegt es an der falschen Firmware?

Fragen über Fragen... ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ein etwas ratloser

Simon

P.S.: Mein Laufwerk ist ein SuperDrive MATSHITA DVD-R UJ-857. Ich habe ein MacBook 2,0 Ghz weiß.
 

deniz

Mitglied
Registriert
03.03.2006
Beiträge
315
Simon Essl schrieb:
(...)die meisten CD-ROMs nach einigen Versuchen sie zu lesen (hörbar!) wieder aus!(...)
Du legst die CD ein, das Laufwerk versucht sie zu lesen (ca. 10 bis 15 Sekunden) und spuckt sie wieder aus.
Genau das selbe hatte ich bei meinem alten Mac auch. Das Laufwerk war defekt.
Bei dir klingt das nach genau dem selben Problem...

Was sind das denn für CD's? Irgendwelche speziellen Anwendungen?
 

bypass

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.04.2006
Beiträge
228
Ich habe alle möglichen CDs getestet, vorallem Heft-CDs und ein paar Spiele. Viele wurden erkannt, manche erst nach dem zweiten Versuch und ein paar gar nicht. Die aktuelle MacUp-CD funktioniert z.B. nicht, nur einer von 10 Versuchen war erfolgreich. An einen Defekt möchte ich nicht so ganz glauben, werden doch ca. 70% der CDs erkannt... Kann jemand mal mit seinem MacBook die aktuelle MacUp-CD testen?
 

Catweazle01

Mitglied
Registriert
15.01.2005
Beiträge
800
Die hab ich grad nicht, aber ich hab schon diverse Scheiben ( CD wie auch DVD) durchgezogen und alle liefen problemlos!
Gebrannte wie Originale. Selbst meine DVD-RAM mit denen mein PB ab und an Probleme hatte, laufen einwandfrei.

Klingt für mich doch wie ein Hardwareproblem...

Cat
 

bypass

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.04.2006
Beiträge
228
Komischerweise machen DVDs keine Probleme... Nur 2-3 CDs bis jetzt, inkl. der Office v.X-CD.
 

bypass

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.04.2006
Beiträge
228
Hat keiner ein Problem mit der MacUp-CD?
 

Homer

Aktives Mitglied
Registriert
22.03.2003
Beiträge
1.251
Bei mir ist es genau gleich:
Powerbook G4
DVDs kein Thema nur Original-CDs nimmt er nicht.
Gebrannte CDs (ob Bilder oder anderes) nimmt er tadellos...

Homer
 

GuyIncognito

Mitglied
Registriert
17.07.2006
Beiträge
241
Jo hab das gleiche Problem mit Musik-CD's (aufm MacBook)

Hab auch gehört, dass wenn sie gebrannt sind es kein Problem mehr geben soll.
Wird man ja fast schon zum kopieren gezwungen wenn man seine Musiksammlung aufm Mac(iPod) haben möchte :/
 

scsimodo

Mitglied
Registriert
19.03.2005
Beiträge
829
performa schrieb:
Sind die CDs unterschiedlich dick?

Also sowas sollte doch wohl im Jahr 2006 nicht dazu führen, dass ein Laufwerk die DVDs wieder auspuckt. Abweichungen gibt es immer wieder, aber selbst ein Billigst-Fernost-Player kommt damit zurecht. Ich erzähl dir jetzt mal wie es bei mir gelaufen ist:

- Für'n Backup wiederbeschreibbare DVDs gekauft (+RW) (Markenteile!!)
- Backup gemacht, dabei alle Programme beendet und den Brennvorgang gestartet.
- Nach 20 Minuten hat er sich beim vergleichen nen Fehler eingefangen (warum auch immer)
- ok, das ganze nochmal. DVD eingelegt, rödel, rödel, rödel, und dann hat er das Ding wieder ausgeko***t. Nichts mehr zu wollen,
- OK, das ganze halt dann mit eine DV -RW. Gleiches Spiel, Backup hat wieder abgebrochen. Die DVD wird zwar nicht mehr ausgespuckt, recht viel mehr geht allerdings auch nicht.
- Nochmal eingeschoben, rödel, rödel, rödel, nichts zu sehen im Festplattenmanager
- Das ganze noch ein paar mal probiert und plötzlich ging es, DVD konnte gelöscht werden. Warum nicht gleich so?
- Ein aktuelles BAckup habe ich immer noch nicht, ich trau mich fast schon nicht mehr. Abgesehen davon habe ich keine Lust 20-30 Minuten meinen Rechner nicht anfassen zu dürfen, damit er sich nicht wieder den "Vergleichsfehler" einfängt.

Ehrlich, wenn alleine schon das Brennen eines Backups so einen Ärger macht, was darf ich dann noch erwarten? Erwarten tu ich zumindest folgendes:

- Backup vorbereiten und starten
- unter die Dusche hüpfen (oder wahlweise Nachrichten schauen, Kaffee/Bier trinken etc.pp.)
- zurückkommen und Backup sicher verwahren

Alles andere wäre nicht Mac-like, ist es aber leider. Wenn das so weitergeht fliegt meine Keksdose wieder raus, allen Ernstes. So gern ich das Teil auch habe, aber das geht wirklich nicht. Im Zweifel missbrauche ich den als Skype-Telefon, Faxmaschine, oder lass ihn einfach nur 24x7 für DC-Projekte rechnen. Das kann er wenigstens ;)
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
scsimodo schrieb:
Also sowas sollte doch wohl im Jahr 2006 nicht dazu führen, dass ein Laufwerk die DVDs wieder auspuckt.
Mit dieser Aussage kannst du mich echt provozieren. :motz:
Ich habe dieses Jahr 'nen Slimline-Laufwerk gekauft, das exakt das macht: "dicklagige" DVDs "kratzen" oder werden ausgespuckt.
Zu allem Überfluss hab ich das Ding als mangelhaft austauschen lassen - und das Austauschmodell tut dasselbe!
 

phillipcue2211

Registriert
Registriert
18.10.2009
Beiträge
1
Und, was ist zum schluss rausgekommen??

hi, ich hab zurzeit dasselbe problem (cd wird automatisch wieder ausgeworfen)

habe vor den mac morgen einschicken zulassen, gibt es vl noch eine andere möglichkeit

lg
 

Weedmon

Mitglied
Registriert
22.10.2007
Beiträge
166
Tja, ich habe das selbe Problem in meinem MBP mitlerweile auch und es kotzt mich tierisch an. Ich bin dann zu Gravis gegangen und die sagten eine Reparatur kostet ca 80-100 €. Das habe ich aber nicht eingesehen, dafür kann ich mir besser ein neues externes Laufwerk kaufen.
Er hat mir aber den Rat gegeben mal eine Reinigungs-DVD auszuprobieren. Leider habe ich keine zur Hand und werde mal gucken wo es sowas gibt. Ich habe mein Laufwerk so gut wie nie benutzt und einfach so kann es ja auch nicht kaputt gehen. Hat wer Tipps zu der Reinigungsgeschichte? :confused:
 
S

Suruga

Die Reinigungs-CD Kann helfen, muss sie aber nicht. entweder der Dreck wird im ganzen Laufwerk verteilt, oder der Laser bekommt einen weg.

Apple ist nicht gerade berühmt dafür, das die Laufwerke lange halten. Gerade in de Mobilen Macs und den kleineren iMacs geben die Slot-In-Laufwerke oft schneller auf, als mann es sich wünscht.

Der Fehler liegt oftmals darin, das der Laser sich nicht mehr auf die Datenschicht fokussieren kann. Gerade, wenn CDs noch gelesen werden können, aber DVDs wieder ausgeworfen werden, ( oder andersherum) Mein alter 17" iMac hat jetzt schon das 4. Laufwerk. Ich habe ein externes Slot-In-Laufwerk an die Rückseite vom iMac geklebt seitdem gibt es keine Probleme.

Die Lösung empfiehlt sich nicht bei einem Macbook. Da würde ich die 100,- Euro investieren. Bei meiner letzten Anfrage sollte das Laufwerk schon über 200 Schleifen kosten.
 

Gusti

Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
250
Hatte dieses Problem bei meinem MacBook Pro ebenfalls. Hatte bei Apple angerufen und er sagte zu mir ich soll im Fachhandel eine Reinigungs- CD oder DVD kaufen. (ca. 20.- sFr.)

Ausprobiert und es hat funktioniert.

Seither habe ich sie schon mehrmals eingesetzt.

Gruss und probier doch einmal. Der Aufwand ist sicher kleiner und Du musst nicht auf Deinen Mac verzichten.

Gruss Gusti
 
Oben Unten