MacBook: Webdesign?

A

aliciabe

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute ,

spiele mit den Gedanken , mir ein Macbook intel coreDuo 2 Ghz , 1,25 Ram .....usw zu kaufen , außerdem möchte ich daran ein externen Monitor anschließen .Ich arbeite demnächst in bereich Webdesign , erstelle also für kleinere Firmen Webseiten und Grafikdateien , logos ect....
Wäre doch ideal , oder ? Könnte die Webseiten bequem zuhause erstellen , und würde sie dann mobil mit dem Macbook beim Kunden präsentieren können .

Was meint ihr dazu ? Ist die Kombination sinnvoll , oder würdet ihr lieber gleich ein imac + Macbook kaufen ?
Aus finanzieller Sicht wäre doch die erste Lösung meiner Meinung nach günstiger ,oder ?

Würde mich über ein paar Tipps sehr freuen .

Vielen Dank im voraus
cu
#aliciabe
 
Also die erste Variante ist gewiss günstiger. Bezahlst "nur" das Macbook und den Monitor, da bist du wenn du nen guten tft nimmst bei, vielleicht 1700-1800 €.

Wenn du nen mb und nen imac nimmst bist du bei über 2000€. Kommt halt drauf am welchen imac du willst. Also aus eigener erfahrung würde ich bei Grafik Sachen nich ubedingt den kleinsten nehmen ...

Also ich find die erste Lösung okay.

but just my 2 cents ...
 
Warum kein MBP, das wäre ein vollständiger Ersatz für einen Desktop. Der größere Bildschirm (auch unterwegs bei der Vorführung) ist mit Sicherheit sinnvoll.
 
Was mich bissl beim Webdesign am MB stört ist der Blickwinkel...der ist echt nicht gut. Da rätsel ich immer wieder wie die Farbe denn nu aussieht hinterher.
 
das macbook kann bei grafik und webdesign absolut nicht empfohlen werden, aus einem einfachen grund: das glossy display stellt die farben absolut verfälscht dar und dann regt sich womöglich noch ein kunde auf, dass seine website eine ganz andere farbe hat... würde auf alle fälle das pro nehmen...
 
Ich habe selbst ein MacBook und mache Webseiten.
Zum Grafiken erstellen ziehe ich aber meinen Mac Mini + externem Display vor. Eben wegen dem etwas schlechten (vertikalen) Einsichtverhältniss.

Das MacBook benutze ich dann eher zum coden/programmieren/usw.
 
jwolensky schrieb:
das glossy display stellt die farben absolut verfälscht dar und dann regt sich womöglich noch ein kunde auf, dass seine website eine ganz andere farbe hat...
Schätzt ihr alle die Farben mit Augenmaß? Wozu gibt's verbindliche Farbvorgaben, -tabellen etc. ;)
 
...ich sehe das genauso! macbook display ist viel zu klein, entweder die pro-variante oder 'nen gescheiten imac!

cheers,
mic
 
Das was du vor hast, mache ich mit dem MBP und es ist sehr zu empfehlen. Mit dem MB wirst du für die Zwecke nicht glücklich, glaubs mir:D

LG
UnixLinux
 
orgonaut schrieb:
Schätzt ihr alle die Farben mit Augenmaß? Wozu gibt's verbindliche Farbvorgaben, -tabellen etc. ;)

da hast du natürlich recht, aber das auge isst ja bekanntlich auch mit :)
 
Am externen Monitor arbeiten wird auch mit dem MB gehen!
 
Zum arbeiten wird das Display auf Dauer etwas klein sein, zum präsentieren beim Kunden is Glossy aber gut. Habs auch. Finde gerade beim Webdesign macht das eh nix aus da die meisten Monitore die Farben eh anders da stellen. Anders sieht es da beim Druck aus. Rate dir aber trotzdem zum MBP weil du dann einfach auch mal ohne externen Monitor gut arbeiten kannst.
 
Vielen Dank für die Hilfe , werde mir nun Gedanken machen , denke werde wohl beim imac bleiben , spare dann auf ein MBP.

Nochmals vielen Dank ! Übrigens super Forum hier !:)
 
Mach halt die Grafik am externen Monitor! Wenn Du eh einen willst ist das doch die Lösung.
 
Zurück
Oben Unten