macOS Big Sur MacBook voll - lässt sich nicht löschen

AppleGoose

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2014
Beiträge
129
Hallo Forum!

Als letzten Ausweg frage ich hier bei euch nach.
Sitze den ganzen Abend schon vorm MacBook und finde keine Lösung.
Problem: MacBook Pro 16“ 1TB ist mit 610GB an „Sonstigen“ Daten belegt.
-TimeMachine ist aus.
-iOS-Backups sind alle gelöscht.
-Im Finder werden die Dateien nicht angezeigt.
-CleanMyMac hat sie nicht gefunden.
-Über das Terminal habe ich mir per „find“ alle Daten größer 1GB anzeigen lassen. Da bekomme ich auch keine 600GB hin.

Wo bzw. was zum Geier sind die 610GB auf meinem MacBook?
Wie kann ich diese identifizieren und finden?

E275641A-B167-4D69-84FB-A524BD9F47E6.jpeg
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.534
Langsam sollte sich doch wirklich rumgesprochen haben, daß diese Anzeige häufig Murks ist.
Hast du denn keinen Platz mehr?
Das können z.B. Systemsnapshots sein oder lokale TM-Backups, die versteckt sind.
Kannst dir ja mal die zahlreichen Threads in den Foren zu diesem scheinbaren Problem durchlesen.
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.04.2006
Beiträge
2.619
Diese Anzeige ist nicht genau. Unter "Sonstiges" befinden sich Caches, Snapshots (apropos... mit welchem MacOS bist du unterwegs?), usw.
CleanMyMac zu verwenden ist eher kontraproduktiv. Suche mal hier im Forum nach CleanMyMac und du wirst einige Infos dazu finden.
Du kannst ja mal OmniDiskSweeper verwenden, das genauer in der Anzeige der Festplattenbelegung ist, aber selbst dann wirst du nicht alle Daten sehen können, die das OS verwendet. Aber 600 GB erscheinen mir viel. Da nicht erwähnt... Der Papierkorb ist aber geleert? ;)
 

AppleGoose

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2014
Beiträge
129
Schonmal vielen Dank für die Tipps!
Ja, den Müll hatte ich gleich als erstes runtergebracht. :) Daran liegt es auch nicht.

Dass dieses Problem häufig ist hatte ich bei Google gelesen. Bei fast allen Links aus diversen Foren konnte das „Problem“ dann mit den oben von mir genannten Lösungswegen behoben werden. Nur bei mir halt nicht. Bin übrigens auf BigSur unterwegs.

Was passiert wenn ich die letzten 200GB auch noch belege weiß ich leider nicht. Könnte natürlich sein, dass der Platz dann freigegeben wird. Ich werde es spätestens dann sehen.

Ich habe halt einfach mal hier nachgefragt in der Hoffnung, dass jemand schonmal genau das selbe Problem hatte und eine spontane Lösung weiß.

Viele Grüße!
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.670
Lokale Snapshot sind versteckt, können aber wie folgt über das Terminal angezeigt werden:
tmutil listlocalsnapshots /

Um nun einen dieser Snapshot zu löschen, gibt man

tmutil deletelocalsnapshots JJJJ-MM-TT-ID (J=Jahr, M=Monat, T=Tag, ID=Zahl ganz rechts im Namen)

ein, also zB. tmutil deletelocalsnapshots 2020-27-11-123456

Diese Snapshots werden auch dann angelegt, wenn TM nicht auf automatisch steht - und z.B. auch vor bestimmten Systemänderungen. Ist also diesbezüglich "viel los" auf einem System, können sich recht schnell zahlreiche Snapshots anhäufen.

Allerdings klauen die nicht wirklich Speicherplatz. Wird dieser für deine Daten benötigt, wird MacOS selbstständig aktiv. Und falls mal nicht, hilft der genannte Terminal-Befehl.

By the way: Apps wie CleanMyMac nicht verwenden - sie schaffen mehr Probleme als sie lösen. Außerdem kann man dies alles auch mit Bordmitteln machen und stellt dann - wenn man sich ein wenig mit Hintergründen beschäftigt - fest, das die meisten Funktionen wie "Arbeitsspeicher freimachen" oder "Cache löschen" auf Macs in der Regel komplett sinnfrei und sogar kontraproduktiv sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
7.280
Hi,
diese Anzeige war schon immer Müll, Ignoriere diese Anzeige einfach.
Franz
 
Oben