MacBook v16“ ist da

Diskutiere das Thema MacBook v16“ ist da. MacBook v16“ ist da

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.864
Was meinst du mit fehlerfrei? Große Probleme sind keine bekannt beim 16er. Tastatur wurde auch wieder umgestellt.
 

Kacknasae

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
287
Na ja, sowas wie Displayprobleme, wird zu heiß ergo laute Lüfter, Probleme mit den Thunderboltanschlüssen... Sowas in der Richtung...
 

rz70

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.249
Lass dich nicht verrückt machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

Kacknasae

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
287
Laut Macrumors sollte man noch mit dem Kauf abwarten. Ist da schon etwas durchgesickert, ob etwas neues zu erwarten ist? Oder kann man aktuell getrost zugreifen... ;)
 

LeoAha

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
107
Laut Macrumors sollte man noch mit dem Kauf abwarten. Ist da schon etwas durchgesickert, ob etwas neues zu erwarten ist? Oder kann man aktuell getrost zugreifen... ;)
Alles nur Kaffeesatzleserei. Keiner weiß, ob was kommt und wenn ja was, was mit den alten Sachen sein wird... Ich hab mich auch nicht abhalten lassen und letzte Woche noch ein 16“er MBP geschossen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.405
Gestern haben sie eine neue Grafikkarten-Option fürs 16"er eingeführt - das sieht mir nicht nach einer unmittelbar bevorstehenden Aktualisierung aus. Die WWDC kann man ja trotzdem mal abwarten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dooyou

Kacknasae

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
287
Kurze Frage noch zur neuen Grafikkarte... Diese soll eher zum zocken sein oder hilft mir diese für 2 externe Monitore? Meine damit, dass der Rechner dadurch nicht all zu heiß wird?
 

rudluc

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.227
Schnell genug zum Zocken ist auf jeden Fall auch die bisherige Grafikkarte. Das Problem ist die Hitzeentwicklung und das Lüftergetöse. Was soll sich da durch die neue Grafikkarte dran ändern?
 

Torrelleum

Mitglied
Mitglied seit
05.07.2004
Beiträge
404
Mal was Neues: Ab und an bleibt der Bildschirm meines Rechners beim Hochfahren fast dunkel. Man kann ganz schwach die Umrisse der Nutzerbilder und des Hintergrundes erkennen, aber das war’s auch. Ich muß dann den Raum abdunkeln und brauche manchmal minutenlang, um den Mauszeiger zu finden, damit ich mein Nutzerprofil anklicken kann. Das passiert glücklicherweise nicht oft, aber in den vergangenen vier Wochen hatte ich es dreimal. Kennt Ihr das Problem?

Abschalten und erneut hochfahren bringt übrigens nichts. Dann startet das Paßwort-vergessen-Programm – ebenfalls fast ganz dunkel.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.864
Kurze Frage noch zur neuen Grafikkarte... Diese soll eher zum zocken sein oder hilft mir diese für 2 externe Monitore? Meine damit, dass der Rechner dadurch nicht all zu heiß wird?
Schnell genug zum Zocken ist auf jeden Fall auch die bisherige Grafikkarte. Das Problem ist die Hitzeentwicklung und das Lüftergetöse. Was soll sich da durch die neue Grafikkarte dran ändern?
Das sollte mit der neuen Grafikkarte eher noch schwieriger werden, da sie ja eine noch größere Leistungsaufnahme (= Wärme) hat.
 

Kacknasae

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
287
Ok, dann lasse ich die Kombi aus und nehme dann die Version AMD Radeon Pro 5500M mit 8 GB GDDR6... Sollte hoffentlich für 2 Monitore reichen...
 

agrajag

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.837
Ok, dann lasse ich die Kombi aus und nehme dann die Version AMD Radeon Pro 5500M mit 8 GB GDDR6... Sollte hoffentlich für 2 Monitore reichen...
Wow… irgendwie klingt das schräg, wenn man selbst vor 20!!! Jahren 2 Monitore (1600x1200) via Matrox Millennium 450 (ohne nennenswerte Beschleunigungsfunktionen) an einem Celeron 333MHz ohne jegliche Probleme betrieben hat. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever, rz70 und Deine Mudda

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.700
Jo. Ich würd auch noch abwarten. 16GB GDDR7 sollten es schon sein :)
 

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.521
Mal was Neues: Ab und an bleibt der Bildschirm meines Rechners beim Hochfahren fast dunkel. Man kann ganz schwach die Umrisse der Nutzerbilder und des Hintergrundes erkennen, aber das war’s auch. Ich muß dann den Raum abdunkeln und brauche manchmal minutenlang, um den Mauszeiger zu finden, damit ich mein Nutzerprofil anklicken kann. Das passiert glücklicherweise nicht oft, aber in den vergangenen vier Wochen hatte ich es dreimal. Kennt Ihr das Problem?

Abschalten und erneut hochfahren bringt übrigens nichts. Dann startet das Paßwort-vergessen-Programm – ebenfalls fast ganz dunkel.
Ist bei mir noch nie aufgetreten !
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.846
Bedenken würde ich auch, dass Apple ja wohl sen Switch zu ARM CPUs ernsthaft plant. Schon 2023 soll der abgeschlossen sein. Ich zumindest kaufe meine Arbeits PCs langfristig. Zusammen mit dem Wärmeproblemen und der Sorge 2023 dann mit einer Altlast da zu stehen habe ich mich daher für nen DELL Precision 5550 entschieden. Die liegen preislich ähnlich, haben auch 16:10 Displays (4k). Stabiles schmales Gehäuse, flüsterleise und 3 Jahre Vorort Garantie (next business day) und alle Komponenten tauschbar. Der i7 ist ein 10th Geberation und ne solide Nvidia ist auch drinn.


Ich mag ja OS X, aber für mich war das Thema mit dem MBP da ganz schnell durch!
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.700
Man könnte annehmen hier gehts um ne Eigentumswohnung :D Selbst wenn Apple einen ARM Mac vorstellen würde ... das macht das 16“er nicht Instant zum wert- und nutzlosen Stück Altmetall.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: viper9711 und MrBaud

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.846
Man könnte annehmen hier gehts um ne Eigentumswohnung :D Selbst wenn Apple einen ARM Mac vorstellen würde ... das macht das 16“er nicht Instant zum wert- und nutzlosen Stück Altmetall.
Ich schrieb ja: füe mich @Dextera ! Das muß nicht für andere gelten. Ich nutze noch immer ein altes i7Book aus 2012, mein Lenovo aus 2016 ist heute mein LINUX Book der Wahl wenn ich irgendwo Administration mache. Da würde *ich* mir in 2020 kein Book kaufen das ab 2023 schon jetzt deklariertes Alteisen ist. Bei dem was ich jetzt gekauft habe endet da gerade die Vorort-Garantie und ich werde es sehr wahrscheinlich noch 2025 und darüber hinaus nutzen. ABER: jeder Jeck ist anders und wer alle 2-3 Jahre neu kauft, den wird es nicht jucken! Da sich aber hier viele informieren, wollte ich den Punkt halt noch einmal erwähnen. Mich hat er zum Umentscheiden gebracht, das 5550 ist seit gestern da und ich bin sehr begeistert!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thogra

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.631
Selbst wenn 2023 Apple mit ARM in MacBooks unterwegs ist wird es sicher noch länger macOS für Intel Macs geben. Das wäre üblich und zu erwarten. Und wenn nicht dann nutzt man Windows auf dem Intel MacBook bis ans Ende aller Tage oder Linux.
99% der Apple Nutzer interessiert das vermutlich sowieso nicht. Es wird genutzt was ich habe bis es nicht mehr geht oder ich etwas anderes möchte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.846
unterwegs ist wird es sicher noch länger macOS geben
Ich hatte eine Dual G5 "Käsereibe" beim letzten CPU Switch und nochmal mache ich das nicht mit. Kann ja jeder halten wie er will! Wer weiß, vielleicht sind ja die neuen Geräte ab 2025/26 dann wieder interessant auch für mich. Kann ja sein!
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.700
Ich schrieb ja: füe mich
Dass du nicht für die Allgemeinheit sprichst war mir schon klar. Es ändert an meinem Einwurf nix.
Ich hatte eine Dual G5 "Käsereibe" beim letzten CPU Switch und nochmal mache ich das nicht mit
Das ist halt absolut nicht vergleichbar ... wenn du jetzt nen 4 Jahre alten Rechner für deine Dinge nutzen kannst - und den auch noch weiterhin betreiben kannst, dann wird das mit einem MacBook exakt so laufen. Intel wird nicht wie PPC Instant absterben nach einem möglichen ARM Mac. Der wird erstmal „hinzukommen“ (wenn überhaupt so schnell), aber doch nicht gleich alles absägen. Und selbst wenn das passieren würde (was es aber sowas von sicher nicht wird) könnte man immer noch Windows auf dem MBP betreiben. Also ... Alteisen-Furcht ist ja wohl echt unbegründet. Das isn Werkzeug von 2000€ - und eben nicht ne auf ewig bindende 500.000€ Investition.

Als würde man jetzt keinen Benziner mehr kaufen, weil alle „demnächst“ auf E und Wasserstoff Auto umstellen. Momentan sind es nicht mehr als Gerüchte und ganz viel Wunschdenken - und ein Vergleich zum letzten Switch (was ja wirklich ein Switch war) ist eigentlich nicht machbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty und hr47
Oben