MacBook Tuning - Fusiondrive extern etc

leselicht

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2002
Beiträge
1.221
... oder ein Hackintosh. Nur weiß man da nichts über die Möglichkeiten eines Updates... Dann schon lieber einen Mac tunen mit großer Speicherkarte und modifiziertem Rückdeckel. Mit der Basis der Macs bin ich ja zufrieden aber die Bereicherung mit den Ausbaustufen nervt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.384
Hi,
zu 10.6.x Zeiten hatte ich mir schon einen Hackintosh Laptop Installiert, für einen Stationären Rechner gibts für mich nur eine Alternative, Hackintosh, hab einen Dell T20 Server fast geschenkt bekommen, werde mir, wenn die 500Gb M2 SSD und der PCIe Adapter eingetroffen sind, einen Hackintosh aufbauen.

Franz
 

leselicht

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2002
Beiträge
1.221
Muß man eben vom Innenleben Ahnung haben. Die Festplatte und so kann ich selber tauschen und als Designer bekomme ich mittels 3D-Drucker auch ein schickes Untergehäuse hin.
Aber ich brauche es eben transportabel. Und ein prima Notebook mit 4-8 Kernen und MacOS nebst Speicherplatz wäre schon nicht schlecht. Aber kein Staubsauger...
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.899
Also ich hätte gerne eine grooooße Festplatte und nicht 2 Symbole auf dem Schreibtisch.
Wenn du bereit bist, die interne Platte nicht zu nutzen, dann kannst du über die /etc/fstab die interne Platte nicht mounten lassen. So erscheint sie auch nicht auf dem Desktop und auch sonst nirgends.

Sag Bescheid, wenn du mehr dazu wissen willst wie's geht.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.666
Man könnte natürlich auch einfach im Finder einstellen was auf dem Desktop angezeigt werden soll, z. B. keine Festplatten.
Man kann viel drüber reden aber die Aufpreise für mehr Speicher sind wie sie sind, leider.

An den Deckel vom Macbook ein Plastikcover und dort einfach die SSD dran kletten a la „iJustine“ z. B..

Mein Desktop Häcki läuft übrigens super :).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: phonow

leselicht

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2002
Beiträge
1.221
Wenn du bereit bist, die interne Platte nicht zu nutzen, dann kannst du über die /etc/fstab die interne Platte nicht mounten lassen. So erscheint sie auch nicht auf dem Desktop und auch sonst nirgends.

Sag Bescheid, wenn du mehr dazu wissen willst wie's geht.
hihi, na so verschrobenen bin ich jetzt auch nicht, dass ich keine zwei Symbole sehen will. :)) Ich meinte damit, daß ich nicht mit zwei separaten Festplatten arbeiten will, womöglich noch eine für das Betriebssystem und eine für die Daten. Das ist so umständlich für die Datensicherung und dafür, dass man vielleicht eine startfähige externe Platte hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben