Macbook Tastatur in Isopropanol eintauchen

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von host22, 21.04.2008.

  1. host22

    host22 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.08.2005
    Guten Morgen,

    hab mit in der Bucht ein Macbook mit Redbull Flüssigcheitsschaden gekauft. Alles OK bis auf die Tastatur.

    Hab schon öfters gelesen das man Handys usw. in Isopropanol eintauchen kann.

    Funktioniert das auch mit einer Tastatur, die ist ja vom RedBull komplett verklebt.

    Hat da Jemand erfahrung ?

    Danke für Eure Postings
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.189
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Wenn dann aber nur verdünnt 50-60 % ich würde sie aber eher mit konventionellen Mitteln reinigen Wattestaebchen, Kunststoffreiniger (wenn Kunststoff) Microfasertuch oder ähnliches.

    viel erfolg ;)
     
  3. host22

    host22 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.08.2005
    na ja, auf üblicher weise kann ichs nicht reinigen, da ich die Tasten nicht lösen kann.

    Gelesen hab ich auch das man möglichst Isopropanol mit 97% verwenden soll

    ist da was drann
     
  4. ThiemoMD

    ThiemoMD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    02.03.2006
    50-60% ist doof, du willst ja möglichst kein Wasser da drin haben.
     
  5. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.189
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    bei 97% hätte ich angst das die Oberflache abgegriffen wird
     
  6. mit dem zeugs hab ich früher die tonköpfe vom kassettenrekorder gereinigt und es hat sehr gut funktioniert !
     
  7. Naphaneal

    Naphaneal unregistriert

    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    339
    Mitglied seit:
    05.12.2007
    isopropanol ist unbedenklich im bezug auf aggressivität...der einzige alkohol, der die kunststoffoberfläche nicht angreift.

    ich würd aber ne 1:1 mischung aus dest. wasser und isoprop machen.

    am besten in eine laborspritzflasche geben und damit das keyboard gründlich spülen. aber das keyboard vorher ausbauen...

    danbei kannste dann gleich prüfen, ob das book noch weitere schäden hat.
     
  8. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    63
    Mitglied seit:
    04.06.2003
    Viel Hoffnung hätte ich aber nicht bei der Aktion.
    Ich habe genau drei flüssigkeitsgeschädigte Tastaturen (davon zwei Notebook-Tastaturen) gehabt, von denen genau drei trotz tollster Reinigungsmaßnahmen (inkl. Zerlegen, soweit möglich) nicht wieder zu beleben waren.
    Es kommt natürlich drauf an, wie viel zur Platine durchgedrungen ist ...
     
  9. swuggles

    swuggles MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    02.08.2006
  10. host22

    host22 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.08.2005
    also das MacBook ist ok, habs zerlegt. Die Speicherbänke sind zwar voller Zuckegel, aber das kann man reinigen.

    Mein gedanke war auch die Tastatur komplett in Isopropanol einzutauchen, und hoffen das der Alk. die Zuckerreste aus der Tastatur rauslöst.

    Wenn man dannach die Tastatur zum trocknen aufhängt, sollte das klappen. Ansonsten ist Ebay mein Freund :)

    Ich werd posten wie es ausgegangen ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen