Macbook Reparatur - Trotz Verschlüsselung Formatieren? Erfahrungen zur Dauer

Diskutiere das Thema Macbook Reparatur - Trotz Verschlüsselung Formatieren? Erfahrungen zur Dauer im Forum MacBook.

  1. JoSmud

    JoSmud Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    16.11.2016
    Hallo Zusammen,

    ich trage es nun schon einige Zeit mir mir herum, aber solangsam wird es Zeit tätig zu werden...
    Es geht um mein 2016er Macbook Pro 15" - dieses hat schon seit gut einem Jahr einen, ich vermute, Lüfterlagerschaden.
    Bei manchen Drehzahlen scheppert der Lüfter recht deutlich.
    Nun habe ich noch bis Ende des Jahres Apple Care Abdeckung und möchte den Schaden endlich mal beheben lassen.
    Der Grund weshalb ich so lange damit gewartet habe: Als Selbstständiger bin ich auf das Gerät angewiesen und es fällt schwer ein paar Tage darauf zu verzichten, aber es hilft ja nichts. So ein Schaden wird ja über die Zeit nicht besser und solange noch Garantie vorhanden ist sollte ich es wohl beheben lassen.

    Nun habe ich bislang mit Reparaturen an Macs (Glücklicherweise) noch keine Erfahrungen und wollte hier einmal nachfragen worauf ich mich einstellen muss, bzw. habe eine spezifische Frage zum Ablauf.

    Dies betrifft vor allem den Umgang mit meinen Daten, die SSD ist Filefault Verschlüsselt - muss ich dann vor der Reparatur trotzdem den Rechner sicherheitshalber Formatieren?
    Meinem Verständnis nach dürfte doch durch Filefault sichergestellt sein, dass keiner auf die Daten auf der SSD Zugreifen kann oder?

    Wie sollte man hier vorgehen?

    Desweiteren wollte ich mich erkundigen ob man abschätzen kann wie viel Zeit so eine Reparatur ungefähr in Anspruch nimmt - ich würde das Gerät im Apple Store Sindelfingen reparieren lassen.
    Rechnet man da mit 2-3 Tagen, einer Woche, 2 Wochen?

    Vielen Dank schon einmal!
     
  2. LookMaNoWindows

    LookMaNoWindows Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    63
    Mitglied seit:
    26.07.2019
    Öhm, nur mal so als Einwurf, wenn du so abhängig bist davon einen funktionierenden Laptop zu haben, warum hast du nur einen einzigen, und keinen zweiten als Notersatz wenn was schiefgehen sollte? Das Ding kann doch von heute auf morgen komplett ausfallen mit einem Logic Board Fehler, Wasserschaden auch Missgeschick usw. usf. Da ist so ein Single Point of Failure ja etwas ungünstig... Keiner wird dir nachsehen dass dein business gerade nicht läuft weil dein einziges Macbook kaputtgegangen ist.

    Zur Frage, zur Reparaturzeit kann dir nur Sindelfingen was sagen. Sollten sie zufällig den Lüfter da haben, dann gehts schnell. Wenn nicht, müssen sie ihn bestellen oder das Macbook einschicken. Das kann im ungünstigsten Fall Wochen dauern.
    Formatieren ist jetzt nicht unbedingt erforderlich denke ich, aber du solltest auf jeden Fall ein 2-faches Backup machen. Es ist nämlich nie gesichert, dass man seine Daten auch wiederbekommt, geht das Logic board bei der Reparatur kaputt bekommt man ein neues und dann sind alle Daten weg. Ansonsten überspielen die meist die Daten vom alten aufs neue, wenns noch geht.
     
  3. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    2.009
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    2-faches Backup ist ein sehr guter Rat, bitte befolgen.

    Ansonsten... Filefault sollte denke ich mal langen, ich pers. würde allerdings wohl doch formatieren :D
     
  4. JoSmud

    JoSmud Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    16.11.2016
    Ich glaube ich kann den Bedarf eines Zweitgeräts ganz gut einschätzen ;). Ich arbeite als Fotograf und kann durchaus mal ein paar Tage ohne Rechner klar kommen ohne dass das Business den Bach runtergeht - es gibt da noch einen Unterschied zwischen "ist unbequem und fällt deshalb schwer solange es nicht unbedingt nötig ist" - und "alles geht den Bach runter" - ja man muss sich Gedanken über Failure Möglichkeiten machen. Sollte es blöd reinlaufen habe ich auch kurzfristig Zugriff auf ein MacBook das ich für ein paar Tage nutzen kann so ist es nicht, nur eben Unbequem.

    Vielen Dank das Hilft schon mal! Timemachine Backup + mehrere Datenbackups auf verschiedenen Medien an unterschiedlichen Orten + Cloud Backup ist vorhanden.
    Mir gehts vor allem um die Datensicherheit, sprich das nicht doch einer reinkucken kann.
    Ich werde mal versuchen ob ich von denen eine Aussage zur Dauer bekomme.
     
  5. WeDoTheRest

    WeDoTheRest Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.211
    Mitglied seit:
    19.10.2012
    Meinst Du die haben bei der Reparatur Zeit Deine Festplatte zu entschlüsseln und "einfach mal so" zu gucken was Du da so drauf hast?
    Wie kommt man auf solche Ideen?
     
  6. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.299
    Zustimmungen:
    2.485
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Wenn man ein Gerät mehrere Tage unbeaufsichtigt aus der Hand gibt (und dies evtl. noch mit diversen Dienstleistern versendet wird) hat man auf jeden Fall dafür zu sorgend dass Kundendaten nicht zugänglich sind.
    Eine Verschlüsselung ist dafür das Mittel der Wahl und auch ausreichend.
     
  7. JoSmud

    JoSmud Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    16.11.2016
    Lieber Jörg,
    es mag für die unverständlich sein - es gibt jedoch auch Anwendungsfälle da arbeiten Menschen mit Daten, die durchaus eine Gewisse Relevanz haben, beispielsweise aus Persönlichkeitsrechtlichen Gründen wie Fotos, Kundendaten etc.
    Ja ich arbeite täglich mit solchen Daten - da darf man sich durchaus die entsprechenden Gedanken machen oder nicht?
    Vielleicht mag das für dich keine Rolle spielen, aber in Zeiten wo ein "Datenskandal" den nächsten Jagd, die Polizei bzw. Beamte im Meldeamt und anderen Behörden tausendfach unberechtigt Daten abrufen, eben genau wie du schreibst um "einfach mal so draufzugucken" ist das kein so unrealistisches Szenario, meinst du nicht?
     
  8. JoSmud

    JoSmud Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    16.11.2016
    Vielen Dank für die im Gegensatz zum Vorposter hilfreiche Antwort! Ich werde dann so verfahren.
     
  9. Elebato

    Elebato Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    03.04.2017
  10. Gwadro

    Gwadro Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    385
    Mitglied seit:
    05.06.2012
    Hast du eine Ahnung! Was glaubst du, was sich die Jungs in den Reparaturfirmen für einen Spass machen, wenn sie Lustiges, Witziges oder Pornographisches auf den Kundengeräten finden. Da werden auch gerne mal illegal heruntergeladene Filme "archiviert".

    Und ja, ich kenn ehemalige Mitarbeiter solcher Firmen, daher weiß ich von derartigen Vorkommnissen.
     
  11. JoSmud

    JoSmud Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    16.11.2016
    Genau so sehe ich das auch! Was geht wird gemacht, sieht man immer wieder.
    Daher auch meine Nachfrage, ich bin was die FileVault Verschlüsselung angeht nicht so der absolute Profi, klar Verschlüsselt heißt erst mal sicher. Aber wie Sicher war für mich bislang nicht ganz klar. Manchmal hat der Hersteller ja noch Optionen da irgendwie mit einem Master Key etc. dran vorbeizukommen, daher die Nachfrage ob die Verschlüsselung mit FileVault ausreichend ist.

    Das Support Dokument das @Elebato verlinkt hat habe ich tatsächlich noch nicht gesehen - das scheint da ja Klarheit zu bringen und kommt mir von daher sehr entgegen, dass ich dann nicht alles neu aufsetzen muss (insofern mit der Reparatur alles glatt geht).
     
  12. WeDoTheRest

    WeDoTheRest Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.211
    Mitglied seit:
    19.10.2012
    Na sicher...... bei Apple in der Zentralwerkstatt haben die Zeit Festplatten zu knacken.
    Gerade da wo Reparaturzeiten in Minuten angegeben sind.
    Das machen vielleicht Jungs in irgend welchen PC Klitschen die den ganzen Tag nichts zu tun haben.
     
  13. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.277
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.913
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Verschlüsselung reicht beim Mac. Da kommt man auch auf Sektorebene nicht ran.



    Ich habe schon Kundenrechner gehabt die offen wie Scheunentore waren. Nicht mal ein Benutzerpasswort. Passwörter als Textdatei auf dem Schreibtisch: Passwörter.txt

    Der größte Hammer: Laptop vom niedergelassenen Arzt. Nur zugeklappt. Aufgeklappt und mitten drin in der Patientenkartei. :faint:

    Und natürlich kein Passwort gesetzt...

    Ich bin immer noch der Meinung: Es gehört einfach zum Respekt und zum gesetzten Vertrauen in die Werkstatt / an den Dienstleister dass der mit den anvertrauten Sachen ordentlich und verschwiegen umgeht. Und wenn da Fotos von der Omma im Nachthemd drin sind möchte ich die sowieso nicht sehen :) :)
     
  14. Gwadro

    Gwadro Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    385
    Mitglied seit:
    05.06.2012
    Wie schon gesagt, Du kennst dich ja aus. Ich denke dein Bild weicht etwas von der Realität ab.

    Apple lässt bei ASP reparieren, es gibt keine "Zentralwerkstatt". Such mal nach "CTDI Apple ASP" da findest du ganz schnell https://www1.ctdi.eu/de/standorte
    Rate mal in welchen der 6 deutsche Standorte ich jemanden kenne.

    Aber egal, Fakt ist, Gelegenheit macht Diebe und wenn das Gerät nicht verschlüsselt ist kann man eben auch mal nach etwas suchen. Ob das und mit welchem Aufwand das getan wird liegt in Bereich der Spekulation. Das erste Mal wäre es dann allerdings nicht.
     
  15. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.210
    Zustimmungen:
    2.611
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Ist doch völlig egal, womit sich die Apple-Techniker vielleicht verlustieren mögen - der TE bezweifelte anscheinend, daß die FileVault-Verschlüsselung irgendeinen Sinn macht.
    Das ist das einzige, worum es geht.
    Wenn Apple-Techniker trotz FV reinschauen könnten, wäre FV völlig sinnlos.
    Natürlich kann man Verschwörungstheorien nachhängen - aber daß simple Reparateure die Möglichkeit haben sollten, Hintertürchen in FV zu öffnen… vergiß es. Geheimniskrämerei und Verschwörungen platzen immer, wenn Hunderte oder Tausende von Leuten Zugriff haben.
    Falls eine Verschlüsselungsmethode knackbar ist, erfährt man das normalerweise recht flott. Sei es durch Hacker, die aufmerksam machen, sei es durch die Opfer von Kriminellen.
     
  16. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    358
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    Soll das eigentlich ein Gag sein, dass Du das konsequent falsch schreibst?
     
  17. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Das mit dem Arzt ist heftig. Verstoss gegen DSGVO und noch schlimmer, SGB.
    Ich finde es immer wieder erschreckend, wie manche mit den persönlichen Daten Anderer umgehen.
     
  18. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    542
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Fairerweise muss ich aber auf folgendes Hinweisen: Du wärst bei mir Kunde und auf der Platte wären einige Anträge mit Gesundheitsprüfung sowie bestenfalls noch irgendwelche Arzt- oder OP Berichte. Fändest du das schön, wenn Diese Daten in die Hände von Dritten gelangen würden?

    Sicher haben Reperaturfirmen viel zu tun, aber seien wir mal ehrlich. Jeder ist doch irgendwo neugierig und wenn man schon mal einen Fremden Rechner vor Ort hat stöbert man vielleicht schon mal in der Pause in den Daten herum :) Und ganz ehrlich? An der Stelle des TE würde ich auch die Platte formatieren. Das zurückspielen aus einem TM Backup ist ja nicht die Welt. Außerdem kann man so den Rechner mal wieder sauber aufsetzen ;)

    Mir wäre das Risiko dass sensible Daten abhanden kommen zu groß. Dafür bin ich zu Paranoid.
     
  19. Elebato

    Elebato Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    03.04.2017
    Dann würde ich das aber auch gleich gründlich machen:

    Vorbereitung Ihres Mac auf einen Verkauf, eine Weitergabe oder eine Inzahlunggabe - Apple Support

    https://support.apple.com/de-de/HT201065
     
  20. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    358
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    Wir sprechen hier nicht von einem Kavaliersdelikt. Das ist unprofessionell und unseriös. Ich weiß aber von ehemaligen Kollegen mit Zugriff auf Datenträger der Kunden, dass diese sich eine stattliche Film- und XXX-Sammlung dadurch angelegt haben. Was da noch so abwandert ... man will besser nicht dran denken.

    Also das Löschen sensibler Daten vor der Übergabe des Rechners halte ich für angebracht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...