MacBook Pro wurde geklaut...

Diskutiere das Thema MacBook Pro wurde geklaut... im Forum MacBook

  1. hippoth

    hippoth Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.09.2003
    Hi Leute,

    einem Freund von mir haben irgendwelche Idioten das MBP geklaut. Er hat noch die Seriennummer, da er den Rechner nach dem Kauf bei Apple registriert hat. Kann man mit der Seriennummer irgendwas anfangen, um sein MBP zu suchen?

    Was würdet Ihr machen, um es eventuell ausfindig zu machen?
     
  2. incal

    incal Mitglied

    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    30.05.2006
    Apple informieren.
    Ebay beobachten.
    Anzeige bei der Polizei.
    No fun
    Incal
     
  3. Sephiroth0

    Sephiroth0 Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Hi

    Wo wurde das Gerät gestohlen? Ev. ist es ja versichert (Hausrat oder Autoversicherung).
     
  4. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.536
    Zustimmungen:
    4.691
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    auf macnews.de gibt eine diebstahl-datenbank, da eventuell mal die seriennummer eintragen, damit auch andere das gerät als gestohlen einordnen können...

    und für das nächste mal, es gibt eine software die mailt ständig die aktuelle IP raus, wenn das gerät am netz ist. über so was kann man dann das gerät ausfindig machen.
     
  5. hippoth

    hippoth Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.09.2003
    Danke für den Tipp mit der Datenbank.

    Kannst du mir noch sagen welche Software so etwas kann?


    @Sephiroth0
    Versicherung zahlt nicht, da MBP aus dem Auto geklaut wurde (es lag nicht offen rum).
     
  6. Philipp1905

    Philipp1905 Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    06.06.2007
    Wie heißt denn die Software?
     
  7. teqqy

    teqqy Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    13.06.2006
    Aber wenn es doch nicht offen rum lag, ist es doch nicht fahrlässig gehandelt und somit müsste doch die Versicherung greifen. Wobei die Beweispflicht wahrscheinlich bei deinem Kumpel liegt und wenn dieser keine Zeugen hat die in Eid versicheren, dass es verdeckt war, bleibts wohl bei dem Schaden.
     
  8. maconaut

    maconaut Mitglied

    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    132
    Mitglied seit:
    24.08.2004
    Genauer - die Staatsanwaltschaft könnte anhand der IP den Anschlussbetreiber ausfindig machen.
     
  9. ricci007

    ricci007 Mitglied

    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Ob es das bringt ist die andere Frage. Eine Neuinstallation und der Good-Will-Trojaner ist wieder weg...
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...