1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MacBook Pro: Welches Modell empfehlenswert und fehlerfrei?

Diskutiere das Thema MacBook Pro: Welches Modell empfehlenswert und fehlerfrei? im Forum MacBook.

  1. wakethedead

    wakethedead Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    14.09.2010
    Nutze seit 20 Jahren Apple und auch anderen Kram und muss sagen NO WAY. Apple hat teilweise Konstruktionsfehler die ich in der Form nie woanders gesehen haben - ich will jetzt nicht alles aufzählen das würde hier zu lange dauern. Ich finde die Frage des Threadstarters mehr als berechtigt und tendiere auch zum 2013-2015 Modell (auch wenn ich da ein DOA hatte :rolleyes: aber generell sind die für ein Apple Produkt sehr ausgereift).
     
  2. tuskak

    tuskak Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.04.2010
    Danke dir für das Verständnis- seltsamerweise stößt mein Thread hier nicht auf viel Gegenliebe. Wie gesagt, mir geht es nicht um fehlerfreie Notebooks- dafür ist selbst Apple zu günstig, ich habe aber das Gefühl, dass bei Apple schon seit längerem ein optisch gefälliges Design der Funktionalität und Langlebigkeit entgegensteht: flaches Design etwa stört doch massiv die Kühlung und sorgt für die Probleme meines MBP bzw. Seines integrierten Grafikchips. Insbesondere, dass es dann aber nicht möglich ist, trotz zweiter integrierter Grafiklösung dann ausschließlich mit dieser zu starten und das MBP zu nutzen, ist zusätzlich ein Softwarefehler.

    Ich finde wirklich, beim Gebrauchtkauf sollte man auf bekannte Serienfehler achten- wenn hier alle so viel Geld haben oder ausgeben wollen, ist das super für Euch. Für mich sind >1000 Euro für eine erweiterte Schreibmaschine nicht sinnig. Jeder User hat seinen eigenen Usecase- meiner ist wirklich sehr überschaubar.

    ich schaue mir bei Gelegenheit mal die aktuelleren MBA und Die gebrauchten MBP ab 2013 an. Gleichzeitig schaue ich, ob ich eine Möglichkeit finde, den AMD Chip zu deaktivieren bzw. Deaktivieren zu lassen. Ich brauche keine zwei Grafikkarten.
     
  3. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Alternativ könnte man auch ein 15 Zoll Windows oder Linux Laptop nutzen. Als erweiterte Schreibmaschine muss man sich ja nicht mit den "Unzulänglichkeiten" der Apple Produkte rumschlagen. So ein Gerät wäre sicher auch neu deutlich günstiger.
     
  4. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    901
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Sehe ich genauso - für die genannten Aufgaben, kannst Du jedes Discounter Laptop benutzen

    Oder ein gebrauchtes non-Retina Air - das hat sogar noch MagSafe
     
  5. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    167
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Tja
    Kriegt man auch noch neu für 850 EUR. Lässt sich weitgehend selbst reparieren, wenn wider Erwarten was dran sein sollte, auch Akku und SSD. Vor allem hat es die gute Tastatur.

    Gebraucht gibt es die 2015er Modelle (auf 8 GB RAM achten) für 550 EUR. Die Dinger sind also auch sehr wertstabil.

    Ich habe meins seit Sommer und bin sehr glücklich damit :)
     
  6. tuskak

    tuskak Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.04.2010
    Danke, das werde ich machen :)
     
  7. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Gibt es allerdings nur in 13 Zoll und eben non-Retina. Ich z. B. kann ohne Retina nicht mehr. Vergeblich mehrfach versucht :).
     
  8. tuskak

    tuskak Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.04.2010
    Ich weiß, aber ein Trade-Off ist ja immer, insbesondere bei relativ geringer Investitionsbereitschaft. Und dass man die neueren MBA reparieren kann, gefällt mir auch, das war bei den ersten Generationen 2010 Ja noch erheblich komplizierter ;)

    Ggf. werde ich also noch ein großes Display besorgen oder direkt einen Beamer :)
     
  9. vanyedoom

    vanyedoom Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    18.01.2019
    Wenn Du das Gerät beruflich einsetzt, dann würde ich die Finger von Gebrauchtgeräten lassen.

    Wie hier schon öfters empfohlen wurde: MBA + Display.
     
  10. purzele

    purzele Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    165
    Mitglied seit:
    07.02.2013
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...