MacBook Pro - Umstiegsfrust

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.117
Das mag stimmen, doch man muss einfach sagen die MacBooks recht fragil sind und kein bisschen robust oder zumindest standard robust. Kein Wunder wenn man den Scheiss immer dünner machen muss ...

Diese Fragilität und schlechte Qualität sieht man beim Macbook leider überall!
 

Valfo

Mitglied
Registriert
20.09.2010
Beiträge
170
Sind denn schon wieder Schulferien...
Apple sollte keine Geräte mehr an Personen unter 21 Jahren verkaufen.
Und damit meine ich diese Apple Fanboys und nicht den TE!

Ich habe auch ein MacBook Pro (13 Zoll, 2016, die Tastatur und die Anschlussmöglichkeiten sind eine Katastrophe.
Gott sei Dank muss ich damit nicht täglich arbeiten.

So ihr Schulbuben und Postpubertären Apple Jünger jetzt könnt Ihr mich in der Luft zerreißen

Ich wünsche dem TE das er sein Book von Apple repariert oder getauscht bekommt!
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.078
Lesen denn die alten Herren hier überhaupt, oder was hat die Tastatur und die fehlenden Anschlußmöglichkeiten mit diesem Thread zu tun? Ein MBP (oder früher Powerbooks) waren noch nie die stabilsten auf dem Markt. Wenn man eines haben möchte, welches robust ist, dann muss man sich ein ThinkPad zulegen. Die sind dann vielleicht 5% günstiger, wiegen das doppelte und haben eben kein Mac OSX.

Ich dürfte mir nach Deiner Logik sogar schon 2x ein Apple Produkt kaufen ... vielen Dank
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Registriert
12.03.2003
Beiträge
2.451
Scheint nicht so selten vorzukommen. Liegt wohl an dem geschrumpften Abstand zwischen Display und Unibody. Ein weiteres Problem des Schlankheitswahn beim neuen MacBook Pro.

Google Suche nach "crack macbook pro display" bringt zahlreiche Berichte von Rissen oder Beschädigungen am unteren Displayrand beim neuen Macbook Pro zu Tage. Z.B.:
https://discussions.apple.com/thread/7995345
https://de.ifixit.com/Antworten/Ansehen/367406/Small+crack+on+display+bottom+bar
https://forums.macrumors.com/thread...acked-screen-in-touchbar-macbook-pro.2034096/
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.078
Natürlich findet man dort Berichte. Aber es benötigt trotzdem eine äussere Krafteinwirkung ... dass diese deutlich geringer sein muss um Schäden herbeizuführen ist unstrittig. Liegt aber eben auch an der Bauform. Wie gesagt, es gibt auch robuste Mobilrechner.
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Registriert
12.03.2003
Beiträge
2.451
Natürlich findet man dort Berichte. Aber es benötigt trotzdem eine äussere Krafteinwirkung ... dass diese deutlich geringer sein muss um Schäden herbeizuführen ist unstrittig. Liegt aber eben auch an der Bauform. Wie gesagt, es gibt auch robuste Mobilrechner.

Klar, ein Garantiefall ist das sicher nicht.
Ich würde die neue Bauform des MacBook Pro eh nur noch mit Apple Care+ empfehlen. Macht für das 15" zusätzlich schlappe 449 Euro.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.991
Das MacBook Pro ist top, würde es nie wieder gegen was anderes tauschen!
 
Zuletzt bearbeitet:

orcymmot

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2013
Beiträge
5.179
Die Erfahrung, die gemacht wurde, würde vermutlich jeden Nutzer irgendwie frusten und bis ins Mark ärgern. Ich wünsche dem TE bzw. dessen Freundin, dass sich die Sache noch zum Guten für sie wendet.

Aber ich finde es „falls verstanden“ wenn man einem „Pro“ Gerät gleich „andichtet“, dass es auch robust sein muss. Für mich steht das Pro für ein leistungsstark ausgestattetes Endgerät, ob vergleichbar mit Konkurrenzprodukten auf dem Markt, sei jetzt mal dahingestellt. Aber im Apple-Portfolio sind sie nun mal die leistungsstärkeren Geräte.

Man muss sich nunmal entscheiden, ob man ein sehr robustes Gerät á la „ToughBook“ (ich glaube Panasonic hatte mal sowas) haben möchte, welches man wohl auch schmeißen könnte, aber dafür entsprechendes Gewicht mit sich herumträgt. Oder einen robusten Plastikbomber, der vielleicht viel kann, aber vom Design abschreckend ist. Oder man etwas hübsches haben möchte. Für jeden ist, meiner bescheidenen Meinung nach, etwas auf dem Markt zu finden.

Man braucht sich die Geräte nur etwas genauer ansehen und kann sich in der Regel einen groben Eindruck darüber verschaffen, wie man mit dem Gerät umgehen müsste, damit es auch eine Weile überlebt. Missgeschicke, ob bewusst, gewollt, oder versehentlich, passieren jedem von uns. Dass die Probleme in Bezug auf die Tastaturen in den letzten Jahren zugenommen haben und zahlreich nachzulesen sind, will ich nicht mal in Abrede stellen und dafür soll Apple auch gerade stehen.

Einen mechanischen Schaden jedoch auf den Hersteller abwälzen zu wollen, weil man dem Gerät eine „Robustheit“ abverlangt/zumutet , die nirgends versprochen oder beworben wird, halte ich jedoch für wenig fair.
 

10tacle

Mitglied
Registriert
03.02.2013
Beiträge
217
Da reicht es schon, das Gerät an der falschen Stelle zu fest anzufassen oder wenn im Rucksack irgendetwas leicht gegen den Displaydeckel drückt
Hab zwar mit den aktuellen MacBooks nix am Hut aber irgendwie kauf ich den Leuten sowas nicht ab wenn ich sowas lese. Wäre das wahr, dann wären die aktuellen MacBooks schon bei fast jedem Einzelnen kaputt.

Wie dem auch sei, wurde hier bestimmt schon mehrfach erwähnt, aber ich sags trotzdem. Solange das Gerät Garantie hat geht man mit sowas am Besten direkt zu Apple und nicht zu irgendeinem Händler, auch nicht zu dem bei dem man es gekauft hat. Ich kann aus eigener Erfahrung nach so einigen Malen, die ich im Apple Store war, sagen: wenn ich mit einem ziemlich neuen Gerät, das noch Garantie hat, zur Genius Bar gehe und da ein Streifen im Display ist, dann wird das Ding anstandslos repariert und fertig.
 

Valfo

Mitglied
Registriert
20.09.2010
Beiträge
170
Lesen denn die alten Herren hier überhaupt, oder was hat die Tastatur und die fehlenden Anschlußmöglichkeiten mit diesem Thread zu tun? Ein MBP (oder früher Powerbooks) waren noch nie die stabilsten auf dem Markt. Wenn man eines haben möchte, welches robust ist, dann muss man sich ein ThinkPad zulegen. Die sind dann vielleicht 5% günstiger, wiegen das doppelte und haben eben kein Mac OSX.

Ich dürfte mir nach Deiner Logik sogar schon 2x ein Apple Produkt kaufen ... vielen Dank

Ja die alten Herren lesen hier mit!
Dem TE ging es hier auch um Qualität und Preis und deshalb habe ich hier meinen Senf dazu gegeben.

Zu den ThinkPad's...
Ich bin vor vielen Jahren mit einem IBM T21 in die ThinkPad Welt eingestiegen und hatte danach T23, T43, T60, T61, alles sehr gute Notebooks.
Die Displays waren eher Bescheiden.
Als Lenovo die IBM Notebook Sparte übernommen hatte bin ich dann ausgestiegen und beim 1. 13er MBP gelandet.
 

phonow

Aktives Mitglied
Registriert
13.07.2017
Beiträge
1.313
Ja, ich hatte letztens Hitze im Macbook, bin zum Apple Store und die beiläufig bemerkten Tastaturabdrücke Mitte Bildschirm (das ist ja wohl meine Schuld) führten zu einem kostenlosen Austausch des Displays.
 

Create an account or login to comment

You must be a member in order to leave a comment

Create account

Create an account on our community. It's easy!

Log in

Already have an account? Log in here.

Oben