MacBook Pro tot

  1. Juuro

    Juuro Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe mich heute morgen gefreut, weil der 1 GB Riegel von DSP heute angekommen ist. Ich hab ihn dann auch gleich mal eingebaut. Angemacht. Alles ganz normal. Und im Systemprofiler wurde er auch erkannt. Dann habbich erstemal Photoshop gestartet. Es lief wirklich deutlich schneller als vorher. Dann habbich mir gedacht ich starte mal Garage Band. Dann ist er seltsamerweise abgestürtzt, ich wurde aufgefordert auszuschalten. Hab ich gemacht. Bevor ich es wieder angemacht habe hab ich mich dazu entschlossen den Hardwaretest drüberlaufen zu lassen. Darum hab ich die OS X CD soweit eingeschoben dass sich das Laufwerk die CD reinziehen wird wenn das Book wieder an ist. Ich hab alle Geräte abgestöpselt, bis auf das Netzteil und auf den Knopf gedrückt.
    Die CD wurde eingezogen und ich drückte auf "D". Allerdings blieb der Bildschirm schwarz. Außerdem fiel mir auf, dass die Statusöeuchte an war. Sie pulsierte zwar nciht, aber sie leuchtete. Mja, mein Problem ist, dass der Bildschirm ncihts von sich gibt. CD-Laufwerk tut, Lüfter gehen auch an. Aber ich höre kein Festplatten rattern. Die CD bekomm ich übrigens auch nimmer raus.
    Ich hab nun mal den DSP Ram rausgenommen. Keine Veränderung.


    Hat noch wer einen Lösungsvorschlag, oder führt kein Weg dran vorbei meinen kleinen Liebling schonwieder an Apple abzugeben? :(
    Achja... sieht da einer ne Gerantieverletzung drin? Ne, oder?
     
    Juuro, 18.03.2006
  2. xr2-worldtown

    xr2-worldtownMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    131
    war denn in dem MBP-Handbuch eine Anleitung zum einbau des RAMs? Falls nein, dann ist es glaub ich eine Garantieverletzung.
     
    xr2-worldtown, 18.03.2006
  3. Juuro

    Juuro Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    2
    Ja, da ist auf zehn Seiten erklärt wie das zu machen ist.
     
    Juuro, 18.03.2006
  4. philkan

    philkanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    4
    warum hast du D gedrückt? sollte doch eigentlich mit C funktionieren. oder ist das bei beim Intel Book anders?
    Auch wenn du die Maustaste drückst kommt die CD nicht mehr raus?
    APFEL+UMSCHALT+P+R auch schon versucht um den RAM zurück zu setzen?
     
    philkan, 18.03.2006
  5. OFJ

    OFJMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    9.119
    Zustimmungen:
    539
    Also wenn ich mir die Speicherprobleme so ansehe die hier ständig genannt werden muss ich doch sagen, das es eine weise Entscheidung war ein paar Euro mehr auszugeben und mir direkt den Speicher beim Apple-Store zu bestellen.
     
  6. Juuro

    Juuro Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    2
    C startet von der CD
    D startet den Hardwaretest

    Auch wenn ich die Maustaste oder Eject+F12 drücke bleibt die CD drin.

    Umschlat bedeutet "alt"?
     
    Juuro, 18.03.2006
  7. Gernot2

    Gernot2MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    34
    Nein. Umschalt ist Shift=Großbuchstaben
     
    Gernot2, 18.03.2006
  8. Rupp

    RuppMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.557
    Zustimmungen:
    603
    shift=Umschalt
    ALT=Command
    Apfel=Option
    CTRL=Control
     
    Rupp, 18.03.2006
  9. Juuro

    Juuro Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    2
    Okay, danke!
    Tut sich trotzdem nix. :(
    Ich glaub der fährt garnimmer soweit hoch, dass er mit Tastaturbefehlen was anfängt. :(
     
    Juuro, 18.03.2006
  10. VicDorn

    VicDornMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn Du den RAM-Riegel wieder ausbaust? Kann ja durchaus sein, dass Dir ein defekter Riegel geliefert wurde.

    Und noch eine dumme Frage: hast Du auch wirklich das RAM für das MacBook bestellt oder vielleicht doch fürs PowerBook?

    Gruß,

    Stefan
     
    VicDorn, 18.03.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook Pro tot
  1. Wrzlbrmpft

    MacBook Pro tot

    Wrzlbrmpft, 02.04.2017, im Forum: MacBook
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    937
    WeDoTheRest
    05.04.2017
  2. busa85
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    775
  3. Arstidir
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.044
    Arstidir
    24.03.2016
  4. sascha30
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    848
  5. Admen
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    600
    Ollip84
    25.01.2016