Macbook Pro Staingate

andreas walther

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.01.2003
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
14
Servus zusammen,

auch ich habe ein betroffenes Macbook Pro 15 Zoll 2013 mit dem "Staingate"-Problem.
D.h., dass sich die Beschichtung des Display löst.
Im Netz findet man viele Tipps, die übrige Beschichtung mit "Listerine" zu entfernen.
Das funktioniert bei mir leider nicht so besonders.
Hat jemand von Euch vielleicht hierbei Erfahrung und einen besseren Rat zur Entfernung der Schicht?

Viele Grüße

Andi
 

diwa

Mitglied
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
Ich habe es mit isopropanol gemacht...
Danach spiegelte es wie sau ;-)
Also habe ich eine 3M Blickschutzfolie montiert.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.212
Punkte Reaktionen
1.936
Isopropanol ist das Mittel der Wahl!

Kontaktiere doch mal den Apple Support wegen diesem Problem. Ich hatte auch ein betroffenes MBP (2015er). Der Bildschirm wurde aus Kulanz getauscht. Das war 2019. Fragen kostet nichts.
 

andreas walther

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.01.2003
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
14
Ok, Isopropanol habe ich da. Da hatte ich eher Angst, dass es den Bildschirm angreift. Dann werde ich es mal versuchen.

Ob Apple da so kulant ist? Das Teil ist von 2013. Naja, einen Versuch ist es wert, bevor ich das Isopropanol einsetze.

Vielen Dank auf jeden Fall für den Tipp.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.212
Punkte Reaktionen
1.936
Hast du einen Apple Store in Reichweite?

Persönlich ist manchmal besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

orcymmot

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.557
Punkte Reaktionen
2.397
Der Bildschirm wurde aus Kulanz getauscht.
Das wurde vermutlich nicht aus Kulanz sondern wegen des Rückruf-/Austauschprogramms gewechselt, welches es seinerzeit gab. Die Bedingungen waren bis vier Jahre ursprünglichem Kaufdatum konnte man den Fehler bei Apple beseitigen lassen. Bei einem Modell von 2013 dürfte ach ein deutliche späterer Kauf diese Bedingung sprengen.

Daher kann man sich die Frage bei Apple sparen, zumal selbst late2013 Modelle mittlerweile als „vintage“ gelistet sind und praktisch keine Ersatzteile mehr von Apple für diese vorgehalten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas2802

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.10.2016
Beiträge
1.154
Punkte Reaktionen
579
bei 2013er keine Chance......
Die werden versuchen einen neuen zu verkaufen !
 

andreas walther

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.01.2003
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
14
Der nächste Store ist in München. Aber ich glaube auch nicht, dass ich da etwas ersetzt bekomme.
Ich werde es heute mit Isopropanol versuchen.

Vielen Dank Euch allen.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.557
Punkte Reaktionen
2.397
Aber ich glaube auch nicht, dass ich da etwas ersetzt bekomme
Das hat mit glauben und hoffen praktisch nichts mehr zu tun. Siehe meinen Post weiter oben. Dein Modell ist “vintage“ (wie meines auch 😉). Noch dazu ist es sehr unwahrscheinlich, dass du dein Gerät erst Ende 2017 neu erworben hast, damit das damalige Austauschprogramm für dich noch gilt.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.212
Punkte Reaktionen
1.936
Fragen hat noch nie was gekostet. Wenn sie nein sagen, kannst du immer noch eine Folie auf dem gereinigten Display aufbringen.
 

Coldframe

Neues Mitglied
Dabei seit
09.01.2014
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Ich hatte mein 2013er mit W5-Allzweckereiniungstücher von LIDL (soll keine Werbung sein) vom Staingate befreit.
Die verdunsten nicht ganz so schnell wie Iso und hat den gleichen Effekt. Und mann kann sie zum einweichen darauf liegen lassen.

Hab danach eine Folie angebracht...die Aufgabe war undankbarer
 

edna007

Registriert
Dabei seit
01.01.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
MacBook Pro 15" End 2015: Apple sendet ja regelmäßig Meldungen zum Update, aber bei "Staingate" verhielten sie sich sehr ruhig und somit verpasste ich das Angebot den Bildschirm innerhalb von 4 Jahren zu ersetzen. Typisch Apple... Doch zur Lösung meines Probelms: Es war schon seit zwei Jahren sehr peinlich die vergammelte Mattscheibe vor mir zu sehen. In der Zwischenzeit habe ich so alles was ich im Haushalt finden konnte, sowie den Rest der im Internet angepriesen wurde, außer Sekundenkleber oder Apfelsaft, erfolglos auf die Scheibe geschmiert. Listerine Mundwasser hat am Rand des Bildschirm's tatsächlich funktioniert, aber im Mittelteil des Bildschirms ging dann nichts mehr. Als letzter Verzweiflung's Versuch brachte die AUTOSOL Edel-Chormglanz Paste ein sehr akzeptables Resultat. Jedoch war auch diese Lösung mit viel Mühe verbunden: mit Papier von der Küchenrolle oder dem gelobten Microfibertuch allein benötigte ich ca. 4 Minuten pro cm/2. Also kaufte ich bei Lidl einen Abwasch Schwamm (gelb=weich/blau=härter) und versuchte erst die gelbe Seite um die AUTOSOL Creme kreisförmig und in kleinen Abschnitten zu verreiben. Nicht schlecht, aber dann wurde ich übermütig: also den blauen Teil versucht und siehe da, ich konnte die Arbeitszeit auf die Hälfte reduzieren. Also ich spreche hier von einem Tag anstelle von zwei Tagen... :) Das Resultat kann sich sehen lassen: ich arbeite regelmäßig mit PhotoShop und bin wieder glücklich, wenn man das bei Apple noch sagen kann.

Wer penibel ist sollte mit der gelben Seite des Schwamm's arbeiten. Beim Test mit prallem Sonnenknall auf den Bildschirm - so arbeitet man ja auch nicht mit einem nagelneuen MacBook - kann man bei Verwendung der blauen Seite des Schwamm's sehr feine, nicht störende, "Kratzer" erkennen. Dreht man das MacBook etwas aus dem direkten Sonnenangriff, so hat man ein 'neues" MacBook. Ein "Anti-Glare Screen Protector" von Amazon sollte vielleicht erwogen werden - ich schaue erst einmal wie ich momentan zurecht komme.

PS: Leider habe ich das MacBook vor Beginn der Arbeit nicht fotografiert - aber solche Bilder gibt's ja zur Genüge im Rindernet.

NAG01.jpg
NAG03.jpg

NAG02.jpg

© nagelestock.net
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaito

Aktives Mitglied
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
7.096
Punkte Reaktionen
1.844
Eine derartige Paste ist abrasiv und macht immer Kratzer, egal welche Seite eines Schwammes du verwendest. Insbesondere da das Display danach deutlich mehr spiegelt, würde ich daher immer ein Mittel verwenden, welches nicht abrasiv ist, wie das erwähnte Isopropanol.
Ansonsten kannst du halt auch Scheuermittel oder Schleifpapier verwenden. Natürlich geht die Beschichtung damit noch schneller weg, aber Geschwindigkeit sollte hier imo nicht das Ziel sein.
 

edna007

Registriert
Dabei seit
01.01.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Eine derartige Paste ist abrasiv und macht immer Kratzer, egal welche Seite eines Schwammes du verwendest. Insbesondere da das Display danach deutlich mehr spiegelt, würde ich daher immer ein Mittel verwenden, welches nicht abrasiv ist, wie das erwähnte Isopropanol.
Ansonsten kannst du halt auch Scheuermittel oder Schleifpapier verwenden. Natürlich geht die Beschichtung damit noch schneller weg, aber Geschwindigkeit sollte hier imo nicht das Ziel sein.
Isopropanol hat absolut nichts gebracht da die Beschichting in der Mitte, also über der Tastatur, wie "eingebrannt" scheint. Übrigens habe ich eine ähnliche Paste (Brillo/England) früher immer dazu verwendet um Kratzer auf dem Glas meiner alten Omega Uhr zu beheben und die war teuerer als das MacBook... Wie ich schon erwähnte, habe ich ja so alles was zum Thema im Internet zu finden ist auch ausprobiert. Doch, jedem das Seine!
 

andreas walther

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.01.2003
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
14
Mittlerweile haben wir das Macbook zu einem Apple-Händler bei uns in der nähe gebracht.
Der hat uns die Beschichtung für 100 Euro entfernt.
Isopropanol hat bei meinen Versuchen auch kaum etwas gebracht. Mit was er die Beschichtung entfernt hat, weiß ich leider nicht.
 

edna007

Registriert
Dabei seit
01.01.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Mittlerweile haben wir das Macbook zu einem Apple-Händler bei uns in der nähe gebracht.
Der hat uns die Beschichtung für 100 Euro entfernt.
Isopropanol hat bei meinen Versuchen auch kaum etwas gebracht. Mit was er die Beschichtung entfernt hat, weiß ich leider nicht.
Das ist ein sehr guter Preis! Soviel hätte ich auch gut und gerne dafür hingelegt :)
 

iCeeKay

Mitglied
Dabei seit
18.04.2009
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
17
hej,
ich habe ein early 2015 mbp mit Staingate vor 10 Tagen bekommen. Das display sah wild aus.
ich habe es mit Gedult microfasertuch und mit Listerine benetzt innerhalb von 20min top hinbekommen
gruss ceekay
 
Oben Unten