MacBook Pro Retina 15" mit hellem Fleck auf dem Display

vandread

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2009
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich besitze seit dem 06.12.2012 ein MacBook Pro Retina 15" und hatte eigentlich bis jetzt keine wirklichen Probeleme mit dem Gerät...
Doch gerade beim surfen im Internet, ist mir ein heller Fleck auf dem Display aufgefallen. Dieser ist nicht richtig Rund sondern hat eine komische Form, ist allerdings relativ klein. (ca. 1-2 mm Durchmesser wenn man einen Kreis darum ziehen würde)

Erst dachte ich es wäre ein Wasserfleck oder sonst was doch ich konnte ihn nicht weg wischen, also scheinen es wohl kaputte Pixel zu sein?

Ich habe mal gelesen gehabt das die MacBooks mit einem Retina-Display von LG solche probelme hatten, bin mir aber nicht sicher ob es genau diese Probleme waren. Meines zumindest hat ein Display von Samsung. (wenn ich es richtig interpretiert habe)

Code:
ioreg -lw0 | grep \"EDID\" | sed "/[^<]*</s///" | xxd -p -r | strings -6
Color LCD
LSN154YL01001
DLM245400EKF49GBX

Ich würde ja gerne einen Termin beim Apple Store (Sindelfingen) machen um mal den Rat und die Meinung eines Arbeiters dort zu hören, doch bedingt durch die Weihnachtszeit sind da gar keine Termine frei...
Doch ich befürchte, dass die mir das Display nur gegen Bezahlung tauschen da meine Garantie bei Apple ja am 06.12.2013 abgelaufen ist ):
Ich kann mir gut vorstellen dass die Kosten für so einen Displaytausch richtig teuer sind, oder?

Kann ich da eigentlich auch Anspruch auf die Gewährleistung nehmen? (http://www.apple.com/de/legal/statutory-warranty/)
Schließlich hat das MacBook sonst keine Macken und sieht wirklich wie neu aus...

Das MacBook habe ich allerdings nicht direkt bei Apple gekauft, sondern bei MacTrade. (http://www.mactrade.de/)
Ich weiß gar nicht was ich tun soll ): Der Fleck regt mich total auf!

Hat jemand Rat wie, wo, was ich tun kann und am besten handeln sollte?

Ich bedanke mich jetzt schon mal!
 

hard2handle

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.08.2006
Beiträge
3.950
Punkte Reaktionen
309
Zunächst einmal: wenn die Garantie abgelaufen ist hast Du Apple gegenüber keine Ansprüche mehr (Garantie = freiwillige Leistung des Herstellers). Die Gewährleistung wird Dir durch den Vertragspartner geschuldet (hier MacTrade). D.h. wenn was gehen soll musst Du Dich an MacTrade wenden. Dein Problem: nach einem halben Jahr wird die Beweislast umgedreht, d.h. Du musst nachweisen dass der Fehler schon beim Verkauf vorlag...

So ein Fall allein bestätigt mich immer (!) bei solchen Geräten den ACPP zu nehmen, soviel nur am Rande. Ein Displaytausch ist sicher nicht günstig, und die Retina-Displays hatten immer wieder Probleme, aber helle Flecken gehörten soweit ich gehört habe nicht dazu (Ghosting bei LG war m.W.n. DAS Problem der Retina-Displays).

Ich würde einmal freundlich bei MacTrade anfragen und das Gerät dort vorführen - vielleicht tut sich da ja was.
 
Oben Unten