Macbook Pro nach Aufklappen extrem langsam

Diskutiere das Thema Macbook Pro nach Aufklappen extrem langsam im Forum MacBook.

  1. whiteboyvice

    whiteboyvice Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.04.2019
    Hallo zusammen,

    ich besitze ein MacBook Pro Retina early 2013. Über die Zeit haben sich aber dann doch einige Probleme ergeben und verschlimmert:

    -Schon "immer" war das MacBook in folgender Kombination sehr ruckelig und unbenutzbar: Akku <15% und gerade aufgeklappt. Dieses Problem stellte sich dann immer nach ca. 30sek von alleine ein, oder wenn es an den Strom angeschlossen wurde.
    -Das selbe Problem tritt inzwischen bei JEDEM Aufklappen auf, unabhängig von Netzteilanschluss oder Akkustand

    Was ich probiert habe: Ein sauberes Neuaufsetzen und SMC Reset haben keine Abhilfe geschafft...

    Der Akku ist inzwischen übrigens komplett fritte... Hält ca. 20min, macht die wildesten Sprünge in beide Richtungen und lädt nicht mehr über 60%.

    Ich war damit schon im Applestore, dort wurde mir nur gesagt, dass der Akku ausgetauscht werden muss und ein Thunderbolt Anschluss nicht mehr funktioniert. Der Mitarbeiter dort hat seine "Sorge" geäußert, dass eine kalte Lötstelle o.ä. eine extra Belastung für den Akku darstellte.

    Meine Frage ist nun: Wie kann ich abwägen, ob sich ein Batteriewechsel lohnt? Ich würde ungern die ca. 200€ ausgeben, um dann die gleichen Probleme mit Ruckeln nach Aufklappen etc zu haben.


    Vielen Dank schonmal!
     
  2. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.606
    Zustimmungen:
    974
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    sicher rentiert sich ein Akku Wechsel, bei schwachen Akkus wird das System gedrosselt, bzw die CPU wird runtergetaktet, wenn ein frischer/neuer Akku verbaut ist, hebt das System die CPU Drosselung wieder auf, und alles läuft wieder Normal.

    Gruß Franz
     
  3. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    1.836
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.099
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Im Batteriezustand steht dein Mac nicht auf höchster Leistung. Das in Verbindung mit deinem verbrauchten Akku würde den Effekt im Batteriezustand erklären. Wenn das aber auch nach einem Clean Install und am Netz angeschlossen auftritt (und ja auch schon ein Hardware-Defekt seitens Apple festgestellt wurde), ist es schwierig, aus der Entfernung gute Tipps zu geben.

    Probiere mal die "Apple Diagnose". (Mac einschalten und direkt danach Taste "D" gedrückt halten).

    Lass den Test komplett durchlaufen. Welche Fehler werden festgestellt?
    Hier werden Referenzcodes ausgegeben, die du mit den Beschreibungen auf dieser Seite "übersetzen" kannst: https://support.apple.com/de-de/HT203747

    Tauchen dort viele Meldungen auf, würde ich es lassen. Ansonsten würde ich es bei einem MacBook aus 2013 riskieren. Aber eben dann nicht nur den Akku tauschen lassen, sondern eben vorab auch um eine vollständige Diagnose auf deine Kosten bitten. Auf die Reparatur muss Apple nämlich eine Garantie geben, falls dann das gleiche Problem wieder auftritt. So kostet es am Ende vielleicht mehr als 200€, aber du hast nicht das Risiko, das es komplett "für die Wurst" war. Und müsstest im Wiederholungsfall innerhalb von 2 Jahren nicht erneut zahlen.
     
  4. whiteboyvice

    whiteboyvice Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.04.2019
    Danke euch für die guten Antworten!!

    Leider kann ich die Diagnose nicht starten... Weder über D (da bleibt der Bildschirm einfach schwarz) noch bei alt-D; da bleibt es hängen.

    Kennt jemand das Problem? Habe da mal nach gesucht und scheinbar bin ich nicht der Einzige. Eine Lösung konnte ich aber auch nicht finden.
     
  5. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    1.836
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.099
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Habe gerade deine Modellbezeichnung nochX gelesen. Die Apple Diagnose gibt es auf Macs ab Mitte 2013. Wenn dein Mac early 2013 ist, wurde er wohl noch mit dem Vorgänger, dem Apple Hardwaretest, ausgeliefert.

    Der Unterschied ist hier, das die Apple Diagnose nicht gelöscht werden kann, der Apple Hardwaretest aber schon (z.B. bei einem Clean Install).

    Am einfachsten bekommst du die Software, wenn du den Apple Support kontaktierst. Ich habe so seinerzeit kostenlos eine DVD bekommen, auf der der zu meinem Modell passende Hardwaretest war.
    Falls du die Original-Software noch hast, die beim Kauf wahrscheinlich noch direkt mit beilag, kannst du auch diesen Datenträger (DVD)verwenden.

    Noch ein Hinweis: Nach Drücken des Einschaltknopfes direkt "D" drücken und so lange halten, bis du eine Text nebst eines Fortschrittsbalkens auf dem Bildschirm siehst. Das kann bis zu 1 Minute dauern.
     
  6. whiteboyvice

    whiteboyvice Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.04.2019
    Das mit der DVD wäre recht umständlich, da ich kein Laufwerk habe und auch so schnell nicht an ein externes komme...
    Sollte denn nicht der AHT über WLAN möglich sein? Ich habe es heute morgen nochmal probiert und etwa zwei Stunden das Logo mit der drehenden Weltkugel und "this may take a while" bekommen... Ansonsten nichts.

    Auch sämtliche Zeiten und Zeitpunkte mit dem Drücken von "D" habe ich probiert. :confused:

    Ich kontaktiere mal den Apple Support und schaue dann weiter... Danke schonmal!
     
  7. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    1.836
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.099
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Wenn du diese Meldung bekommen hast, versuchte der AHT bereits zu starten. Schließ ein Lan-Kabel an und warte.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...