Macbook Pro (Mitte 2010) Wärmeleitpaste

Diskutiere das Thema Macbook Pro (Mitte 2010) Wärmeleitpaste im Forum MacBook.

  1. kac123

    kac123 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    03.10.2012
    Hallo,

    nachdem ich mich nach längerem überlegen entschlossen hab die Wärmeleitpaste in meinem MBP 2010 zu ändern dachte ich, dass ich hier einen kleinen bebilderten Bericht reinstelle.

    Wie gesagt war ich mir anfangs nicht sicher, ob ich ein solch großes „Projekt“ wirklich durchziehen wollte, da ich im Netz unterschiedliche Meinungen dazu gefunden habe. Die einen haben gesagt dass es übertrieben wäre die anderen meinten es könnte (Betonung auf könnte) helfen, aber grundsätzlich waren alle der Meinung dass es nicht schaden sollte.

    Der erste Schritt war das Aufschrauben der Rückplatte. Dann habe ich die Festplatte rausgeschraubt und auf die Seite gelegt. Das stellte noch keine Probleme dar, da ich sowieso schon einmal ein Festplattenupgrade auf eine SSD gemacht habe.
    Als nächstes knöpfte ich mir das CD-Laufwerk vor und da gab es das erste Problem:
    Um an die letzte Schraube (oben links) zu kommen muss man das W-Lan Modul rausschrauben. Klingt eigentlich nicht kompliziert und ist es auch nicht, doch ich hatte das Pech, dass ich die Schraube nicht auf anhieb rausgedreht habe. Ich spürte wie der Schraubenzieher beim drehen die Schraube zerstört hat; danach hatte ich keine Chance mehr die Schraube rauszudrehen und es musste härteres Geschütz ran: Ein Bohrer :D
    mit dem habe ich die Schraube aufgebohrt und kam so an die letzte Schraube vom CD Laufwerk ran.
    Das witzigste an der Geschichte ist, dass ich das CD-Laufwerk gar nicht hätte entfernen müssen; das Motherboard würde sich auch so entfernen lassen, aber egal weiter geht's! :)

    Die Batterie stellte eigentlich keine Probleme dar außer, dass sie mit diesen blöden Triwing Schrauben befestigt wurde. Aus diesem Grund musste ich erstmal so nen Schraubenzieher kaufen und dann konnte ich erst weitermachen

    Die nächste Herausforderung war das Motherboard. Hierzu wollte ich zuerst die beiden Kühler rausschrauben. Das hat auch so weit gut geklappt nur kam ich nicht auf die Idee, wie ich die beiden Kabel entfernen soll. Ich hab ne Weile rumprobiert und dann erkannt dass man diese einfach nur nach oben ziehen muss. So einfach kann's sein ;)
    Der Rest ging eigentlich ganz easy: Alle Schrauben, die das Motherboard festhielten wurden rausgedreht (waren glaub 8 + 2 vom Macsafe-Anschluss), alle Kabel entfernt dann hab ich's Mainboard angehoben rausgeholt und fertig!

    Alles war raus und das MacBook war so leicht wie nie zuvor:
    bild1.jpg

    So jetzt komm ich zu dem spannenden Teil: die Wärmeleitpaste!
    Es hat schlimmer ausgesehen, als ich mir vorgestellt habe und war froh, dass ich mich dazu entschlossen hab. Hier mal 3 Bilder:
    bild4.jpg bild2.jpg bild3.jpg

    Das putzen, war bisschen mühselig hat aber nach einigen Anstrengungen gut funktioniert:
    bild5.jpg bild6.jpg

    Jetzt noch die neue Wärmeleitpaste drauf (hab auch bissle gekleckert aber lang nicht so wie Apple):
    Ich kann nur 6 Bilder hochladen sorry

    Jetzt hab ich noch alles ordentlich zusammengeschraubt, entstaubt und meinen (fast) neuen Mac gestartet

    Fazit:
    Ich bin wirklich zufrieden. Die Lüfter laufen viel leiser, als vor dem Umbau (ob's so leise oder gar leiser als am Kauftag ist kann ich nicht beurteilen, ist schon zu lange her), das könnte natürlich auch an den entstaubten Lüftern liegen aber wenn man die Menge an überquillter Wärmeleitpaste beachtet denke ich dass das auf jeden Fall was gebracht hat. Gerade läuft bei mir Photoshop (nur Bilder verkleinern und abspeichern), iTunes, Safari (mit 12 Tabs), Vorschau, Mail und die Aktivitätsanzeige aber vom Lüfter nichts zu hören (auch wenn ich die Musik pausiere :D)!

    Hier liste ich noch auf was ihr für den Umbau benötigt:
    -2x kreuz Schraubenzieher (genaue Größe weiß ich jetzt nicht aber der eine sollte die Gehäuseschrauben rausschrauben können und der andere eine größe kleiner)
    -1x Torx Größe T4 (kauft euch am besten so nen set: http://www.amazon.de/10-teiliger-Torx-Schraubendrehersatz-T10/dp/B00445Y48G/ref=pd_cp_diy_1)
    -1x Triwing Schraubenzieher (ich hab den hier gekauft: http://www.amazon.de/Deluxe-Triwing...e=UTF8&qid=1391878121&sr=1-1&keywords=triwing)
    -und natürlich Wärmeleitpaste (hab diese hier gekauft: http://www.amazon.de/Arctic-Cooling...qid=1391878175&sr=8-1&keywords=wärmeleitpaste)

    Ich hoffe der kleine Bericht kann jemandem helfen :)
    kac123
     
  2. kac123

    kac123 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    03.10.2012
    neue Wärmeleitpaste

    Hier noch das fehlende Bild von der aufgetragenen Wärmeleitpaste:
    bild7.jpg
     
  3. strunzel

    strunzel Mitglied

    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    27.10.2010
    Viel zu viel Paste :d
    Aber immer noch besser als zu wenig...

    Wusste gar nicht dass man dazu das Mainboard ausbauen muss.
     
  4. Dragonforce

    Dragonforce Mitglied

    Beiträge:
    3.601
    Zustimmungen:
    542
    Mitglied seit:
    06.08.2007
    Das nächste Mal machst du es gleich richtig und setzt einen kleinen Klecks in die Mitte anstatt es zu verschmieren ;)
    Und ja, viel zu viel Paste...
     
  5. strunzel

    strunzel Mitglied

    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    27.10.2010
    Naja, so viel wie da immer ab Werk drauf ist... Da kommt einem das hier im Vergleich schon wenig vor ;)
     
  6. kac123

    kac123 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    03.10.2012
    danke für den Tipp mit dem Kleks werd ich nächstes mal besser machen ;)
     
  7. Macdoofer

    Macdoofer Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    21.08.2013
    Ich kann mich den Worten von Dragonforce nur anschließen.

    Für Jeden der neue Wärmeleitpaste aufbringt unbedingt nur einen möglichst gleichmäßigen runden Klecks genau in die Mitte der CPU. Grund: Beim Verschmieren entstehen unterschiedlich hohe Bereiche. Folge: Hier entstehen dann Lufteinschlüsse, welche mehr oder weniger groß die Wärmeleitung unterbrechen und sich zudem bei thermischer Belastung ausdehnen. Was dann wiederum zur Folge hat, dass sich ständig der Abstand zwichen CPU und Kühlkörper ändert (je nach Temperatur), gleichsam eines Luftkissens. Im Extremfall (bei sehr stümperhafte Arbeit) bei zu hohem Luftdruck kann es sogar passieren, dass die Blase/Bläschen die frische Wärmeleitpaste zur Seite herausdrückt und man auf ein schlechteres Ergebnis als zuvor blickt.

    Dennoch eine tolle Anleitung!
    Der Macdoofer

    Btw: Ich setzte bislang auf diese Wärmeleitpaste*:http://www.amazon.de/Arctic-Silver-...r=8-1&keywords=arctic+silver+5+wärmeleitpaste
    *) habe mir aber aus aktuellem Anlass (BRATAPFEL backen) diese: http://www.amazon.de/GELID-SOLUTION...d=1391972697&sr=8-1&keywords=gelid+gc-extreme bestellt.
     
  8. v3nom

    v3nom Mitglied

    Beiträge:
    2.555
    Zustimmungen:
    198
    Mitglied seit:
    08.11.2006
    Jein… Es kommt stark auf die WLP an. Gerade bei zähen Pasten macht der Verteilen Sinn!
    Auch bezweifel ich, dass die Kühler/Heatpipes genug Anpressdruck liefern diesen Klecks zu verteilen. Bei sehr flüssigen Pasten geht das aber bestimmt.

    Wie man es dreht und wo man liest, jeder hat seine eigene Meinung dazu. Die Unterschiede sind wenn auch nur marginal und machen evtl 1-2°C aus. Da hat der Wechsel der WLP mit gutem Verteilen und höherwertiger Paste einen viel stärkeren Einfluss.
     
  9. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Ich habe mit beiden Pasten Erfahrungen gemacht und kann nur wärmstens die Gelid empfehlen, ist mit Abstand besser als die Arctic Silver.
     
  10. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    1.835
    Mitglied seit:
    03.12.2001
    Ich hätte bei dem Gewicht etwas Angst um die Komponenten ;)

    Bildschirmfoto 2014-02-09 um 22.06.39.png
     
  11. nevermind13

    nevermind13 Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    23.05.2010
    Beim Auftragen der WLP scheinen sich echt die Geister zu scheiden (Klecks vs. verstreichen). Die WLP an sich scheinen alle recht gut zu sein.

    Was mich allerdings mehr interessieren würde: Sollte man generell die WLP nach einer bestimmten Zeit tauschen? Wie ist es, wenn man AppleCare hat, geht das auch vom Techniker gratis?
     
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.225
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.827
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    WLP braucht man IMO erst nach 4-5 Jahren mal zu tauschen, davor ists nicht sinnvoll, womit sich auch die Frage bzgl. Apple Care erübrigt da das ja nur maximal 3 Jahre läuft.
     
  13. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Innerhalb der Garantie würde ich auf keinen Fall tauschen.
    Der AASP tauscht sowas nicht einfach auf Wunsch, nein.
    Ich würde die auch immer nur tauschen, wenn die Temperaturen mit den Jahren eindeutig zu hoch geworden sind.
     
  14. nevermind13

    nevermind13 Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    23.05.2010
    Nach iStat liegt die CPU-Temperatur bei meinem MBP im Betrieb bei ca. 60 bis 70 °C. Zudem dreht der Lüfter nur bei Flash auf bzw. wenn die CPU wirklich gefordert wird.

    Ich war mir nicht sicher, ob die WLP bei Belastung altert oder ob die meist großzügig aufgebrachte Menge schädlich sein könnte, ich möchte mein klassisches MBP möglichst lange behalten.
     
  15. kac123

    kac123 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    03.10.2012
    Ich hab die WLP aus dem Grund ausgetauscht, weil die Lüfter teilweise schon bei Youtube-Videos hochgedreht sind. Das war am Anfang auf jeden Fall nicht so. Außerdem gab's beim „unbelasteten“ Zustand so n komisches Geräusch, dass mal lauter und dann wieder leiser wurde; das hat man aber nur bei absoluter Stille gehört, hat aber bisschen genervt ;)
    Ist jetzt beides weg, das kann aber wie gesagt auch vom entstauben der Lüfter gekommen sein.

    Also ich würd die WLP nur dann tauschen, wenn die Lüfter signifikant lauter werden; ich hab bei mir nicht mal die Temperaturen gemessen...
    Bei dir scheint es ja auf jeden Fall noch im Maße zu sein.
    Willst du trotzdem was machen könntest du evtl die Lüfter ausbauen und entstauben, die Garantie wäre somit immer noch vorhanden :)

    Grüsse
    kac123
     
  16. Macdoofer

    Macdoofer Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    21.08.2013
    @kac123

    Was mich im Nachhinein etwas verwundert bei Deinen Aufnahmen ist die Tatsache, dass Du sämtliche Teile auf einer augenscheinlich synthetische Fasermatte drappiert hast. Hast Du (und wenn wie) Dich denn überhaupt auch mal statisch entladen bei Deiner Reparatur? Ich frage nur, da Du nichts zu diesem Thema in Deinem Post schreibst.
    Imho ist es aber nicht zu unterschätzen, gerade für jemand, der (noch) nicht viel Erfahrung im Reparieren von Macs oder sonstigen Computern hat und Dein Thread liest.

    Grüße vom Macdoofer!
     
  17. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.225
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.827
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das ist ein guter Einwand, Macdoofer, und sollte grade für Laien nicht unerwähnt bleiben wenn auch wir Profis das für selbstverständlich halten.
     
  18. kac123

    kac123 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    03.10.2012
    stimmt das habe ich vergessen zu erwähnen...
    ist vielleicht ne bissle unkonventionelle Methode: hab die Heizung berührt ;)
     
  19. Macdoofer

    Macdoofer Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    21.08.2013
    Noch eine letzte Info zum Thema WLP- Auftragungsmethoden. In diesem Video wird prima die von mir favorisierte Tropfenmethode gezeigt. Alternative Methoden (aus meiner Sicht weniger gute) finden sich in diesem Anschlussvideo. Sehr demonstrativ.

    Munter bleiben, rät der Macdoofer!
     
  20. Macdoofer

    Macdoofer Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    21.08.2013
    Btw: Habe gerade im Rahmen einer Displayreparatur meines MBP gleich die Wärmeleitpaste mit erneuert. Warum zeigen die Fotos.

    Beste Grüße vom Macdoofer!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...