MacBook Pro (Mitte 2010) startet nicht mehr.

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Kurze Zwischenfrage: ich wollte jetzt die Daten von meinem TM-Backup auf das MBP (mit der alten aber noch funktionstüchtigen HDD drin) übertragen. Nachdem ich alle zu übertragenden Daten ausgewählt habe, sagt mir der Migrationsassistent, dass es auf dem Ziel schon einen User mit gleichem Namen gibt. Die Option, den Benutzer durch den vom TM-Backup zu ersetzen ist leider ausgegraut. Ich kann also nur einen neuen Benutzer anlegen. Oder sollte ich den bisherigen umbenennen? Und ist dabei irgend etwas zu beachten?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
Wieso willst du migrieren?
Spiel doch das Backup komplett zurück vom TM Backup aus gestartet.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Aber mache ich das nicht über den Migrationsassistenten? Ich möchte es ja gerne komplett zurückspielen, aber ich dachte, das müsste über besagten Assistenten gehen. Habe ich hier vielleicht einen Denkfehler? Wie spiele ich es denn einfach komplett zurück?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
Drück mal alt beim Start.
Da solltest du die Recovery auf der TM Platte auswählen können und dort im Menü das zurück spielen des Backups finden.

Der Migrationsassistent hilft dir halt auch nur Teile aus dem Backup zu holen.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Ich hatte jetzt mal beim Start die Variante CMD+R ausprobiert und das hat auch funktioniert. Aber, sobald ich das Backup und dann die interne Festplatte als Ziel auswähle, bekomme ich die nächste Fehlermeldung: "Das System kann nicht auf diese Festplatte wiederhergestellt werden, da APFS-Systeme nur auf interne SSDs wiederhergestellt werden können. Installiere stattdessen macOS auf diesem Medium erneut und verwende dann den Migrationsassistenten..."

Das klingt so, als müsste ich - wenn ich kein Stückwerk haben will - eine neue SSD anschaffen, diese dann formatieren (wie genau?) und dann das Backup einspielen? Oder gibt es doch noch einen anderen Weg?
 

Pixelschuber

Mitglied
Dabei seit
11.08.2017
Beiträge
123
Punkte Reaktionen
59
Hallo zusammen,

als ich mich heute Vormittag an meinen Rechner setzen wollte, stellte ich fest, dass er sich wider Erwarten nicht aufwecken ließ - der angeschlossene Monitor blieb schwarz. Ich habe das MBP dann mal aufgeklappt und siehe da, das Display war hellgrau und sonst passierte nix - nur die Lüfter liefen wohl auf Hochtouren. Gestern Abend hatte ich den Rechner - wie jeden Abend - noch in den "Ruhemodus" versetzt und da lief auch noch alles problemlos. Nun kann ich ihn zwar noch aus- und auch wieder anschalten, aber mehr passiert nicht mehr. Wenn ich versuche, ihn neu zu starten, dann ertönt der Startgong, es erscheint der hellgraue Bildschirmhintergrund und das war's. Kein Apfellogo, nichts. Ich habe auch versucht, ihn mit gedrückter Shift-Taste im abgesicherten Modus zu starten, das Ergebnisi st aber das gleiche.

Es handelt sich um ein MacBook Pro von Mitte 2010 mit macOS 10.13.6 (High Sierra). Die Festplatte hatte ich vor einigen Jahren gegen eine SSD getauscht.

Irgendwelche Tipps oder Ideen?! Bin für jeden konstruktiven Ratschlag dankbar!

THEIN
Schau dir das mal an, das ist es.
Keine Sache mit dem Tausch, ich kann da jemanden vermitteln der dir das macht wenn gewünscht.

https://www.youtube.com/watch?v=DzcgT_fiVTA
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Mittlerweile glaube ich, dass es eher die SSD war, denn wenn ich ihn mit der alten HDD starte, dann läuft er ja, wenn auch langsam. Und die SSD wird an einem anderen Rechner nicht mal erkannt.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
Nicht dass ich wüsste, einfach nur macOS 10.13.6 (Standard).
Ah. Ok, da war APFS verfügbar, aber war noch kein Zwang. Die APFS Version mit HDD Support kam ja erst später.
Darum wohl die Meldung.

Eventuell hilft es wenn du MacOS Extended drauf hast und dann das Backup wiederherstellst.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Dann also doch eine neue SSD und auf die dann das TM-Backup einspielen. Wie muss ich die neue denn dann formatieren?!
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Ein erneutes und diesmal sehr positives Update zum Wochenende: Der Mac läuft wieder!! :clap::dance::bunny:

Ich habe eine neue SSD eingebaut und dann die Internet-Recovery gestartet. Anschließend konnte ich auch das TimeMachine-Backup einspielen (hat knapp 3 Stunden gedauert) und nun läuft wieder alles wie es soll - ganz ohne Datenverlust. :upten:

Danke euch allen für die tolle Hilfe!!! :thumbsup: (Als nächstes werde ich aber einen Teil meiner Daten nach oneDrive auslagern.)
 
Oben Unten