MacBook Pro mit neuer Motherboard?

Diskutiere das Thema MacBook Pro mit neuer Motherboard? im Forum MacBook.

  1. sawasd

    sawasd Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2006
    Hallo Liebe MacUser,

    ich habe irgendwo in einem Beitrag gelesen, dass Ende Juni / Anfang Juli ein MBP mit einer neuen Motherboard geben wird.

    Hat jemand was ähnliches gehört / gelesen und kann etwas mehr dazu sagen?
     
  2. Godsdawn

    Godsdawn Mitglied

    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    10.05.2006
    Nö. Ich nicht :)
     
  3. sawasd

    sawasd Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2006
    Hat niemand wirklich Kontakte, die man nutzen könnte?
     
  4. chrizel

    chrizel Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.09.2003
    Es wird im August/September wahrscheinlich neue MacBook Pros geben mit Core 2 Duo Chips (aka Merom). Diese sind allerdings bewusst noch Pin-Kompatibel mit dem jetzigen Board, desshalb denke ich nicht dass sich vom Inneren jetzt gross was aendern wird.

    Aber genau weiss das keiner... ich glaube wie man am MacBook sieht, werden sie vielleicht auch am MacBook Pro bald groessere ausserliche Veraenderungen durchfuehren.

    Ich kann mir folgendes vorstellen:

    - Neue Tastatur (in Anlehnung an die neuen MacBook Tastaturen mit Hintergrundbeleuchtung)
    - Festplatte einfach wechselbar (aehnlich wie beim MacBook)
    - Core 2 Duo (wie oben schon gesagt)
    - Glossy / Matte Displays optional (gibts ja jetzt schon)
    - Hoehere Aufloesung bei gleicher Zoll-Groesse (MacOS X 10.5 Leopard wird dynamische DPI Aufloesungen unterstuetzen d.h. die Oberflaeche ist frei zoombar durch einen Faktor - Tiger kann das durch Quartz Debug jetzt schon teilweise, wenn auch Fehleranfaellig)
    - 2007 kommt auf jeden Fall der Santa Rosa Refresh, dort wird es dann auf jeden Fall ein neues Logicboard geben.

    Dir geht es ja wahrscheinlich um die Sache mit der Waermeleitpaste und dem Fiepen. Ich hoffe zumindest, dass sie das wirklich durchgaengig mit den Core 2 Duos gleich in den Griff bekommen werden.
     
  5. sawasd

    sawasd Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2006
    Das hört sich ziemlich interessant an.
    Ich weiss nicht, ob ich mir jetzt oder später den MBP kaufen soll.
    Meiner meinung nach ist dies eine sehr schwierige Entscheidung.
     
  6. chrizel

    chrizel Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.09.2003
    Wenn du warten kannst und willst, dann solltest du auf jeden Fall bis August zur WWDC warten. Dann sind zumindest die Mac Pros da und wir wissen dann genau was Leopard bringt und reinkommt. Angenommen Leopard bekommt wirklich das Feature mit der dynamischen DPI Aufloesung, dann koennte es ja sein dass zeitgleich neue Cinema Displays und Notebooks erscheinen die viel hoehere Aufloesungen haben. (wobei das jetzt wirklich sehr weit aus dem Fenster gelehnt ist von mir)

    Oder angenommen Leopard bringt wirklich solche Features wie Virtualisierung der Hardware und damit die Moeglichkeit (aehnlich wie Parallels oder VMWare) andere Betriebssysteme laufen zu lassen in irgendeiner Form. Die Core 2 Prozessoren haben hardwareseitig bessere Unterstuetzung zur Virtualisierung als die derzeitigen Yonah-CPUs...

    Ich persoenlich finde im Moment auch den Unterschied zwischen MacBook und MacBook Pro zu gering als dass es den Preis wirklich gerechtfertigen wuerde. Mit den Core 2 CPUs wird dann hoffentlich der Abstand zum MacBook wieder groesser. Und wenn Apple es ermoeglicht dass man die Festplatte einfach tauschen kann wie beim kleinen Bruder, dann ist die Welt schoen langsam wieder in Ordnung.

    Wenn du aber nicht warten kannst (ich denke das kann jeder etwas nachvollziehen, da ist halt auch wieder die typische Apple-Will-Ich-Haben-Krankheit im Spiel) - dann hol dir das MBP jetzt - wenn es aber dann wirklich fiept und heiss wird, dann wuerd ich es bleiben lassen und auf Core 2 warten weil diese CPUs sollen weniger Strom bei gleicher Leistung verbrauchen und sind damit wahrscheinlich auch effizienter was die Hitzeentwicklung und die Batterielaufzeit angeht, was ja speziell bei einem Notebook nicht so unwichtig ist.

    Ich hab auch einige Wochen ueberlegen muessen und wirklich sehr stark vom MacBook Pro geschwaermt... aber Fiepen, Hitze und der Umstand dass der eigentlich richtige "Intel Core"-Prozessor erst im Herbst kommt haben mich davon abgehalten. Die Core 2 Duo CPUs sind erst die richtig neuen CPUs die von Grund auf neu designt wurden. Ich wollte desshalb Merom aka Core 2 Duo in meinem Notebook haben. Letztendlich habe ich mir den Intel iMac zugelegt weil ich es nicht mehr ausgehalten habe und es wahrscheinlich die vernuenftigere Loesung war. (PowerMac G5 zu verkaufen :D )

    Ist natuerlich teilweise nur Spekulation von mir was oben steht. Apple wird bestimmt noch die ein oder andere Ueberraschung aus dem Hut zaubern in Zukunft.

    Sorry dass ich soviel schreibe aber ich finde das Thema einfach nur noch spannend und freue mich zur WWDC wenn wir wissen was Leopard bringt.
     
  7. design11

    design11 Mitglied

    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Danke chrizel für die vielen und ausführlichen infos! Vieles davon scheint mir eine völlig realistische Einschätzung zu sein. Macht für mich nicht eben die Entscheidung leichter, da ich ein schnelles Notebook für meine Arbeit dringendst brauche...aber ob ich nun warte oder jede Woche mein MBP tausche, ist ja fast das gleiche....und 2.500€ sind viel Geld für ein Experiment!
    ....und bis dahin arbeite ich an meinem geliebten Pismo und am G4 weiter.
    Deine Ausführungen bestätigen mir ein anderes posting, was ich bereits dazu schrieb: die Intelbooks waren ein Schnellschuß......
     
  8. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    28.224
    Zustimmungen:
    4.365
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Deutsch scheint nicht so ganz einfach zu sein und ein Zufall ist der Fehler sicher auch nicht...
     
  9. emmy6331

    emmy6331 Mitglied

    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    89
    Mitglied seit:
    27.07.2005
    Also sooooo lange hätte ich nicht auf mein geliebtes MBP warten wollen!! :D
     
  10. sawasd

    sawasd Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2006
    ich werde mich etwas gedulden und wenn mich wirklich der MAC fieber einholten, dann kaufe ich mir den MacBook, anschließend verkaufen und dann den MB Pro kaufen :D
     
  11. insk

    insk Mitglied

    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Hm stehe momentan vor der gleichen Entscheidung. Ich kann aber irgendwie nicht glauben, dass das so schnell passieren wird, da sich meiner Meinung nach, Apple vorerst auf die PowerMacs konzentrieren wird. Das mit den neuen MBPs koennte also noch ein wenig dauern. Das stoert mich aber ehrlich gesagt gewaltig... Weil ich auch gern jetzt bestellen wuerde :( Aber natuerlich auch keien Lust auf die Krankheiten des MBPs habe... :koch:
     
  12. atomic_mac

    atomic_mac Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Schon mal daran gedacht, dass der User vielleicht nicht muttersprachlich Deutsch spricht?


    Ich könnte jetzt noch mehr dazu sagen, aber dass würde klar gegen die Forumsregeln verstoßen.
     
  13. sawasd

    sawasd Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2006
    ich habe ja im märz dem MBP 1,83ghz gekauft und es hatte dieses fiepen und problme mit der 10.4.6 version. daher habe ich es zurück geschickt. ich war auch ziemlich sauer.
    ich bin auch im unklaren. günster wäre in dem macbook zu investieren und anschließend, wenn alle kinderkrankheiten weg sind in den macbook pro zu verlieben :D
     
  14. insk

    insk Mitglied

    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.12.2003
    naja bevor ich mir ein MacBook zulege, arbeite ich vorerst weiter mit meinem iBook G4 und warte die WWDC ab... was anderes wird mir/uns nicht uebrig bleiben. Wenn schon MacBook dann das Pro! ;)
     
  15. sawasd

    sawasd Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2006
    Meine Muttersprache ist tatsächlich nicht DEUTSCH. Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Grammatikfehler oder Rechtschreibfehler sich im Rahmen halten. Ich finde es sehr amüsant, dass Deutsche gleiche oder sogar größere Mängel haben. Was sagt man den dazu? Drücken da die Deutschen ein Auge zu? Meiner Meinung nach werden da beide Augen zu gedrückt!

    Darüber hinaus müsstes Du fast jeden Beitrag auf Ausdruck, Grammatik und Rechtschreibung bemängeln.

    Des Weiteren hat Dein Beitrag nichts mit dem Thema zu tun und deswegen ist er auch überflüssig.
     
  16. chrizel

    chrizel Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.09.2003
    Ich denke eins wird klar sein: die MacBook Pros werden so frueh wie nur moeglich die neuen Core 2 Duo Chips (aka Merom) bekommen. Apple war ja auch bei den Yonah-Chips einer der ersten und wird auch bei den neuen Core 2 Chips stark auf die Intel Roadmap setzen. Wird ja auch der Grund gewesen sein wieso die WWDC (sonst immer im Juni) diesmal auf August verschoben wurde. Zu dem Zeitpunkt kann Intel zumindest die CPUs fuer die Mac Pros liefern.

    Und wenn die Core 2 MBPs nicht direkt zur WWDC kommen, dann eben ein paar Wochen spaeter, aber ich denke sie werden auf jeden Fall kommen, denn die Intel Roadmap gibt ja 2007 schon wieder einen Meilenstein vor (Santa Rosa Refresh), desshalb wird das ganz flott passieren. Zudem steht Apple ja auch irgendwie in Konkurrenz mit anderen Notebook-Herstellern... da ist der Druck da...

    ...und dass Apple auf die Tube drueckt sieht man daran dass die MacBooks mit bis zu 2 Ghz Core Duo laufen - was vor zwei bis drei Wochen praktisch keiner vermutet hatte... (Jeder dachte eher an Leistungsdaten wie beim Mac mini was die CPU angeht d.h. Core solo in der kleinsten Version usw.) das laesst vielleicht auf neue Leopard-Funktionen schliessen die diese CPU-Power benoetigen. Apple hat die Messlatte mit den neuen MacBooks schon ziemlich hoch gesetzt und nun muessen einfach die Core 2 Chips in die MBPs damit sie wieder Abstand gewinnen.

    Mit dem Intel-Switch wurde etwas von der Gemuetlichkeit vom PowerPC aufgegeben... Intel hat eine halbjaehrige Roadmap und macht entsprechend Tempo um AMD davonzuziehen. (sieht man auch daran weil selbst die Termine fuer Core 2 vor kurzem vorverlegt wurden)

    Jetzt fuer den Uebergang oder als Einstieg das guenstigste MacBook zuzulegen und spaeter dann verkaufen und ein Core 2 Duo MBP halte ich fuer einen ganz vernuenftigen Weg.

    Argl, wieder so viel Text... :(
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...