Macbook Pro Mid-2012: Welches Festplattenmodell bei 7200UpM-Festplatte

wuchtbrumme

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
27
Hallo,

hat schon jemand ein Macbook Pro 15" mit 750GB _und_ 7200 UpM bekommen und kann mir sagen, welches Festplattenmodell Apple dort verbaut hat?
Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Konqi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
1.229
Apple nimmt was es gibt. Kann also Seagate, WD und co. sein.
 

wuchtbrumme

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
27
danke, aber das war nicht meine Frage. Meine Frage richtete sich an jemanden, der das Modell konkret benennen kann.
Übrigens kommen nur 3 Modelle in Frage (Hitachi, Seagate, Western Digital) - aber welches ist nachweisbar?
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Was macht das für dich den Unterschied aus, welche Platten Apple verbauen könnte und welche sie tatsächlich verbauen?
Einfluss auf das was endgültig im Gerät ist hast du sowieso nie.
 

wuchtbrumme

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
27
Was macht es für Dich, ob ich die Frage stelle oder nicht? Könnte bitte jemand die Frage beantworten und alle anderen die nicht konkret antworten können sich frei nach Nuhr verhalten? (Sorry - aber das ist jetzt ungefähr die 30. Antwort in diversen Orten und ich bekomme einfach die Info nicht...)
Ich verstehe es nicht - rede ich undeutlich? Klarer und konkreter kann man eine Frage ja wohl nicht mehr stellen.
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Es ist immer etwas besonderes, eine Frage nicht nur gestellt zu bekommen, sondern auch die Intention dahinter wenigstens ansatzweise zu verstehen.
 

wuchtbrumme

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
27
danke. Aber bei mir darfst Du ausnahmsweise davon ausgehen, dass ich mir Gedanken gemacht habe, was ich wissen möchte. :)
Ich will nicht wissen, was Apple verbaut, sondern was konkret verbaut worden _ist_
 

Konqi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
1.229
Wenn mechanisch, dann Hybrid.
Also lieber die billigste ab Werk und dann selber tauschen.
Dann weißte was de hast ;)
 

wuchtbrumme

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
27
Aber das ist doch nicht meine Frage... übrigens kostet der Aufpreis auf eine 7200 UpM-750GB-Festplatte gerade mal 50 Euro - eine 750GB-7200UpM-Festplatte auf geizhals ist nicht unter 85 Euro zu haben. Und ich muss nicht selber herumfrickeln (obwohl ich weiß, wie das geht), der Apple Care umfasst die Festplatte, ich habe ein Komplettsystem von Apple (was ich mir nebenbei genau deswegen kaufe, weil ich mich nicht darum kümmern müssen muss, dass was läuft, wie es läuft...) ... kurzum, alles Argumente dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Wenn du dich um nichts kümmern willst, eine Garantie auf alles hast, etc...

...warum spielt es dann für eine Rolle, welche 750er HDD Apple verbaut?
 

buddyspencer

unregistriert
Mitglied seit
24.09.2005
Beiträge
1.625
Wenn mechanisch, dann Hybrid.
Also lieber die billigste ab Werk und dann selber tauschen.
Dann weißte was de hast ;)
Also Seagate Momentus XT?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Kauf dir ne "normale" 7.200er; viel langsamer als die XT ist die auch nicht und dafür deutlich günstiger.
 

buddyspencer

unregistriert
Mitglied seit
24.09.2005
Beiträge
1.625
Das ist die Überlegung. Das neue/alte MBP mit 750er 7.200 Platte für 50,- EUR mehr bestellen. Oder die 5.400er und dann eine andere Platte einbauen?
 
S

ScapeG

Zur Auswahl steheh die bereits gennanten Firmen und genau eine davon wird verbaut sein.Wo ist dein problem das zu verstehen?
Ups...hab noch Toshiba vergessen, kan auch drin sein.Festplatte ist aber ohnehin doof.Groß, billig aber doof. :)
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Da es 750 GB 7.200 RPM Platten ab 60,- Euro zu kaufen gibt würde ich die Platte extra kaufen und einbauen.
Die interne 500 GB kannste ja dann als externe nutzen oder verkaufen.

Prinzipiell sind die Toshiba Platten in den MBPs aber nicht schlecht.
Wenn dir die paar Euro nicht weh tun oder du keinen Stress mit Umbau haben möchtest, dann kannst du auch ohne Weiteres das MBP gleich mit 7.200er Platte ordern.
 

JB988

Registriert
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall auf der Suche nach großen Festplattenmodellen für das MBP Mid 2012 über dieses Thema gestolpert und doch etwas schockiert darüber, wie einige es schaffen, die Eingangsfrage sowas von NICHT zu beantworten und stattdessen auf dem wieso/weshalb/warum rumreiten statt, wo verbaut, mal kurz im System Profiler nachzuschauen. Fällt eindeutig unter die Schriftart Terrible Fat.

wuchtbrumme, lass' Dir gesagt sein, dass Du keine andere Sprache sprichst ;-) . Obwohl ich die Frage selbst nicht beantworten kann, musste das raus.

Sofern jemand auf der Suche nach Hersteller/Modell des 1 TB - Modells (5400 rpm) über dieses Thema stolpert:
Bei mir wurde eine Hitachi Travelstar 5K1000 in der Modellversion HTS541010A9E682 verbaut.
 

Konqi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
1.229
Obwohl ich die Frage selbst nicht beantworten kann, musste das raus.

Sofern jemand auf der Suche nach Hersteller/Modell des 1 TB - Modells (5400 rpm) über dieses Thema stolpert:
Bei mir wurde eine Hitachi Travelstar 5K1000 in der Modellversion HTS541010A9E682 verbaut.
Und damit genauso am Thema vorbei :rotfl:

:crack:
 
Oben