macbook pro m1 steht nicht mehr plan

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MOM2006

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.09.2011
Beiträge
945
Hallo zusammen,

nach knapp einem Monat Verwendung steht main mbp m1 nicht mehr ganz plan. auf der linken Hand vorne zeichnet sich ab, dass das Gerät nicht mehr so plan steht. Möglicherweise mal wieder ein Gerät von Apple wo sich der Akku ausdehnt. Bisher kenn ich das vom ipod nano, einem macbook pro late 2013 15" und jetzt dann wohl vom macbook pro m1. einfach nur pech oder kommt das bei apple eher gehäuft vor?

weder bei DELL noch diversen Lenovo Geräten hatte ich dieses Problem. Bei einem Surface auf Arbeit gab es auch mal so ein Problem

Lg,
MOM2006
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.964
Bei den M1 habe ich noch von keinen Problemen mit den Akkus gehört. Ausschließen kann man das aber natürlich nicht.
 

akumetsu

Aktives Mitglied
Registriert
19.08.2011
Beiträge
2.238
Ist es wirklich aufgebläht oder nur verbogen? Meine Books machen das auch gern, also aufblähen...
 

MOM2006

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.09.2011
Beiträge
945
schwer zu sagen. aufgebläht war mein intel macbook. das wackelte an allen ecken und enden. da ist es wie gesagt nur links vorne wenn man drauf drückt. an den anderen ecken ist nichts.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.976
Das sich ein Akku am Anfang seines Lebens aufbläht ist eher ungewöhnlich, aber nicht unmöglich, meist passiert das ja gegen Ende seines Lebens oder wenn der Tod dann unverhofft früher als erwartet eintritt. Ich würde das Gerät tauschen, nach einem Monat sollte das plan aufliegen und nicht kippeln, egal, ob nun der Akku beteiligt ist oder das Gerät sonst wie verzogen ist.
 

MOM2006

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.09.2011
Beiträge
945
ich werd mal apple kontaktieren. aber so ein geblähter akku hält noch jahre. in intel macbook hab ich den nach ablauf der garantie noch gut 2 jahre betrieben und hab dann selbst umgebaut. kapazität und so hätte er noch gehabt. aber irgendwie wurds immer ungemütlicher zum arbeiten, weil das macbook mehr und mehr nur noch praktisch auf einem punkt geschwommen ist.

edit: hab apple care + am gerät. in zeiten von corona überlegt man halt öfter ob man sich den ganzen weg und alles antut mit zeitfenster organisieren etc. früher is man halt einfach in den store gefahren und hat machen lassen.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.976
ich werd mal apple kontaktieren. aber so ein geblähter akku hält noch jahre. in intel macbook hab ich den nach ablauf der garantie noch gut 2 jahre betrieben und hab dann selbst umgebaut. kapazität und so hätte er noch gehabt. aber irgendwie wurds immer ungemütlicher zum arbeiten, weil das macbook mehr und mehr nur noch praktisch auf einem punkt geschwommen ist.
So würdest du sicherlich nicht reden/schreiben, wenn das Book, bzw. die Innereien über den Jordan gegangen wären oder zwar nur selten, der Rechner in Flammen aufgegangen wäre. Das Aufblähen des Akkus ist ein Sicherheitsfeature, um ein Platzen der Hülle zu vermeiden, die dann häufig einen Brand zur Folge hat. Ist ein Akku aufgebläht, dann ist absolute Vorsicht geboten und im Normalfall sollte dieser Akku fachgerecht getauscht und entsorgt werden.
 

MOM2006

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.09.2011
Beiträge
945
ich weiss. bei dem gerät wird es so weit nicht kommen. sofern der nicht bis dahin extrem schlimmer wird, tausche ich vor ostern nichts. bekomme vor ostern noch meine covid impfung. erst wenn das halbwegs passt. bewege ich mich mehr in die öffentlichkeit und auch nur dann wenns wirklich sein muss
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.594
Richtig Geschützt bist Du aber erst eine Woche nach der zweiten Impfung, also ca 4 Wochen nach der ersten Impfung.
 

akumetsu

Aktives Mitglied
Registriert
19.08.2011
Beiträge
2.238
Stell das Book auf eine ebene Fläche mit einer Lampe dahinter. So sieht man die Beule vom Akku eigentlich recht gut.
Bei den 15er Books kann man ohne Aufschrauben schon sagen welche der 6 Packs bereits aufgegangen sind.
Ich schaue auch immer wieder mal. Habe zwar den typischen Plopp schon länger nicht gehört aber...
 

MOM2006

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.09.2011
Beiträge
945
also beule is da nirgends. man sieht ganz schön durch. ich glaub eher das kunststoffteil links vorne ist weicher als die anderen 3 stück. deswegen geht er da leicht nach unten wenn man drauf drückt.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.266
Meine Güte. Die Dinger sind aus dünnem Alu. Das verbiegt schon Mal. Der Preis für einen derartigen Werkstoff an der Belastungsgrenze.

Der Apple Techniker wird in dem Fall auch nicht viel mehr machen, als es vorsichtig nachzubiegen.
 

MOM2006

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.09.2011
Beiträge
945
tja mit dem preis steigen dann halt auch die erwartungen. macht ja einen unterschied ob ein 400€ laptop ned plan steht oder eins, das weit über 2000€ kostet. und da is es mir scheissegal ob die alu, plastik, titan oder sonst was verbaut haben.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.266
tja mit dem preis steigen dann halt auch die erwartungen. macht ja einen unterschied ob ein 400€ laptop ned plan steht oder eins, das weit über 2000€ kostet. und da is es mir scheissegal ob die alu, plastik, titan oder sonst was verbaut haben.

Dann musst Du was anderes kaufen. Oder Apple ändert Werkstoff und Konstruktion.

Ich bin mir sicher Apple hat die häßlichen Füße aus zwei Gründen gebaut:

Belüftung/Abwärme und Tarierausgleich.
 

MOM2006

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.09.2011
Beiträge
945
ok. problem selbst behoben. die ecke, die wackelte über den tisch hängen lassen und sanft drauf gedrückt. jetzt steht wieder alles plan. war wohl das gehäuse leicht verzogen.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.266
ok. problem selbst behoben. die ecke, die wackelte über den tisch hängen lassen und sanft drauf gedrückt. jetzt steht wieder alles plan. war wohl das gehäuse leicht verzogen.

Sag ich doch. Gut gemacht. Schnell und stressfrei. Passiert einfach öfter.
 

Bert H.

Aktives Mitglied
Registriert
08.03.2005
Beiträge
1.413
Richtig Geschützt bist Du aber erst eine Woche nach der zweiten Impfung, also ca 4 Wochen nach der ersten Impfung.
Niemand ist geschützt durch diese Drecksimpfung, die die Bezeichnung “Impfung“ nicht verdient. Aber wer sein ganzen “Wissen“ nur aus der Tagesschau bezieht...
 

Diamand

Mitglied
Registriert
16.09.2003
Beiträge
546
Liest sich alles ein wenig wie Grimms Märchen... aber schöne gute Nachtgeschichte
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben