Macbook Pro M1 - Bild ruckelt über angeschlossenen TV

electricdawn

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
11.841
Punkte Reaktionen
9.317
Das macht man nicht ueber die Aufloesung am Computer, dass macht man ueber die "Overscan"-Einrichtung am TV selbst. Wenn Du das wirklich willst. Hat wiederum auch nichts mit den 30Hz Bildwiederholfrequenz direkt zu tun.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.09.2015
Beiträge
5.194
Punkte Reaktionen
3.517
Je nach Anwendungsfeld kannst du ggf. auch erstmal mit 1080p/60Hz ansteuern, sollte auf jeden Fall angenehmer sein als das Ruckeln. Sofern es nur um irgendwelche Streaming-Angebote geht sind die in der Regel ja eh maximal totkomprimiert.

Steuern die anderen Rechner den Fernseher denn überhaupt in 4K/60Hz an? Der 2013er ja wohl eher nicht, oder?
 

sculptor

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.12.2016
Beiträge
1.345
Punkte Reaktionen
488
In diesem Thread schreibt jemand das es bei ihm mit einem USB-C > Display-Port Kabel funktioniert:
https://discussions.apple.com/thread/252078217?answerId=253964383022&page=2

Vermutlich wird das @Arcane aber nicht helfen, da der TV vermutlich kein Display-Port haben wird. Mir hilft es leider auch nicht weiter, da ich über das Thunderbold-3-Kabel auch die Stromzufuhr und die am Monitor angeschlossene Maus und Tastatur nutze. Oder könnte ich einfach beide Kabel dann anschließen? Also da hat Apple sich ja wieder ein tolles "Feature" ausgedacht

@Arcane: Welche Version von Big Sur ist bei dir eigentlich installiert? Ich habe das Problem unter 11.1. Bei meiner Frau unter 11.0.1 gibt es das Problem nicht.
 

davedevil

unregistriert
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
9.463
Punkte Reaktionen
3.831
Apple hat sich da gar nix ausgedacht. Apple hat dafür Apple TV und Airplay.
 

sculptor

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.12.2016
Beiträge
1.345
Punkte Reaktionen
488
Mit ausgedacht meinte ich den tollen Bug unter Big Sur. Mir geht es da um den Anschluss eines externen Monitors am MacBook. Da hilft mir Apple TV und Airplay nicht weiter. Airplay kann soweit ich weiß auch generell nur 30 Hz. Also wäre das für einen Anschluss am TV auch nicht für jeden geeignet.
 

davedevil

unregistriert
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
9.463
Punkte Reaktionen
3.831
Gut. Ich benutze zum Arbeiten halt immer Monitore und den TV nur zum Glotzen über die Apps bzw ATV 3 und/oder ipad Streaming.
 

Arcane

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.05.2018
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
138
Je nach Anwendungsfeld kannst du ggf. auch erstmal mit 1080p/60Hz ansteuern, sollte auf jeden Fall angenehmer sein als das Ruckeln. Sofern es nur um irgendwelche Streaming-Angebote geht sind die in der Regel ja eh maximal totkomprimiert.

Steuern die anderen Rechner den Fernseher denn überhaupt in 4K/60Hz an? Der 2013er ja wohl eher nicht, oder?
Milch im Gemüsefach ist Goldwert! Ich habe damit die Auflösung auf 1080p/60Hz gesetzt und so läuft alles einwandfrei.

Der Yoga überträgt mit 4K/60Hz, der alte Lenovo auch mit 1080p/60Hz.

@sculptor Noch nutze ich 11.0.1

Edit: kurze Frage zu Display Menu. Dort steht bei Apple Display 1440x900 und wenn ich da auf die normale Auflösung des Macs wechsel (also 2560x1600), dann ist alles extrem klein. Wechsel ich wieder zurück auf die 1440x900, dann ist die Größe zwar wieder normal, aber alles unscharf. Ich muss dann die Einstellung wieder über Systemeinstellung > Monitor zurücksetzen. Hier funktioniert die App nicht richtig, oder?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
11.841
Punkte Reaktionen
9.317
Das uebliche Problem. ;)

Du musst unterscheiden zwischen tatsaechlich dargestellten 1440x900 und "sieht aus wie 1440x900". Im zweiten Fall ist HiDPI im Spiel und die Aufloesung ist in Wirklichkeit fast doppelt so hoch, eben 2560x1600, nur mit dem Unterschied, dass die Fonts und das ganze UI doppelt so gross dargestellt werden, also viel schaerfer.
 
Oben Unten