MacBook Pro in USA bestellen?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Bakschish, 31.01.2007.

  1. Bakschish

    Bakschish Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    20.12.2006
    Lohnt es sich eigentlich nicht das Teil in den USA zu bestellen?

    Sagen wir mal das billigste mbp: 1999 $ = 1542.51 Euro

    Da könnte man sich sogar noch ein deutsches OS kaufen...(falls man das keine multilang sind)


    lohnt sich, oder? wo is der haken?
     
  2. philippvh

    philippvh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    20.06.2005
    Der Haken ist der Zoll und dass Apple Store US nicht nach Deutschland versenden wird. Außerdem hättest du dann eine englische Tastatur.
    Allerdings ist MacOS immer multilingual.
     
  3. grimm-

    grimm- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.09.2006
    naja, wenn du selbst in die USA fährst oder jemanden kennst der dir eins mitbringt würde ich es machen. aber bestellen is nicht so toll wg. dem Zoll.
     
  4. promille

    promille MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    23.11.2004
  5. Bakschish

    Bakschish Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    20.12.2006
    hm



    wieviel zoll muss man da draufrechnen

    kann man die tastatur auswechseln? :D

    kennt jemand jemand in den usa?
     
  6. Bernd G

    Bernd G MacUser Mitglied

    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    16.09.2006
    Zoll faellt keiner an, aber 19 % Maerchensteuer, Frachtkosten liegen bei ca 60$

    auch muss man je nach Bundesstaat noch die US Maerchensteuer dazurechnen,
    Massachusetts = 5%
     
  7. Es kommen zum Preis hinzu :
    19 % Einfuhrumsatzsteuer
    x % Zoll (musst mal unter Zoll.de schauen)

    Die Tastatur ist wechselbar und kostet ca 120 € in D! Da Du als Nicht-Apple Techniker das Gerät geöffnet hast, ist auch deine Garantie futsch.
    Kleiner Tipp am Rande : oben rechts ist ein Menüeintrag der heisst "SUCHEN" Gib mal spaßeshalber USA, MacBook, Imoprt ein - Es wird Dich überraschen !;)
     
  8. Bakschish

    Bakschish Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    20.12.2006

    ja habs schon gemerkt... sorry :)

    gibts hier leute dies schon gemacht haben?
     
  9. Jaaaa eine ganze Menge. Die sind aber einfach durch den Zoll marschiert. Also die grüne Tür, wenn Du nichts zu verzollen hast.
    Aber es ist eine strafbare HAndlung.... Wärest Du Student und würdest dann wieder einreisen, dann ist das was anderes...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.01.2007
  10. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Oje... schon wieder einer der Möchtegern-Importeure.
    Scheint ja jetzt - ist's die Mehrwertsteuererhöhung? - schon zur Manie und wöchentlichen, beinahe täglichen Angelegenheit zu werden, solche Threads.
    OS X ist Multilanguage.
    1542,51 EUR x 1,19 Einfuhrumsatzsteuer = ca. 1836 EUR.

    Da kaufst du günstiger im refurbished Store, vermutlich.
    Wieso denn das bitte? Das ist Export, da fällt doch keine Umsatzsteuer an?!?! :confused:
    Im übrigen: Meines Wissens verbietet Apple offiziellen Apple-Partnerläden den Export der Geräte aus den USA.
    Würde mich wundern, wenn's da größere, seriösere gibt, die exportieren (bei eBay findet sich sicherlich einer, klar)
    Wieso das denn?
    Vom Öffnen verliert man keine Garantie.
    Garantiebedingungen lesen!
    (im Grunde schreibt das täglich einer, dass man beim Öffnen die Garantie verlöre - aber kein einziger kann das irgendwie anhand der Garantiebedinungen begründen)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen