MacBook Pro in den Abgrund getrieben ...

Lion041

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.11.2019
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
0
Ich habe nicht großartig Daten drauf ich benutze den Mac um im Internet zu surfen und ab und zu mal ein Dokument zu erstellen. deswegen würde mir eine billigere Methode reichen, damit einfach ein Backup schonmal gemacht wurde für den Fall der Fälle. :)
Mir ist nur aufgefallen, dass es mit einem USB-Stick recht lange dauert und deswegen wollte ich einfach mal nachfragen ob es Alternativen gibt :) falls nicht ist das auch nicht schlimm dann bleibe ich beim Stick.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.649
Punkte Reaktionen
15.897
Aber du hast doch an deinem Problem hier gesehen, wie wichtig auf einmal banal erscheinende Daten sind. 🙄

Ein USB-Stick ist auch die völlig Flasche Wahl. Ein normale Festplatte ist das Mittel der Wahl. Da bekommst du auch für 50 Euro was.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.923
Punkte Reaktionen
13.880
naja, ist die frage was dir jetzt der memtest bringt?
bei deinem modell ist das RAM fest auf dem logicboard verlötet, d.h. logicboard tausch zur fehlerbehebung.
vielleicht gibt es auch einen dienstleister, der die einzelne RAM chips austauscht.

unter linux kann man defekte stellen ausblenden, so ein feature wäre doch auch mal was für diesen drecks verlöteten RAM unter macOS…
 

Lion041

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.11.2019
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
0
Weiß jemand vielleicht ob man den verlöteten Arbeitsspeicher bei einem Spezialisten tauschen könnte ? Apple bietet sowas ja nicht an
 
Zuletzt bearbeitet:

Saloice

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.11.2013
Beiträge
1.990
Punkte Reaktionen
261
Um hier mal anzuknüpfen:
Hab das gleiche Problem und Fehlercode bei meinem MBP Late 2013.
Das Problem bestand schon bei Catalina und bei Big Sur nun auch.
Hab die Installation dann beide Male abgebrochen, paar Wochen gewartet, nochmal probiert und nach dem ich einmal den Fehler weg geklickt habe hat er dann jeweils komplett installiert.
Hab seit dem und zwischen durch nie Probleme anderer Art gehabt.
Hat das irgendwelche langfristigen Auswirkungen oder etwas was mir ggf nicht auffällt? (Performance o.Ä.) Logic Board für 500-700 rentiert sich ja jetzt nicht so, wollte eh irgendwann ein Neues, obwohl Geschwindigkeit etc echt noch super ist.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.334
Punkte Reaktionen
9.956
Regelmäßige Backups Machen und das gerät soweit es geht nutzen.
Langsam auf was neues Sparen.

Tipp: Mach dir besser keine Gedanken um Dinge, die dir nicht auffallen...


Oh man verdammt - jetzt grübele ich auch schon - Unglaublich was mir heute schon alles nicht aufgefallen ist.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
10.091
Punkte Reaktionen
4.459
Hi,
sowas kann nur Murks sein, Finger weg von solchen Aktionen.
Franz
 

raubsauger

Mitglied
Dabei seit
09.04.2004
Beiträge
545
Punkte Reaktionen
387
Mit etwas Glück ist kein RAM Baustein defekt, sondern nur ein Kontakt zum Mainboard. Das hatten wir schon und konnten es auf der BGA Station nachlöten. Klappt aber eben nur wenn der Baustein selbst okay ist.
 
Oben Unten