MacBook Pro geht plötzlich nicht mehr an, Ladekabel leuchtet nur schwach Grün

Mundk

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2014
Beiträge
12
Liebe Community,

Mein MacBook Pro ist 1 1/2 Jahre alt ... Heute morgen machte es nur ein paar Mucken und hat kein w-LAN gefunden...danach habe ich es neu gestartet!
Nach dem neu starten habe ich es im gestarteten Zustand einfach zugeklappt!
Als ich es Stunden später aufgeklappt habe, blieb der Bildschirm schwarz!
Ich habe versucht sämtliche Tasten zu drücken...leider ohne Erfolg!
Danach habe ich für ca.10 Sekunden den Ausschaltknopf gedrückt... Plötzlich kam das typische Geräusch wenn man das MacBook runterfährt... Seitdem ist tote Hose!
Das Ladekabel ist angeschlossen aber zeigt nur ganz schwaches Licht!
Ich habe soeben das Ladekabel eines Freundes angeschlossen um zu sehen ob eventuell unser Kabel defekt ist...aber auch das geliehene Kabel zeigt schwaches Licht!
Unser Ladekabel am geliehen MacBook dagegen funktioniert einwandfrei!
Daran scheint es also nicht zu liegen...

Könnt ihr mir helfen? Bin quasi am verzweifeln
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Registriert
05.07.2012
Beiträge
3.332
Überprüfe mal den MacSafe-Anschluss am MBP auf Verschmutzung -> reinigen


Ansonsten könnte es auch die MacSafe-Platine im MBP sein -> defekt

Überprüfe auch mal den Ladezustand des Akkus -> Drucktatste und LED-Anzeige an der Seite des MBP
 

Semi25

Neues Mitglied
Registriert
13.11.2013
Beiträge
12
Hey, ich habe seit paar Tagen das Selbe Problem mit einem Late 2011 Model.

Ich habe jetzt auch schon das DC-In Board bei mir Getauscht aber daran lag es auch nicht, ich ahne schon das Schlimmste und denke das hier das Board defekt ist.
Bei 1 1/2 Jahren hast ja im Prinzip ja noch Garantie drauf auch wenn Apple nur 1 Jahr Garantie gibt müssen alle in DE 2 Jahre Garantie geben das gilt auch für Apple.
Also meine Empfehlung geh ohne zu Zögern in den Nächsten Apple shop.

Noch vergessen zu erwähnen, wenn Apple sich trotzdem weigert es zu Reparieren kannst du das Gerät auch Selbst aufschrauben und das Kabel von dem Akku Abmachen und wieder Dran machen hat bei einigen schon wunder bewirkt, siehe youtube dimlight Magsafe.
Sollte auch ein Anfänger hinbekommen ist nichts schweres. Aber geh erst zu Apple
 

Mundk

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2014
Beiträge
12
So...nach unzähligen Telefonaten ist das Problem scheinbar fast gelöst!Ich habe das Gerät zur Prüfung abgegeben....

Das Logicboard ist Defekt... kosten dafür sind 640 €! Von Apple keinerlei Kulanz, auch nicht von Mediamarkt (da habe ich das Gerät gekauft)
Da gibt man ein Schweinegeld für Appleprodukte aus und dann sowas!
ziemlich niederschmetternd nach 1 1/2 Jahren :-(((((
 

Semi25

Neues Mitglied
Registriert
13.11.2013
Beiträge
12
@Mundk

Kleiner Tipp Verkauf es bei Ebay gibt einen Haufen Kohle für defekte Apple Geräte, weiß zwar nicht was für ne ausstattung du hast aber 250€ sind sicher drin.
 

tomcologne

Aktives Mitglied
Registriert
02.02.2008
Beiträge
2.026
Bei 1 1/2 Jahren hast ja im Prinzip ja noch Garantie drauf auch wenn Apple nur 1 Jahr Garantie gibt müssen alle in DE 2 Jahre Garantie geben das gilt auch für Apple.

Informiere dich mal bitte über die Unterschiede zwischen Garantie und Gewährleistung, Hersteller und Händler und über Beweislastumkehr.
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Registriert
09.03.2008
Beiträge
18.538
... Von Apple keinerlei Kulanz, auch nicht von Mediamarkt (da habe ich das Gerät gekauft)...

Klar, sonst würden sie auch kein Apple Care mehr verkaufen.

Und die Gewährleistung nach 1 1/2 Jahren kannste Dir dank der genannten Beweislastumkehr in die Haare schmieren.
Nächstes Mal Apple Care kaufen oder nach 1 Jahr verkaufen.

Hast Du den genannten Tip probiert, das Akkukabel zu trennen?
Das hat schon geholfen, als aus der Werkstatt nur die Diagnose "Logicboard defekt" kam.
 

Mundk

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2014
Beiträge
12
Soooo...das Macbook ist wieder da!
Gravis hat es repariert...
Es war doch nicht das Logicboard...wie vorher angekündigt...
sondern das Topcase... (kostet Gott sei dank nur die hälfte ;-) )
 

Scarface07

Mitglied
Registriert
15.03.2007
Beiträge
154
Auch wenn der Beitrag nicht mehr ganz aktuell ist, würde ich gern wissen, was mit dem Top Case nicht in Ordnung war. Habe momentan dasselbe Problem mit einem MacBook Pro 2009 (geht nicht an, MagSafe-Stecker leuchtet ebenfalls nur schwach grün)
 

Tzartos

Registriert
Registriert
06.02.2016
Beiträge
3
Ich habe gleiches Problem. Grüne Lampe leuchtet sehr sehr schwach.... Trotzdem aber das gerät ladet. aber wenn battery lehr ist die Ladung dauert zwei tage (statt 2 stunde). problem legt nicht auf Battery. Battery wegen diese problem getauscht. Problem geblieben. Macbook hat ein weinschalen genau auf Strom Anschluss ecke.
 

kamilo

Mitglied
Registriert
09.11.2013
Beiträge
119
Habe auch das Problem.
Mein mac book Air geht gar nicht mehr an, nur schwaches grünes Licht beim
einstecken.
Kann jemand helfen?
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Registriert
05.07.2012
Beiträge
3.332
Habe auch das Problem.
Mein mac book Air geht gar nicht mehr an, nur schwaches grünes Licht beim
einstecken.
Kann jemand helfen?

Ja - der Appleservice.....

Es gibt nur drei Möglichkeiten:
-Netzteil
-Logicboard
-Topcase

Das Topcase deswegen, weil da der Schalter eingebaut ist und man diesen nicht einzeln kaufen kann.

da Apple keine Schaltpläne ausgibt (nicht mal an die Serviceleute) kannst du nicht mal feststellen wo welche Spannung anligt und diese verloren geht.
Da du auch keine Ersatzteile zum durchprobiren hast, bleibt dir also nur der Weg zum Appleservice. Im Zweifelsfalle tauscht der auch nur Module aus und ermittelt durch versuch und Irrtum den Fehler. Traurig aber wahr. Appletechniker sind zu 99% Modultauscher - sonst nichts.
 

kamilo

Mitglied
Registriert
09.11.2013
Beiträge
119
Das Ding hat schon lange keine Garantie mehr...
Außerdem ist Apple unverschämt teuer..
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Registriert
05.07.2012
Beiträge
3.332
Das Ding hat schon lange keine Garantie mehr...
Außerdem ist Apple unverschämt teuer..
Teuer ist relativ. Dem einen ist es das wert, dem anderen nicht. Wer einen Rolls Royce oder Mercedes kauft, jammert auch nicht über deren Preise. Das weiss man vorher.
Wer sich einen Mac (unter Umständen) für mehrere tausend Euro kauft und dann über Ersatzteilpreise jammert, ist selbst schuld.
Hinzu kommt, dass original Apple Ersatzteile regulär nicht auf dem Markt sind (das lässt Apple gar nicht zu). Und bei iFixit sind die auch nicht billiger als bei Apple. Da spart man sich nur die Kosten für die Arbeitszeit.
Apple ist nun mal nichts für arme Leute. Das weiss man aber schon seit über 30 Jahren.
 

Shogter

Mitglied
Registriert
13.05.2016
Beiträge
108
Es ist nicht das TopCase, sondern die Tastatur die defekt ist! Bei älteren Modellen kann man die Tastatur tauschen, da hängt der Power Button an nem Flexkabel. Bei neueren Modellen wird das TopCase nur getauscht, weil die Tastatur fest genietet ist! Da der Aufwand zu groß wäre die Tastatur mit Power Button zu tauschen, tauscht man das TopCase inkl. Tastatur aus!

Und erfahrungsgemäß geht eine Tastatur nicht von alleine kaputt?!

Neben der Tastatur können bei solchen Problemen das Netzteil, das Logic Board oder das DC Board defekt sein.
In Fällen wo es am Logic Board liegt, kann aber die Stromversorgung auf Selbigem häufig repariert werden, ohne sich für teures Geld ein neues Logicboard kaufen zu müssen.
 

Shogter

Mitglied
Registriert
13.05.2016
Beiträge
108
@PiaggioX8

das ist so nicht ganz korrekt. Für MacBooks bekommt man durchaus Original Ersatzteile (außer dem LogicBoard). Bei Displays für iPhones und iPads z.B. gebe ich dir Recht!

Aber was die Preise angeht, und das Gejammere über teure Teile bei teuren Geräten stimme ich dir voll zu.
Wer sich nen Porsche kauft, kann nicht erwarten das die Bremsen genau so günstig sind wie bei nem VW ;)
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Registriert
05.07.2012
Beiträge
3.332
@PiaggioX8

das ist so nicht ganz korrekt. Für MacBooks bekommt man durchaus Original Ersatzteile (außer dem LogicBoard). Bei Displays für iPhones und iPads z.B. gebe ich dir Recht!

Aber was die Preise angeht, und das Gejammere über teure Teile bei teuren Geräten stimme ich dir voll zu.
Wer sich nen Porsche kauft, kann nicht erwarten das die Bremsen genau so günstig sind wie bei nem VW ;)

Die einzigen die weltweit originalerstazteile verkaufen sind iFixiT.
Alle anderen Teile sind Nachbauten oder stammen direkt (mehr oder weniger illegal) vom Erstausrüster oder aus ausgeschlachteten Geräten.

Ich habe das monatelang mit einem Freund der sich auf solche Teile spezialisiert hat recherchiert. Der hat nun einen zuverlässigen Lieferanten in China (seit 2010), der ihn direkt beliefert. Die Teile entsprechen tatsächlich den Originalen und kommen teilweise direkt von den Auftragsfertigern.
Richtig spasig dabei. Auf diese Teile gibt es 1 Jahr Garantie (bei Apple 90 Tage).
Bei dieser Recherche haben wir natürlich auch herausgefunden, wer alles Zulieferer für Apple ist und es Teile gibt, die man ganz legal bei anderen Herstellern wesentlich günstiger Einkaufen kann. Halt ohne Applelogo aber 100% baugleich.
Eklatant ist das z.B. bei den Superdrives. Die sind bei den Herstellern direkt bis zu 70% günstiger zu beziehen. Der Grund liegt einfach darin, dass diese Teile auch in WIN-Rechnern verbaut werden. Der 100€ Superdrive im Mac kostet im EK gerdae mal 25.-€.
Apple gibt aber günstige Einkäufe nicht an die Kunden weiter.
Ein Applegerät ist definitiv überteuert und die Marge dürfte bei Apple locker 50% betragen.
Apple hat den Reparaturkreislauf und die Ersatzteilversorgung zu 99,9% ausschliesslich selbst in der Hand und verdient sich dumm und dämlich daran.
das war auch mit der Grund, warum man die AppleCenter nach und nach abgesägt hat. Und die paar Reseller die es noch gibt, sind Relikte aus alten Zeiten. Dieses Geschäft hat Apple mit den AppleStores nun selbst an sich gerissen.
Apple verarscht seine Kunden und zockt sie gnadenlos ab.
Siehe auch Hackintosh. Mal abgesehen vom Design baust du dir einen OSX-Rechner für 100.-€ und lässt jeden MacPro im leistungstechnisch im Regen stehen.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben