macbook pro erste einrichtung

mac*berlin

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
hallo,

ich habe mir gestern ein mbp gekauft und stehe nun vor der ersten einrichtung

folgende überlegung habe ich:

ich schließe das mbp mittels firewire 800 kabel an meinen imac und starte das mbp im target mode (T taste drücken richtig?). dann müsste doch aufm imac die mbp hdd angezeigt werden richtig?

kann ich dann einfach mittels super duper ein bootfähiges backup der imac festplatte machen und dies auf der mbp platte als ziela ngeben?

danach sollte ich doch ganz normal von der mbp platte starten könenn oder? und eine 1:1 kopie des imac systems ist vorhanden rischtisch?

was solle ich sonst noch am start mit dem mbp anstellen? irgendwelche sinnvollen tools? akku, lüfter, systemüberwachung etc?

wär super wenn ihr mir paar tipps geben könntet.

gruß

steffen
 

MacPopey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
1.083
versuche es doch einfach mit dem Programm Migrationsassistent im Ordner Dienstprogramme und alles ist gut!
 

mac*berlin

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
soll heißen?

imac im t modus starten und migrationsassistent aufm mbp starten oder wie?
 

mac*berlin

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
hm geht das so wie ich es gesagt hatte oder nich ?

wär subba wenn ihr mir helft
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
Und wenn Du es - ganz einfach - so machst, wie Apple sich das gedacht hat: Du startest Dein MBP erstmals, dann kommt der Einrichtungsassistent usw. An einer Stelle kommt dann die Frage, ob mit Daten eines anderen Rechners übernommen werden sollen.
Falls Ja, wird der Rest über den Bildschirm erklärt, wie zb Firewire Kabel verbinden, Starten mit T usw.
 

mac*berlin

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
und wie ist das wenn ich das so gemacht habe und z.b. das word was bereits auf dem anderen mac ist hat a ne seriennummer

wie kann ich jetzt auf dem neuen mbp eine neue seriennummer eingeben? oder muss ich das überhaupt wenn ich insg. 3 lizenzcodes habe?
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
Der Migrationsassistent sorgt dafür, dass Dein neuer Mac genauso eingerichtet ist, wie Dein alter. Einziger Unterschied ist ggf. das neuere Programmversionen der Apple Programme verwendet werden.
Das Word Deines alten Rechners wird unverändert, also einschließlich der eingegebenen Seriennummer auf den neuen Rechner übertragen. Da musst Du Dich nicht drum kümmern.
Vergiss im übrigen fürs erste alle sogenannten "Tools". Für den Anfang auch für das MBP alles überflüssig.
 

mac*berlin

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
du meinst ncihts weiter installieren wie die gängigen sachen wie office, lightroom, cyberduck, usw.?

ich dachte da so an stat widgets oder so?
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
du meinst ncihts weiter installieren wie die gängigen sachen wie office, lightroom, cyberduck, usw.?

ich dachte da so an stat widgets oder so?
Ich meinte, gar nichts extra installieren. Wenn Du den Migrationsassistenten benutzt, sieht Dein MBP hinterher so aus, wie Dein iMac (Migrationsquelle). Wenn dort irgendwelche Tools vorhanden sind, gibt es die nach Migration auch auf Deinem MBP.

Zum Arbeiten brauchst Du sonst nichts auf dem MBP. Wenn Du Dir gerne irgendwelche "stat widgets oder so" ansiehst, kannst Du das natürlich als Kür machen. Nötig ist das doch wohl nicht.
 

mac*berlin

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
ok alles klar. sorry für meine begriffsstutzigkeit.

ich bin gespannt ob sich das mbp als guten desktop ersatz beweisen wird für unterwegs.
 

Dilirias Cortez

unregistriert
Mitglied seit
17.06.2007
Beiträge
4.947
Wisst ihr was ich lustig finde. Wenn man einfach auf solche seltsamen Fragen verzichten würde und direkt mit dem Einrichten beginnt ist man in der Regel doch schneller fertig, als wenn man auf die Antworten wartet und diese noch 20 mal hinterfragt.

Ich vermute, dass dein Plan nicht funktionieren würde, da die iMac-Installation auf den iMac angepasst ist. Ansonsten. Probiers doch einfach mal. Was kann im schlimmsten Fall passieren? Im Worst Case ist das MBP hin und du musst es mittels Installations-DVD neuinstallieren. Und?

Also von daher. Viel Spaß mit dem MBP ;)
 

Dilirias Cortez

unregistriert
Mitglied seit
17.06.2007
Beiträge
4.947
Dann sind wir ja alle glücklich ;)

Aber gesegnet ist ja TimeMachine. Spart nerven und Zeit und an meiner Dose verrichtet noch eine Uralt Acronis Version ihren Dienst und spart mir viele Nerven.

Bin teilweise genauso. Erstmal überlegen wie es besser und schneller geht bis man merkt, dass man in der Zeit das Problem hätte 3 mal lösen können :D
 
Oben