Macbook Pro + DVB-T ???

  1. Flooo

    Flooo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    50
    Hi,

    Ich möchte mir möglichst bald auch für das Macbook Pro wieder eine Lösung kaufen um DVB-T emfpangen zu können.

    Ich wohne im Sendegebiet und mit dem Powerbook hatte es ja auch gut geklappt.

    Der PCMCIA Schacht ist weg, d.h. bleibt wohl jetzt nur die USB Lösung, ev. wird es zwar irgendwann angepasste Versionen geben die mit dem 3/4 Schacht zurechtkommen, aber solange möchte ich nicht warten.

    Es gibt ja die verschiedensten Hardware aber wohl nur 2-3 wirklich aktzeptable Software für den mac:

    Formac DVB ( kommt für intel laut Format etwa am 5.5)
    Eye TV ( intel version ???)
    iTele ( intel version ??)

    Meine Frage ist ob jemand mit sicherheit sagen kann ob bzw. welche der 3 genannten Programme schon jetzt unter Rosetta laufen ( bzw. tauglich laufen) und ob es infos bezüglich zukünftiger Nativer Versionen gibt.

    Es muss doch Intel-Mac-User geben die schon jetzt DVB auf den Rechnern laufen haben, auch mit Intel.

    Grüße,

    Flo
     
    Flooo, 06.03.2006
  2. Ebbi

    EbbiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
  3. Flooo

    Flooo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    50
    Ok, Eye Tv läuft demnach in Rosetta,

    Formac DVB auch ??

    Ich glaube die Formac Hardware wäre eigentlich besser.

    Grüße,

    Flo
     
    Flooo, 07.03.2006
  4. nelno

    nelnoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    20
    Formac läuft nicht mal auf PowerPC - bei mir fror jedenfalls regelmässig das Powerbook ein.
    Der Miglia Stick mit EyeTV hingegen läuft stabil, empfängt besser (teilweise sogar ohne Antenne, aber ich hab auch Sichtkontakt zum Fernsehturm), und EyeTV ist auch ne Wucht verglichen mit der Formac Krücke...
     
    nelno, 07.03.2006
  5. Flooo

    Flooo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    50
    Ich habe halt gelesen das Formac irgendwie ein Hardware encoding macht und so den Prozessor nicht so belastet.

    Obs in der Praxis wichtig ist bzw. was ausmacht weis ich nicht.

    Hatte am Powerbook die Watchandgo von Formac und hatte jetzt überlegt mir wieder von Formac die USB 2.0 Lösung mit der recht guten Kathrein Antenne zu kaufen.

    Eye Tv und der Yakumo Stick wären natürlich etwas günstiger.

    Grüße,

    Flo
     
    Flooo, 07.03.2006
  6. Flooo

    Flooo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    50
    Weis eigentlich jemand ob die DVB-Sticks (welcher auch immer) in den linken USB 2.0 Port am Macbook Pro passt ?

    (auch dann wenn das Netzkabel angesteckt ist !!!)
     
    Flooo, 07.03.2006
  7. supersmooth

    supersmoothMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    bei dem miglia ist ein usb-verlänerungskabel dabei. ist auch notwendig, denn neben dem stick hätte ich am ibook dann keinen erreichbaren usb-anschluss frei.

    gruß
     
    supersmooth, 07.03.2006
  8. nelno

    nelnoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    20
    DVB-T sendet bereits nen MPEG-Stream, der enthält ggf. lediglich ein paar Zusatzdaten, die raus gefiltert bzw. interpretiert werden müssen. Ob das nun die Karte oder der Prozessor macht fällt glaube ich kaum ins Gewicht.
    Das Encoding bzw. das Multiplexen zum Brennen als DVD geht bei mir per EyeTV deutlich schneller als mit Watchandgo. Ich nutze ein PB G4 1,67 mit 2 Gig Ram.
     
    nelno, 07.03.2006
Die Seite wird geladen...