MacBook Pro - BootCamp Partition löschen

Diskutiere das Thema MacBook Pro - BootCamp Partition löschen im Forum MacBook.

  1. sn4tch

    sn4tch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.12.2018
    Hallo zusammen,

    Ich hab hier schon viel recherchiert, aber kein Thema gefunden, das mich zu einer Lösung gebracht hat.
    Kurz zu den Fakten:
    -MacBook Pro 15" der aktuellen Version
    -Erstellen einer Partition mit BootCamp für die Installation von Windows 10 wurde abgebrochen
    -Partition kann weder mit BootCamp gelöscht werden - Fehlermeldung: "Das Startvolumen kann weder partitioniert noch in einer Einzelpartition wiederhergestellt werden" Hab mittlerweile gelernt, dass der BC Assistent nicht damit umgehen kann, wenn bereits mehrere Partitionen auf der SSD existieren.
    -Das Festplattendienstprogramm kann die Partition ebenfalls nicht löschen (das "-" ist ausgegraut). Der Grund soll wohl angeblich sein, dass das FPDP hier nicht arbeiten kann, weil das MacBook von der SSD gebootet wurde?

    Wie gehe ich vor, damit ich die Partition gelöscht bekomme?
    Booten von einer externen Quelle (sprich einer externen SSD) und dann löschen der Partition mit dem FPDP? Ein Backup habe ich vorher gemacht, es können also gerne alle Daten verloren gehen.

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    1.379
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    es klappt nur mit ner komplett neu Partitionierung und Formatierung, des System Datenträgers, alles andere kannst du vergessen, du kannst auch zur Sicherheit einen Bootstick mit macOS erstellen, für alle Fälle.

    Gruß Franz
     
  3. sn4tch

    sn4tch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.12.2018
    Okay, das ist doch mal eine Aussage. Und wie kann ich die Durchführen?
    Am liebsten hätte ich die 500GB der internen SSD in einer einzigen Partition.
     
  4. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.539
    Zustimmungen:
    2.719
    Mitglied seit:
    29.06.2007
  5. sn4tch

    sn4tch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.12.2018
    Danke für den Link. Die Option "macOS erneut installieren" habe ich bereits durchgeführt, nur hat dies natürlich nichts an den Partitionen geändert.

    Einen Bootstick werde ich morgen erstellen, brauche dazu ja einen 32 Gb USB Stick.. Dazu muss ich aber wohl erst noch die Option, dass das MacBook von einem externen Medium booten darf, freigeben.
     
  6. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.539
    Zustimmungen:
    2.719
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Wähle dort das Festplattendienstprogramm bitte. ;)

    https://support.apple.com/de-de/HT208496

    Meiner Erinnerung nach sollten da 8 GB ausreichend sein.

    PS: Sind übrigens 3 Links oben in #4. ;)
     
  7. sn4tch

    sn4tch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.12.2018
    Korrekt, ein 8 GB Stick reicht auch. Hab mit Diskmaker X einen Bootstick erstellt, welcher nun "Install macOS Mojave" heißt.
    Nun Neustart, cmd + r, dann Festplattendienstprogramm, Festplatte löschen und vom Bootstick neu starten?
     
  8. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    1.379
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    grundsätzlich zuerst Partitionieren dann Formatieren, ist beim aktuellen Festplattendiesntprogramm etwas versteckt, ganz Oben links auf Ansicht klicken, dann kannst du erst Partitionieren danach Formatieren.

    Gruß Franz
     
  9. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.539
    Zustimmungen:
    2.719
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Dukannst auch vom USB-Stick starten und dort dann das FPDP aufrufen. ;).

    Es kommt das Installationsmenü. Dort kannst du dann auf Dienstprogramme --> Festplattendienstprogramm zugreifen.
     
  10. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.539
    Zustimmungen:
    2.719
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Und dort dann 'Alle Geräte einblenden'.
     
  11. sn4tch

    sn4tch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.12.2018
    Lässt das MacBook das Starten vom USB Stick ohne weiteres zu? Stichwort T2 Chip? Von einer externen Festplatte durfte ich das nicht ohne weiteres (--> Start-Sicherheitseinstellungen).
     
  12. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.539
    Zustimmungen:
    2.719
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Ich würde das doch glatt einfach ausprobieren. ;)

    Wird der Stick in den Systemeinsellungen als mögliches Startvolume angezeigt?

    Erscheint der USB-Stick beim Starten mit gedrückter alt-Taste?
     
  13. sn4tch

    sn4tch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.12.2018
    Also der Bootstick wird als mögliches Startvolumen erkannt. Ich kann dieses auch auswählen, wenn ich die Einstellungen in den Start-Sicherheitseinstellung dementsprechend anpasse.
    Wenn ich beim Starten allerdings die alt-Taste drücke und im Menu den USB Stick auswähle, kommt nach dem Bestätigen folgende Fehlermeldung:
    Du kannst dieses Volume nicht als Startvolumen festlegen.
    bless-Tool konnte das aktuelle Startvolumen nicht festlegen.

    Noch eine Idee?
     
  14. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.539
    Zustimmungen:
    2.719
    Mitglied seit:
    29.06.2007
  15. sn4tch

    sn4tch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.12.2018
    DiskmakerX hat zumindest die Meldung gebracht, dass der Bootstick korrekt erstellt wurde und nun verwendet werden kann.

    Beim Starten habe ich alt +r gedrückt und habe dann den Bootstick als Startvolumen ausgewählt (nachdem ich in den Start-Sicherheitseinstellung die Möglichkeit über das Booten per externes Medium freigegeben habe). Beim Bestätigen kommt dann eben die o.g. Meldung, so dass die Installation gar nicht erst beginnt.
    Ich kann davon gleich auch nochmal einen Screenshot einstellen.

    Gibt es noch irgendeine Idee?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...