MacBook Pro: 3,5mm Audio In - bis wann? Alternativen?

Chaostheorie

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.451
Punkte Reaktionen
2.153
Hallo zusammen,

früher hatten die MacBook Pros zwei 3,5mm Audio-Anschlüsse: einen Audio In (für Mikrofone, externe Geräte wie Plattenspieler etc.) und einen Audio Out (für Kopfhörer). Dann hatten die MBPs nur noch einen 3,5mm-Audio-Anschluss, der aber eine Doppelbelegung hatte (In/Out), die sich in den Einstellungen ändern ließ. Seit einigen Jahren ist der 3,5mm-Anschluss beim MBP nur noch Audio Out für Kopfhörer.

Weiß jemand, bis zu welchem MBP-Modell es die Doppelbelegung gab? Und wie schließt ihr an die aktuellen i7/i9/M1-MBPs Mikrofone an, ohne größere Peripherie mitschleppen oder auf eine gute Audio-In-Qualität verzichten zu müssen?
 
oneOeight

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
67.919
Punkte Reaktionen
16.307
für Mikrofone, externe Geräte wie Plattenspieler etc
Das hatte kein MBP, das war immer ein Line-in, nie ein Phono- oder Mic-in.
Die haben alle unterschiedliche Pegel.

Gibt doch genügend USB Mikros inzwischen.
 
RIN67630

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3.626
Punkte Reaktionen
1.529
Wer gescheite Audio-In will greift sowieso auf USB-Geräte, nicht auf diese mini-Klinke-Krücken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chaostheorie

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.451
Punkte Reaktionen
2.153
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.398
Punkte Reaktionen
3.591
Hallo zusammen,

früher hatten die MacBook Pros zwei 3,5mm Audio-Anschlüsse: einen Audio In (für Mikrofone, externe Geräte wie Plattenspieler etc.) und einen Audio Out (für Kopfhörer). Dann hatten die MBPs nur noch einen 3,5mm-Audio-Anschluss, der aber eine Doppelbelegung hatte (In/Out), die sich in den Einstellungen ändern ließ. Seit einigen Jahren ist der 3,5mm-Anschluss beim MBP nur noch Audio Out für Kopfhörer.

Weiß jemand, bis zu welchem MBP-Modell es die Doppelbelegung gab? Und wie schließt ihr an die aktuellen i7/i9/M1-MBPs Mikrofone an, ohne größere Peripherie mitschleppen oder auf eine gute Audio-In-Qualität verzichten zu müssen?

Das 13" MBP aus 2012 war das erste mit nur noch einer kombinierte optisch/digitalen 3.5" Klinkenbuchse als Kopfhörerausgang hat. Audio IN war damit nach den 2011er MBP Modellen zu lasten der Nutzer weg. Wer sich da hinstellt und schreibt das die Line-In Buchse Mist war hat entweder keine Ahnung oder kennt ausser USB Mist halt leider nichts anderes.

Mit den Geräten waren durchaus brauchbare Audio-Aufnahmen zu machen, ob das vom Kassettenrecorder, Plattenspieler oder sonst irgend einer angepassten Quelle war. Damit sind Hochzeiten oder andere Events verfilmt, geschnitten und vertont worden.

Audio IN

Einmal 3,5mm-Klinke In: 2,8 Vss (3,0 KOhm) für Mikrofone und z.B E-Gitarren die ca. 10-20mV oder etwas mehr liefern. Diese Geräte benötigen zum Betrieb an einem "LineLevel Eingang" einen Vorverstärker, man kann solche Geräte nicht direkt an einem Line-Eingang vom Mac betreiben.

Ein Mikrofon kann man nur an Audioeingängen direkt betreiben die auch als "Mikrofon"-Eingang gekennzeichnet sind. Und das ist bei den wenigstens älteren Macs überhaupt der Fall. An einem Mikrofon-Eingang (Mic) wird immer ein deutlich geringerer Signalpegel als an einem Line-Level-Eingang erwartet. Beachtet man das nicht hat man immer eine Übersteuerung des Eingangs.

Die meisten Mac besitzen einen Line-Level Eingang.

Audio OUT

als eine 3,5mm-Klinke Out: 2,7 Vss (32 KOhm) (und kombiniert als TOSLink)

Line-Level sagt folgendes über das verwendende Audiosignal aus. "LineLevel" ist eine NF (Niederfrequente Tonwechselspannung) von ca. 700mV bis 1Vss. 1Vss bedeutet 1V Spitze-Spitze gemessen bei einer sinusförmigen Wechselspannung. Die NF-Spannung die aus einem Mac oder einem Tuner herauskommt bezeichnet man mit "Signal mit LineLevel Pegel".

Für die Funktionalität die freundlicherweise mal bei MBPs an Board war kaufst du dir heute zusätzlich USB Krempel der das kann. Beim Anschluß an die neuesten MBP Generationen ist gleich noch eine Tüte mit zu bestellen aus der man atmen kann bevor man sich über das gekaufte aufregt.
 
Chaostheorie

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.451
Punkte Reaktionen
2.153
Das 13" MBP aus 2012 war das erste mit nur noch einer kombinierte optisch/digitalen 3.5" Klinkenbuchse als Kopfhörerausgang hat. Audio IN war damit nach den 2011er MBP Modellen zu lasten der Nutzer weg. Wer sich da hinstellt und schreibt das die Line-In Buchse Mist war hat entweder keine Ahnung oder kennt ausser USB Mist halt leider nichts anderes.

Mit den Geräten waren durchaus brauchbare Audio-Aufnahmen zu machen, ob das vom Kassettenrecorder, Plattenspieler oder sonst irgend einer angepassten Quelle war. Damit sind Hochzeiten oder andere Events verfilmt, geschnitten und vertont worden.

(...)

Super - vielen Dank, Stargate! Genau nach diesen Infos habe ich gesucht! :thumbsup:
 
Chaostheorie

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.451
Punkte Reaktionen
2.153
Wer sich da hinstellt und schreibt das die Line-In Buchse Mist war hat entweder keine Ahnung oder kennt ausser USB Mist halt leider nichts anderes.

Mit den Geräten waren durchaus brauchbare Audio-Aufnahmen zu machen, ob das vom Kassettenrecorder, Plattenspieler oder sonst irgend einer angepassten Quelle war.

Apropos: Mein altes MBP Mid-2009 musste diesen Monat Hörspiel-mäßig noch einmal richtig schuften: :cool:

mu_digi-hsp1.jpg

mu_digi-hsp2.jpg

mu_digi-hsp3.jpg

mu_digi-hsp4.jpg
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
4
Aufrufe
376
geniuss
G
ohneschuhe
Antworten
4
Aufrufe
422
ohneschuhe
ohneschuhe
K
Antworten
1
Aufrufe
115
Elektroschrott
Elektroschrott
Oben