MacBook Pro 2020 extrem heiß und laut

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Ich bin ja auch nicht glücklich mit dem Lüfterverhalten meines MacBook Pro 13 (2020) 4TB3, jedoch stöbere ich gerade auf Airbnb nach Apartments und der Lüfter läuft mir unhörbaren 1250 upm.
Es ist also keine Fehlkonstruktion, denn sonst würde es ja alle Geräte betreffen.

Ich hoffe das beruhigt dich.

Das ist ja das "nervige", an manchen Tagen hat man nen Zoom Call offen und 10 Tabs - Lüfter bei unhörbaren 0-2500 Umdrehungen und somit alles top.
Und dann an nem anderen Tag beim gleichen Usecase geht das Teil plötzlich hoch. Aber entgegen dem Kommentar von davedevil ist dieses Verhalten wohl gar nicht so anders als bei vielen anderen Nutzern. Auf mydealz wird mittlerweile bei fast jedem Angebot des MacBook Pros 2020 vor dem Lüfterverhalten gewarnt, so zufrieden scheinen damit viele gar nicht mal zu sein.

Naja, sobald ich die Zeit finde setze ich das Teil nochmal vollständig zurück und sende es dann ein.
 

UnixCoon

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
133
Hallo zusammen,

ich habe mir das neue MacBook Pro 2020 in der Basisausstattung gekauft und bin leider extrem enttäuscht davon. Der Lüfter geht bei den kleinsten Anwendungen oder "Multi-Tasking" Fällen los und wird extrem laut. Ich komme von einem MacBook Air 2013 und würde das mit Kusshand zurücknehmen wenn ich's nicht schon verkauft hätte, so schlimm ist das. Kann es sein, dass ich ein Montagsgerät erhalten habe oder ist das normal (bei einem Preis von 1500€).

Ich füge mal einen Link zu einem Video bei, in dem man das ganz gut sehen kann. Ich hab da 2 kleine Word-Dateien auf, einen WhatsApp Web Client und Safari und davor auch keine anderen Anwendungen geöffnet gehabt. Das kann doch nicht normal sein?

Video-Link: https://drive.google.com/file/d/10BWex7GM9dX9weBPpAQ8ks66kuhoFmMV/view?usp=sharing

Ja, das kann sein. MacBook Pros dürfen nicht laut werden bei Office Anwendungen, wenn dann sehr leise. Nur bei intensiven Aufgaben wie Videoschnitt Export
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.081
Vielleicht liegt es ja auch nur an einer miesen Programmierung der Office-Software.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.931
Eine Sache muss uns klar sein, bei allen Geräten der Bauform des MacBook Pro 13, also auch bei denen von Dell, HP, Lenovo, Xiaomi oder wem auch immer reicht die Kühlkapazität nicht aus um die Intelprozessoren ab der 15 Watt Klasse unter Volllast zu kühlen.
Das bedeutet unter Volllast laufen die Lüfter nach ein paar Minuten auf Voller Drehzahl und der Prozessor wird gethrottelt.

Im Normalfall, beim surfen oder office Tätigkeiten läuft mein Prozessor auf 5-8% und alles ist gut.

Wenn jetzt bei meinem MacBook Pro 13 Hintergrundprozesse laufen die ihn schon zu 25% belasten (vielleicht wird ein Kern voll genutzt?) nervt mich der Lüfter auch mit 2.000-3.000 Umdrehungen. Das ging bei mir immer einher mit irgendwelchen photosync Prozessen.

Wenn jetzt meine Timemaschine eine Datensicherung macht kostet das auch ca. 20% Prozessorleistung.

Wenn man dann in einer Videokonferenz ist, die der Computer gut meistert und irgendeiner dieser Hintergrundprozesse springt an und der Computer läuft dann plötzlich mit 50% Auslastung und muss ca. 20 Watt wegkühlen, dann schafft er das nicht ohne deutlichen Lüftereinsatz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.569
Das ist ja das "nervige", an manchen Tagen hat man nen Zoom Call offen und 10 Tabs - Lüfter bei unhörbaren 0-2500 Umdrehungen und somit alles top.
Und dann an nem anderen Tag beim gleichen Usecase geht das Teil plötzlich hoch. Aber entgegen dem Kommentar von davedevil ist dieses Verhalten wohl gar nicht so anders als bei vielen anderen Nutzern. Auf mydealz wird mittlerweile bei fast jedem Angebot des MacBook Pros 2020 vor dem Lüfterverhalten gewarnt, so zufrieden scheinen damit viele gar nicht mal zu sein.

Naja, sobald ich die Zeit finde setze ich das Teil nochmal vollständig zurück und sende es dann ein.
Videocalls sind kein Pappenstiel. Apple hat bisher auf Intel gesetzt. Natürlich startet da auch irgendwann der Lüfter - auch bei meinem WinDienstrechner. Man könnte auch sein Smartdevice nur für Videocalls nutzen. So hat man den Rechnerbildschirm frei für was auch immer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Videocalls sind kein Pappenstiel. Apple hat bisher auf Intel gesetzt. Natürlich startet da auch irgendwann der Lüfter - auch bei meinem WinDienstrechner. Man könnte auch sein Smartdevice nur für Videocalls nutzen. So hat man den Rechnerbildschirm frei für was auch immer.
Vielleicht liegt es ja auch nur an einer miesen Programmierung der Office-Software.
Sorry, dass sind für mich alles keine Erklärungen oder Alternativen. Klar kann ich auch am iPad den Videocall machen, am iPhone auf Airbnb surfen und und und. Wofür hab ich dann das Macbook nochmal genau? Fürs schöne Aussehen?


Ein 1500€ Produkt (Notebook) muss 2020 im Stande sein, einen Videocall, eine Seite wie Airbnb oder solche Usecases zu packen. Kann es das nicht ist es schlicht und ergreifend ein Produkt für die Mülltonne. Hoffen tu ich ja aber immer noch darauf, dass die da was finden und beheben können.
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.688
Genau. Du hast es erfasst. Das MacBook 2020 ist Schrott und Du bist unter den Wenigen, die das herausgefunden haben... :hum:

Tut mir leid für den Sarkasmus, aber ich denke, dass es mit Sicherheit andere Gründe hat, dass Du so Probleme mit dem Teil hast.
 

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Genau. Du hast es erfasst. Das MacBook 2020 ist Schrott und Du bist unter den Wenigen, die das herausgefunden haben... :hum:

Tut mir leid für den Sarkasmus, aber ich denke, dass es mit Sicherheit andere Gründe hat, dass Du so Probleme mit dem Teil hast.

Ich sage ja auch wiederholt, dass es nur dann "Schrott" ist, sollte das eben normal sein. Dabei bringt es aber auch nichts, dass Macbook oder Apple schön zu reden. Die von mir beschrieben Usecases haben ohne Murren zu funktionieren und auf andere Geräte auszuweichen ist keine Alternative. Alles weitere in die Richtung ist dann eben Fanboy-Thema.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.569
Ein 1500€ Produkt (Notebook) muss 2020 im Stande sein, einen Videocall, eine Seite wie Airbnb oder solche Usecases zu packen. Kann es das nicht ist es schlicht und ergreifend ein Produkt für die Mülltonne. Hoffen tu ich ja aber immer noch darauf, dass die da was finden und beheben können.
Sag bitte Bescheid, in welche Mülltonne Du es legst.

Das Gerät kann, was Du einforderst. Du machst nur den Fehler Deine Erwartungshaltung unverrückbar einzufordern. Leistung erzeugt Wärme. Das bedeutet nun mal, dass das Teil sich abkühlen muss.

Viele User hier, hatten mit dem MBA die Dich frustrierende Problematik, beim Wechsel auf ein MBP hatten diese das nicht.

Es kann ja durchaus sein, dass Dein Book eine Macke hat, es ist nunmal ein Massenprodukt. Lass das checken und dann sieht weiter. Aber mich anzubellen führt Dich nicht zum Ziel, vorausgesetzt es kommt Dir darauf an.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.569
PS ich bin hier Apple Motzer par excellence. Aber ich kann das MBP bisher nicht schlecht reden. Die UVP würde ich nie dafür bezahlen, aber für den Preis, den ich bezahlt habe, ist das Ding durchaus eine Wucht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: OmarDLittle und electricdawn

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Kann mir jemand den Gefallen tun und sich diese Powerpoint mal auf seinem MacBook Pro 2020 anschauen. Handelt sich um ne 60 MB Datei, der Inhalt ist unwichtig, aber mein Pro dreht nach 2 Seiten auf konstante 7200 Umdrehungen und das bringt bei mir jetzt das Fass zum überlaufen. Hier liegt nen iPhone 5S in der Schublade, welches die Präsentation locker aus der Hüfte kann aber das 1500€!!! MacBook Pro (das ich nicht lache) soll das schlichtweg nicht können?

Oder läuft euer Pro dabei leise?

Link: https://drive.google.com/file/d/117XjwA3hhmgkd1AwGgI2GzdfxbdUCIL0/view?usp=sharing

Und sorry, bevor das wieder kommt:

Nein, mir die Präsentation auf dem 5S anzuschauen ist keine Alternative.

Edit: Der Link müsste jetzt gehen
 

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Sag bitte Bescheid, in welche Mülltonne Du es legst.

Das Gerät kann, was Du einforderst. Du machst nur den Fehler Deine Erwartungshaltung unverrückbar einzufordern. Leistung erzeugt Wärme. Das bedeutet nun mal, dass das Teil sich abkühlen muss.

Viele User hier, hatten mit dem MBA die Dich frustrierende Problematik, beim Wechsel auf ein MBP hatten diese das nicht.

Es kann ja durchaus sein, dass Dein Book eine Macke hat, es ist nunmal ein Massenprodukt. Lass das checken und dann sieht weiter. Aber mich anzubellen führt Dich nicht zum Ziel, vorausgesetzt es kommt Dir darauf an.

Ich wüsste nicht wo ich dich angebellt hätte. Ich bleibe aber dabei, dass das schön-reden und "wegdiskutieren" einiger hier einfach Schwachsinn ist. Oder denkst du ernsthaft, dass das "Argument": "Dann nutz doch das iPad für Calls" ein sinnvolles Argument ist, dass ein Pro Modell das schlichtweg nicht leisten kann? Oder, dass diese Version von zoom schuld ist, wenn sie doch auf einem Air 2013 (exakt gleiche Version) ohne Murren läuft?

Wo genau sind meine Erwartungshaltungen da zu hoch oder bin ich schlichtweg falsch bei Apple ( zumindest bei den neueren Notebooks)?
 

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.380
Meine Güte …

Vor einigen Jahren hat ein sogenannter Freund von mir mir aufs Butterbrot schmieren wollen, wie überflüssig Apple doch sei; dass iPhones nur Statussymbole seien und auch nichts besser machen als Android.

Auf meine Frage, ob er jemals ein iPhone in der Hand gehalten habe, antwortete er allen Ernstes:
"Ich habe schon viele Leute iPhones nutzen sehen."

Ja klar, na echt. Ich bin so verzweifelt, unbedingt ein "Status-iPhone" haben zu wollen, dass ich es auf Deibel komm raus kaufe, obwohl mein monatliches Einkommen dreistellig ist.

Warum ich das erzähle? Weil die Diskussionskultur hier mittlerweile in die gleiche Richtung verläuft.

Der erwähnte Freund war übrigens nach dieser Injurie die längste Zeit mein Freund gewesen.
 

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Meine Güte …

Vor einigen Jahren hat ein sogenannter Freund von mir mir aufs Butterbrot schmieren wollen, wie überflüssig Apple doch sei; dass iPhones nur Statussymbole seien und auch nichts besser machen als Android.

Auf meine Frage, ob er jemals ein iPhone in der Hand gehalten habe, antwortete er allen Ernstes:
"Ich habe schon viele Leute iPhones nutzen sehen."

Ja klar, na echt. Ich bin so verzweifelt, unbedingt ein "Status-iPhone" haben zu wollen, dass ich es auf Deibel komm raus kaufe, obwohl mein monatliches Einkommen dreistellig ist.

Warum ich das erzähle? Weil die Diskussionskultur hier mittlerweile in die gleiche Richtung verläuft.

Der erwähnte Freund war übrigens nach dieser Injurie die längste Zeit mein Freund gewesen.

Sorry aber was hat das mit den Lüfterproblemen meines MacBooks zu tun? Oder wolltest du uns/mir mitteilen wie toll du Apple findest und das es da keine berechtigte Kritik oder defekte Geräte (hoffentlich in meinem Fall) gibt? Okay hast du dann getan, ich bin/war selber ein großer Apple Fan, was nicht heißt, dass ich den Leitsatz Apples: "You using it wrong" als mein Credo ansehe. Ich habe das Pro in meinem Fall mit einem Air (ja auch vom tollen Apple) verglichen. Also, echt nicht unfreundlich gemeint aber dein Beitrag tut absolut nichts zu Sache.
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.539
Ich sage ja auch wiederholt, dass es nur dann "Schrott" ist, sollte das eben normal sein. Dabei bringt es aber auch nichts, dass Macbook oder Apple schön zu reden. Die von mir beschrieben Usecases haben ohne Murren zu funktionieren und auf andere Geräte auszuweichen ist keine Alternative. Alles weitere in die Richtung ist dann eben Fanboy-Thema.
Es ist nicht normal ... Aber wer die 2 Minuten nicht hat, das Ding mal komplett zurückzusetzen und dann lieber mehr als eine Woche auf das Gerät verzichtet, dem ist mit Ratschlägen wohl auch nicht geholfen.

Entweder hat dein Gerät einen Hardwaredefekt (was ich nicht glaube) oder aber es ist da irgendwas unrund im System. Beim Neuistallieren kann man das Gerät getrost alleine lassen. Das ist also kein wirklicher Aufwand ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Es ist nicht normal ... Aber wer die 2 Minuten nicht hat, das Ding mal komplett zurückzusetzen und dann lieber mehr als eine Woche auf das Gerät verzichtet, dem ist mit Ratschlägen wohl auch nicht geholfen.

Entweder hat dein Gerät einen Hardwaredefekt (was ich nicht glaube) oder aber es ist da irgendwas unrund im System. Beim Neuistallieren kann man das Gerät getrost alleine lassen. Das ist also kein wirklicher Aufwand ...
Also 2 min dauert der Clean install bei mir bei weitem nicht, aber ja die zeit habe ich momentan nicht wirklich oder nur sehr sehr ungern. Das einsenden ist zur Zeit auch absolut keine Möglichkeit, das würde sowieso erst in 2-3 Wochen stattfinden können.

Dieser Thread wird auch langsam viel zu voll, am Anfang haben wir mit dem Test und dem Terminal nach Ursachen gesucht und dann wird halt leider viel drumherum geschrieben. Die Powerpoint war jetzt ähnlich wie das Youtube Video hier ein geeigneter Benchmark um zu testen: liegt es an meinem MacBook oder kann das 2020er so eine Alltags-Präsentation tatsächlich schlichtweg nicht abspielen. Da braucht man dann nämlich nicht nach Gründen bei der Versionsnummer oder sonst was suchen, wenn das „Problem“ alle mit nem 2020er Pro haben sollten.
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.539
Diese von dir geschilderten Probleme sind (wie auch mehrfach schon in diesem Thread erwähnt wurde) nicht normal. Dass es beim Abfordern von Leistung laut wird ist hingegen normal. Aber eben nicht, in dem von dir beschriebenen Ausmaß.
 

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Diese von dir geschilderten Probleme sind (wie auch mehrfach schon in diesem Thread erwähnt wurde) nicht normal. Dass es beim Abfordern von Leistung laut wird ist hingegen normal. Aber eben nicht, in dem von dir beschriebenen Ausmaß.
Danke, darum ging es mir im ganzen Thread. Das bei beanspruchen des MacBooks der Lüfter irgendwann angeht ist mir natürlich bewusst, aber dabei hatte ich an Bildbearbeitung und Videoschnitt gedacht und nicht an Surfen auf Airbnb & sich ne Powerpoint anzusehen. Die Installation aus dem Clean Install läuft bereits (habe mich doch durchgerungen es jetzt schon zu machen) und werde das direkt mit der PowerPoint testen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever, electricdawn und SirVikon

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.521
nicht an Surfen auf Airbnb & sich ne Powerpoint anzusehen
Du scherst das alles über einen Kamm. Es gibt Webseiten, da legt mein 2020er nach wenigen Minuten los mit voller Lautstärke zu pusten (wenn der Tab gerade im Vordergrund ist). Wenn ich nicht gerade über sowas stolpere, ist das Gerät still. Es ist also sowohl normal, dass das Gerät beim Surfen leise ist als auch höllisch laut.

Wenn mein Macbook laut ist, kann ich es in 100% der Fälle mit der Aktivitätsanzeige auf den Verursacher zurückverfolgen. Es ist nur so, dass die Lüftung zeitversetzt einsetzen kann (zuerst muss sich das Gerät ordentlich aufheizen, das dauert zumindest eine Minute oder zwei). Wenn du erst in die Aktivitätsanzeige schaust, wo es bereits laut ist, ist der CPU-fressende Prozess vielleicht schon längst weg oder hat sich beruhigt. Der Mac hingegen muss halt noch runterkühlen.

Jedenfalls machst du mit dem Ding irgendwas, manchmal ist es leise, manchmal nicht, aber zu einer genaueren Diagnose kommst du da nicht.

Ist das Ding bei der Powerpoint immer laut? Oder nur manchmal, oder immer bei diesem bestimmten Dokument? Was sagt die Aktivitätsanzeige? Dann weißt du am Ende, liegt es am Powerpoint-Programm generell, liegt es spezifisch am Dokument oder hat es nichts mit Powerpoint zu tun (könnte was Anderes im Hintergrund gelaufen sein).

Mit den hier vorliegenden Infos können wir nur sagen, dass irgendwas nicht stimmen wird. Bei meinem 2020er hab ich die Lüfter seit Tagen nicht mehr gehört, und ich nutze es täglich einige Stunden lang, auch jetzt gerade um das hier zu schreiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn und dg2rbf

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
93
Du scherst das alles über einen Kamm. Es gibt Webseiten, da legt mein 2020er nach wenigen Minuten los mit voller Lautstärke zu pusten (wenn der Tab gerade im Vordergrund ist). Wenn ich nicht gerade über sowas stolpere, ist das Gerät still. Es ist also sowohl normal, dass das Gerät beim Surfen leise ist als auch höllisch laut.

Wenn mein Macbook laut ist, kann ich es in 100% der Fälle mit der Aktivitätsanzeige auf den Verursacher zurückverfolgen. Es ist nur so, dass die Lüftung zeitversetzt einsetzen kann (zuerst muss sich das Gerät ordentlich aufheizen, das dauert zumindest eine Minute oder zwei). Wenn du erst in die Aktivitätsanzeige schaust, wo es bereits laut ist, ist der CPU-fressende Prozess vielleicht schon längst weg oder hat sich beruhigt. Der Mac hingegen muss halt noch runterkühlen.

Jedenfalls machst du mit dem Ding irgendwas, manchmal ist es leise, manchmal nicht, aber zu einer genaueren Diagnose kommst du da nicht.

Ist das Ding bei der Powerpoint immer laut? Oder nur manchmal, oder immer bei diesem bestimmten Dokument? Was sagt die Aktivitätsanzeige? Dann weißt du am Ende, liegt es am Powerpoint-Programm generell, liegt es spezifisch am Dokument oder hat es nichts mit Powerpoint zu tun (könnte was Anderes im Hintergrund gelaufen sein).

Mit den hier vorliegenden Infos können wir nur sagen, dass irgendwas nicht stimmen wird. Bei meinem 2020er hab ich die Lüfter seit Tagen nicht mehr gehört, und ich nutze es täglich einige Stunden lang, auch jetzt gerade um das hier zu schreiben.

Ich schere nicht wirklich alles über einen Kamm & dass verschiedene Websiten unterschiedliche Anforderungen an das Macbook haben können hatten wir auch schon. Ich weiß auch, dass man jetzt ne mit Java vollgepackte Website nehmen kann die vermutlich fast jeden Laptop so sehr fordern würde, dass die Lüfter einsetzen. Darum oder um solche Fälle geht es aber bei mir eben nicht, es geht um 3 Tabs von Airbnb und da braucht mir ehrlich gesagt keiner sagen, dass auch da solche massiven Unterschiede herrschen würden, dass da keine "Vergleichbarkeit" gegeben ist.

Das ein Lüfter zeitversetzt einsetzt weiß ich, der Schlussfolgerung kann ich aber nicht folgen: Wenn der Prozess beim aufsummen des Lüfters schon weg ist, kann ich nicht vorzeitig nachschauen was die Last ausgelöst haben soll (dann wäre die Anwendung Aktivitätsanzeige auch völlig sinnlos).


Zum letzten Abschnitt:

Genau dafür, für die "exakte" Vergleichbarkeit habe ich die Powerpoint-Präsentation hier hochgeladen:

- sollten alle anderen kein Problem damit haben die mit Ton ein paar Seiten abzuspielen (nochmal, abspielen und nicht durch Seiten scrollen), dann liegt es an meinem Mac, sei es die Software (kann's nicht sein, da das Macbook seit gestern Abend komplett frisch ist) oder eben die Hardware

- sollten auch andere das Problem haben, weiß ich, dass das wohl normal ist und kann mich dann wenn ich die Lust dazu habe auf die Suche nach der Ursache begeben (zu große oder schlecht gemachte Powerpoint, grundsätzlich ein Problem mit Powerpoint etc.)

Verstehst du was ich meine? Daher die "einfache" bitte das zu testen und dann seh ich ja, ob's normal oder nicht normal ist.
Alles weitere (wie hoch meine Anforderungen dann sind und wie ich mit dem Ergebnis umgehe) ist dann ja mein Bier und sollte nicht diskutiert werden müssen.