MacBook Pro 2020 – 13" vs 16"

Diskutiere das Thema MacBook Pro 2020 – 13" vs 16" im Forum MacBook. Ich möchte mir ein MBP kaufen. Dieses soll auch in der Zukunft 4k Videoschnitt gut händeln können. Da ich mir bei...

D

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.105
Das ist so schön Deutsch nur in zwei Gerätekategorien zu denken.

Apple ist ein amerikanisches Unternehmen und traditionell im Familien- und Bildungsbereich verankert. Sie Sparten Business und Videokreative sind ja eher recht neu für Apple.

Verfolgt man viele amerikanische Tests, stellt man fest, dass iPad Basic und Macbook Air Geräte für Studenten und Familien sind. Kleine Mediencompanies etc nutzen die Macbook Pros 13" und die 16er sind eben fürs richtige Geldverdienen gedacht.

Dieser Geist weht mehr oder minder in allen Produktkategorien.

Gerade der Einstiegsgerätebereich ist für Apple enorm wichtig, da er das Fundament für zukünftige Käufer bildet. Fast würde ich wetten, dass Apple vor allen an der West- und Ostküste viele Rechner verkauft.
 
U

UnknownApple

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
43
Das 16er ist 37% grösser und 43% schwerer.
Für mich ist das ein massiver Unterschied, nicht nur wenn ich 43% zunehmen würde.
Und das ganze nochmal als Bild im Bezug auf "wenig Unterschiede".

1589113836626.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever, SteffenMacPro und lulesi
SteffenMacPro

SteffenMacPro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2020
Beiträge
7
Erst mal herzlichen Dank für das ganze Feedback 🥰

Zum Thema 4k Arbeit im Detail:
Aktuell arbeite ich hauptsächlich mit 2k Material von der Canon 5Dm3.
Nächstes Jahr werde ich dann wahrscheinlich hauptsächlich
4k Material von der Canon R5 oder R6 verarbeiten.
Es sind in der Regel Projekte die unter 10min lang sind.
Manchmal aber auch bis zu 1h.
Nur Schnitt, einfache Übergänge und noch etwas ColorGrading.
Die Softwar ist Premiere oder DaVinci.

Zum Thema Mobilität:
Das 13er ist doch deutlich handlicher als das 16er.
Die Displaygröße reicht mir unterwegs eigentlich aus und
zu Hause arbeite ich am 27" IPS 4k Monitor (LG 27UD69).
Nächstes Jahr werde ich wahrscheinlich öfter außer Haus arbeiten.
Dabei ist das höhere Gewicht beim Rad fahren oder
Bahn fahren auf jeden Fall ein Nachteil.
Das größere Display ist dann aber natürlich ein Vorteil.

Zum Thema Leistung:
Die CPU SingleCore Leistung unterscheidet sich wohl kaum.
Die CPU MultiCore Leistung ist bei 16er bis zu doppelt so hoch.
Die GPU Leistung bei 16er ist ca. drei mal so hoch.

Die Frage ist nur,
wo wird die doppelte CPU MultiCore und
dreifache GPU Leistung einen Unterschied machen? 🤔
 
SteffenMacPro

SteffenMacPro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2020
Beiträge
7
Bleibt die Frage ob Du den Mehrpower für deine Anwendungen benötigst?
Keine Ahnung, 4K Videoschnitt wirst Du auf beiden gut machen können, das MBP16 hat aber ein grösseres Display und wird beim Exportieren etwas schneller sein.
Ist das für Dich wichtig ob es z.B. 1 Minute oder 1:15 dauert?

Meine Empfehlung, nimm das MBP 16 für die paar Euros mehr, Du hast überall Vorteile, nur eben nicht bei der Mobilität.
Danke Lulesi!
Sehr gute Zusammenfassung 😊
Wenn der einzig spürbare Unterschied nur bei Exportieren liegen würde,
dann würde sich das für mich wahrscheinlich nicht lohnen.
Ich merke bei meinem PC bei Premiere aber einen deutlichen Unterschied durch die Unterstützung der Nvidia GPU. 🤔
 
D

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.105
Frag doch lieber Leute, die wirklich 4k Projekte schneiden. Der Export auf einem MBP16 und auch Rendern wird deutlich schneller sein, als auf dem 13er, sicher nicht nur 15sec kürzer. Vor allem bei Nicht-Apple SW. Da Vinci ist extrem Ressouren lastig.
 
SteffenMacPro

SteffenMacPro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2020
Beiträge
7
Sehe es wie Luesi. Das MacBook 8th gen mit 16GB RAM ist für die meisten vollkommen ausreichend und im
Preis nicht zu toppen. Dazu dann die klasse Tastatur. Für die paar % mehr Leistung lohnt sich aus meiner Sicht der Aufpreis nicht. Ein klasse mobiles Gerät mit der Möglichkeit an einem externen Monitor viel Spaß zu haben.
16GB RAM und 512GB ROM wäre meine minimal Konfiguration.
Dabei kostet das MBP mit i5-10Gen. "nur" 255€ mehr.
Man bekommt dafür zwei Lüfter die sich auf die CPU Leistung und natürlich auch auf die Lautstärke auswirken.
Die GPU Leistung ist ca. 50-80% höher und du bekommst 4x TB3.
Wenn man keinen hohen Leistungsbedarf hat kommt man mit dem i5-8Gen. mit 8GB und 256GB bestimmt gut hin.
Aber ansonsten würde ich auf jeden Fall zur i5-10Gen. Variante raten.
 
D

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.105
16GB RAM und 512GB ROM wäre meine minimal Konfiguration.
Dabei kostet das MBP mit i5-10Gen. "nur" 255€ mehr.
Man bekommt dafür zwei Lüfter die sich auf die CPU Leistung und natürlich auch auf die Lautstärke auswirken.
Die GPU Leistung ist ca. 50-80% höher und du bekommst 4x TB3.
Wenn man keinen hohen Leistungsbedarf hat kommt man mit dem i5-8Gen. mit 8GB und 256GB bestimmt gut hin.
Aber ansonsten würde ich auf jeden Fall zur i5-10Gen. Variante raten.
Da interpretierst Du aber viel in der Theorie. Lies doch einfach mal ein paar Tests.
 
SteffenMacPro

SteffenMacPro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2020
Beiträge
7
Frag doch lieber Leute, die wirklich 4k Projekte schneiden. Der Export auf einem MBP16 und auch Rendern wird deutlich schneller sein, als auf dem 13er, sicher nicht nur 15sec kürzer. Vor allem bei Nicht-Apple SW. Da Vinci ist extrem Ressouren lastig.
Und diese Leute finde ich hier nicht?
Eher bei slashcam.de oder ... ? Hast du einen Tipp?
 
J

JaWieDenn

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2020
Beiträge
63
16GB RAM und 512GB ROM wäre meine minimal Konfiguration.
Dabei kostet das MBP mit i5-10Gen. "nur" 255€ mehr.
Genau deswegen nur 256GB RAM. Das Preis Leistungsverhältnis ist klasse. Die meisten Daten liegen bei mir bspw. auf dem NAS. Bei anderen ggf. externe Festplatten. Der Rechner dient nur als Zwischenspeicher bzw. hält für die Bearbeitung her.

Die GPU reicht für viele aus. In Sachen CPU Performance ist kein hoher Mehrwert zu erwarten.
 
Madcat

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.219
Ich habe die Aussage von lulesi so verstanden, dass die kleinen 13"-Geräte reichen, wenn man keine besondere Leistungsanforderung hat. Ich habe diese nicht, benötige aber trotzdem die teuren Geräte wegen der Anschlüsse.
Was noch viel schlimmer ist sind Luxusprobleme. Ich hab mich auch für die Variante mit den 4 Anschlüssen entschieden...ich wollte halt auf jeder Seite einen Anschluss haben...ok, und mindestens 1 TB im Gerät...:D
Sie Sparten Business und Videokreative sind ja eher recht neu für Apple.
Ähm....Business recht neu für Apple? Foto, Graphik, DTP usw. ist für dich also kein Business, die Sparten in denen Apple zumindest schon in den 80er, 90er und 2000er stark aufgestellt war? OK :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi
D

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.105
Was noch viel schlimmer ist sind Luxusprobleme. Ich hab mich auch für die Variante mit den 4 Anschlüssen entschieden...ich wollte halt auf jeder Seite einen Anschluss haben...ok, und mindestens 1 TB im Gerät...:D

Ähm....Business recht neu für Apple? Foto, Graphik, DTP usw. ist für dich also kein Business, die Sparten in denen Apple zumindest schon in den 80er, 90er und 2000er stark aufgestellt war? OK :D
Du weißt denke ich sicher, was ich mit Business meine. Die ganz normalen Unternehmen.
 
hr47

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.430
Erst mal herzlichen Dank für das ganze Feedback 🥰

Zum Thema 4k Arbeit im Detail:
Aktuell arbeite ich hauptsächlich mit 2k Material von der Canon 5Dm3.
Nächstes Jahr werde ich dann wahrscheinlich hauptsächlich
4k Material von der Canon R5 oder R6 verarbeiten.
Es sind in der Regel Projekte die unter 10min lang sind.
Manchmal aber auch bis zu 1h.
Nur Schnitt, einfache Übergänge und noch etwas ColorGrading.
Die Softwar ist Premiere oder DaVinci.

Zum Thema Mobilität:
Das 13er ist doch deutlich handlicher als das 16er.
Die Displaygröße reicht mir unterwegs eigentlich aus und
zu Hause arbeite ich am 27" IPS 4k Monitor (LG 27UD69).
Nächstes Jahr werde ich wahrscheinlich öfter außer Haus arbeiten.
Dabei ist das höhere Gewicht beim Rad fahren oder
Bahn fahren auf jeden Fall ein Nachteil.
Das größere Display ist dann aber natürlich ein Vorteil.

Zum Thema Leistung:
Die CPU SingleCore Leistung unterscheidet sich wohl kaum.
Die CPU MultiCore Leistung ist bei 16er bis zu doppelt so hoch.
Die GPU Leistung bei 16er ist ca. drei mal so hoch.

Die Frage ist nur,
wo wird die doppelte CPU MultiCore und
dreifache GPU Leistung einen Unterschied machen? 🤔
Das Perfomance Plus liegt vor allem in der Grafikkarte, die weniger komplexe, aber dafür spezialisierte Befehlssätze hat.
Überall da, wo Rendern erforderlich ist, wird es erheblich schneller (etwa 3x so schnell) gehen. Auch die Echtzeitwiedergabe profitiert davon enorm.
Die höhere Anzahl der Kerne und die daraus resultierende höhere Multicore-Leistung macht sich ebenfalls bemerkbar. Zumindest bei FCP (das ich nutze). Bei Adobe hingegen soll die MultiCore Nutzung weniger gut optimiert sein - ich weiß das aber nicht aus eigener Erfahrung.
Erwähnenswert ist noch der bauartbedingte (mehr Platz) deutlich bessere Sound des 16" Modells.

Auf der anderen Seite macht sich der höhere RAM-Takt beim 13" (3733 gegenüber 2666 beim 16") ebenfalls durchaus ausgleichend bemerkbar. So ist das Arbeiten in Lightroom auf beiden Modellen nahezu gleich schnell.

Schau dir das mal hier in der Praxis an (Videoschnitt ab 09:37, aber auch das ganze Video ist hier interessant):

Flüssig arbeiten wirst du mit beiden Varianten können. Das 16" Modell ist aber schneller und wegen der guten dedizierten Grafikkarte auch zukunftssicherer.

Last but not least mein persönlicher Eindruck (ich nutze das MacBook Pro 16" mit 8Core CPU und 5500M Grafikkarte):
Ich hätte nie gedacht, das ein NoteBook mal meinen voll aufgerüsteten Mac Pro 5,1 (3,33GHZ 2x6 Core, 512 GB M2SSD, RX480, 32GB RAM) komplett ersetzen könnte.
Tatsächlich ersetzt das MBP ihn nicht nur, sondern ist in den meisten Disziplinen sogar schneller oder aber mindestens gleichauf. Shadow of the Tomb Raider unter MacOS in 1080p, hohen Details und 60FPS. Kaum zu glauben, aber geht.
Von daher würde ich dir auch zur 5500M raten. Das Modell mit 8Core, 1TB SSD und 5500M kann man für etwa 2850€ bekommen - also hier bloss nicht direkt bei Apple kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro und Madcat
Madcat

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.219
Du weißt denke ich sicher, was ich mit Business meine. Die ganz normalen Unternehmen.
Nein, ich weiß nicht was du meinst. Was sind denn für dich "ganz normale Unternehmen"? Für mich ist schon der Bäcker um die Ecke mit seinen drei Mitarbeitern ein ganz normales Unternehmen. Ist ein Unternehmen, dass z.B. nur eine Lokalzeitung publiziert, ein normales Unternehmen? Oder das Photostudio um die Ecke? Ist das ein normales Unternehmen?
 
D

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.105
Nein, ich weiß nicht was du meinst. Was sind denn für dich "ganz normale Unternehmen"? Für mich ist schon der Bäcker um die Ecke mit seinen drei Mitarbeitern ein ganz normales Unternehmen. Ist ein Unternehmen, dass z.B. nur eine Lokalzeitung publiziert, ein normales Unternehmen? Oder das Photostudio um die Ecke? Ist das ein normales Unternehmen?
Lassen wir es. Wer viel News zu Apple gelesen hat und Apple generell verfolgt weiss das. Keine Ahnung, ob Du mit Absicht bockst.

Gerade iOS Geräte werden immer mehr im Einzelhandel und Gastron eingesetzt, Apple durchdringt aber vor allem Konzerne in der Luftfahrt, Automatisierung, Event, Automobilindustrie.
 
lulesi

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.481
In der Luftfahrtindustrie und Automobilindustrie bin ich zuhause, dort findet man Apple Computer wie imacs, macpros oder macbooks aber äußerst selten.
Neben den Grafikabteilungen findet man die vielleicht noch am Empfang oder bei Topmanagern oder auf Messen, von einer durchdringung würde ich da nicht reden.
Es gibt halt einige spezielle Aufgaben wo es verstärkt auf Design ankommt oder mächtige Fachabteilungen der IT klarmachen können dass sie etwas spezielles benötigen.

Etwas anderes sind die IOS Geräte, respek. Iphones, die sind absoluter Industriestandard.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fischerttd

Ähnliche Themen

A
Antworten
69
Aufrufe
3.163
patrick412
P
D
Antworten
890
Aufrufe
47.789
newmacuser20
N
Tolinio
Antworten
1.532
Aufrufe
96.732
UnknownApple
U
Oben